#30 - Euer Input für Schlusskonferenz 169


#21

Kovac
Idealer Zeitpunkt für Kovac zu wechseln. Auch, weil Potential bei Eintracht dieses Jahr wohl vollständig ausgereizt. Was hätte nächstes Jahr noch Aufregendes kommen sollen?

Bobic würde ich zutrauen, einen neuen passenden Trainer zu finden.

Ob es Kovac in München wirklich hinkriegt, muss man abwarten…
Einerseits noch relativer Trainernovice,
andererseits natürlich Spielererfahrung bei einem Club wie Bayern (mit Dreifach-Belastung, weswegen Nagelsmann und Hasenhüttl ja ausfielen).
Und das wichtigste: er kommuniziert gut und kann womöglich deshalb die Stars bändigen. Wenn er denn dauerhaft Rückhalt von „oben“ hat…

Das kann also klappen, muss aber nicht. Und das wiederum kann die Bundesliga-Spitze nächstes Jahr spannender machen… ich hoffe darauf!

Zum Spiel: habt ihr es auch so gesehen, dass Wagner beim 1:1 fast noch am Tor vorbeigeschossen hätte…? :wink:

Stuttgart: völlig unnötiger Gegentreffer in der letzten Minute. Warum steht Zieler so weit vor dem Tor?


#22

Kovac
Ich würde hier gerne mehr schreiben, aber ich schließe mich den meisten Vor-Schreibern an: peinliches Theater. Da wurde wieder Porzellan zerschlagen. Glückwunsch Uli: so führt man also einen modernen Verein…

Ihm als Trainer traue ich übrigens einiges zu, wusste aber gerne von Basti (es tut sicher weh, sorry) ob man erwarten kann, dass er auch junge Spieler aus der eigenen Jugend oder zumindest Talente bringt.

Zum Rest der Liga: der Relegstionsrang ist imo noch offen und es stellt sich die Frage, wer oben welchen Platz belegt. Gladbach dürfte wohl nach dem Debakel in München aus dem Rennen sein. Aber sonst?

Sollte sich die Trainerdiskussion in Köln verfestigen (Anfang ist ja scheinbar Kandidat?!): was haltet ihr von ihm?

Dann einfach Meinungen von euch bitte:
Ist die Robbers-Verlängerung sinnvoll?
Wird Schalke Vizemeister?
Schafft Raba die CL? Und falls nein: darf Hasenhüttl bleiben?

Grüße.


#23

Thema Trainer

Letztens beim Spiel FC Salzburg - Lazio hab ich von einigen hohen Fanvertretern gehört, dass der Trainer (Marco Rose) im Sommer nach Deutschland wechseln wird. Evtl zu Dortmund? Oder doch zu RaBa? Ich würds ihm beide Aufgaben zutrauen, auch wenns doch ein großer Sprung wäre.

Kovac

Wäre es nicht für Kovac reizvoller mit der Eintracht nächster Jahr international für Furore zu sorgen als mit Bayern die Meisterschaft zu gewinnen? Bei der SGE hätte er sich unsterblich (oder zumind. ein bisschen) machn können, bei Bayern wird er wahrscheinlich nur einer von vielen sein.

Bayern

Schön langsam trau ichs Bayern zu, heuer sogar das Triple zu holen. Leider! und das obwohl sie für mich nicht wirklich überzeugend spielen (dennoch besser als noch im Februar). Aber die Topteams schalten sich alle selbst aus (Man city, Barca, Psg). As rom und liverpool sollten nicht das problem sein und wie anfällig real heuer ist, hat juve gezeigt.


#24

Bayern schafft das Tripel nicht. Möglicherweise gewinnen sie die CL aber nicht den Pokal :slight_smile:
In Leverkusen ist Schluss, oder aber im Finale.
Es wäre zwar ein monumentales Denkmal für Heynckes aber auch eine riesige Bürde für die Nachfolger.


#25

Zum Thema Kovac auch recht interessant, weils im Prinzip genau dasselbe ist:

Kiel steht kurz vor dem Aufstieg und Köln schnappt sich (vermutlich) den Trainer. (Der Aufstiegskampf in der zweiten Liga ist btw auch genial. Die Top3 spielen alle noch mal gegeneinander und haben interessante Formkurven)

Bayern würde gegen Liverpool und unser offensives, temporeiches Pressing massivste Probleme haben. So sicher steht Bayern defensiv nicht.


#26

Halbfinale CL … der FCB wäre gut beraten, jeden Gegner ernst zu nehmen. Mit der Einstellung der anderen ist Porto damals CL-Sieger geworden. Allen ging es nur noch um die Höhe des Sieges und am Ende haben sie ziemlich dumm aus der Wäsche geguckt


#27

@HamezMilner
Was Anfang und die Störche angeht: Da ist der Fall schon allein deshalb ein anderer, weil Markus Anfang einen gültigen Vertrag sowohl für die zweite, als auch für die erste Liga hat. Und Holstein hat die Hand drauf. Unterschreiben sie jetzt den Vertrag, dann haben sie selber schuld.

Im übrigen soll es, was man hier im Norden hört, noch lange nicht so fix sein, wie der Express es gerne hätte


#28

Er mag keine Klausel haben, aber sowas bringt doch trotzdem in einer brisanten Saisonphase massive Unruhe rein.

Es ist sicher nicht das selbe, aber ich seh da irgendwo Ähnlichkeiten.


#29

Danke für euren Input! Konnte ihn sehr gebrauchen. Sendung startet bald.


#30

Wollen wir’s hoffen :wink:


#31

Da geb ich dir recht. die Abwehr von Liverpool ist aber dennoch zu schwach und Lewandowski würde da das ein oder andere Tor machen, von daher seh ich Bayern im Vorteil. In nem Finale kann aber alles passieren :wink:


#32

Das mit der schwachen Defensive ist ein Vorurteil aus den letzten Jahren, das so nicht mehr zutrifft.
Spästestens seit dem Transfer von VVD steht die Defensive sicher und ist eines Spitzenteams würdig und Karius statt Mignolet hat auch sehr viel verbessert. Liverpool ist defensiv ernstzunehmen (jedenfalls wenn VVD spielt).
1 Gegentor in 4 KO-Spielen der CL. City hatte im Hinspiel 0! Torschüsse.
Die zweitmeisten weißen Westen in der Premier League. Generell nur 35 Gegentore in der Liga, von denen aber 9 aus zwei Spielen (die einfach ein rabenschwarzer Tag waren) kommen. Weil ichs grad gesehen habe: Seit dem 1-4 gegen die Spurs am 23. Oktober hat kein Team der Liga weniger Tore kassiert als Liverpool (19), nicht mal Burnley oder City.

Ein Finale gegen Bayern wäre mein Traum. Um unsere Abwehr mache ich mir jedenfalls keine Sorgen, zumal mich auf der anderen Seite auch Bayern dieses Jahr defensiv nicht restlos überzeugt.
Aber erst mal müssen wir Rom packen und Bayern Madrid, dann sehen wir weiter.


#33

Ich schreibe das mal hier hin, weil es zum Spieltag #30 gehört, aber wohl erst in Sendung zum 31. Spieltag aufgenommen werden könnte.

Mal abgesehen von der technisch unschön gelösten VAR-Entscheidung zum 1:0 von Mainz gegen Freiburg hat sich der SC aus den letzten 3 Spieltagen gefühlte 2 Torschüsse erspielt.
Dass ein Terrazino, Kapustka, Kent, Ravet oder Höler die Ausfälle bzw. Weggänge von Grifo, Philipp, Niederlechner und Franz nicht adequat ersetzen können, hat sich beim SC schmerzhaft gezeigt. Was ist aber aus der extremen Standard-Stärke vom Ende der Hin- bzw. Anfang der Rückrunde geworden und wie kann man das wieder abrufen? Vom Kader her hat sich seit dem eigentlich nichts verändert, aber ich weigere mich das immer “in den Köpfen” der Spieler zu suchen.

Vielen Dank für den Rasenfunk und viele Grüße aus dem dennoch sonnigen Freiburg.
Adrian


#34

Ich hab zu der Elfmeterszene noch was zu schreiben:

Erstens hab ich gelernt, daß eine klare Fehlentscheidung vorliegen muß, damit der VAR den Schiedsrichter kontaktieren darf. Eine klare Fehlentscheidung war es nicht, schließlich sehe ich nicht, daß es ein klar absichtliches und damit strafbares Handspiel war.

Zweitens hieß es gestern, daß die Entscheidung noch gefällt werden kann, solange der Schiedsrichter noch auf dem Platz ist. Hier (ca ab 1.20) ist zu sehen, daß er schon vom Platz war, als der VAR ihn kontaktiert

Ich empfinde das als sehr unglücklich. und wenn ich Freiburg wäre, würde ich bei Schickhardt mal anfragen


#35

Sorry für die späte Antwort, bin nicht so häufig im Forum unterwegs.
Ja möglich, dass das mit der schlechten Defensive großteils ein Vorurteil aus den letzten Jahren ist, aber ganz von meiner Meinung möchte ich da nicht weggehen.
Zugegeben ich seh jetzt nicht wirklich viele Liverpool-Spiele, aber dennoch wirst du mir wohl zustimmen, dass eure Offensive der Hauptgrund ist, warum ihr da steht wo ihr steht.
In der PL sehe ich eure Hintermannschaft deutlich unter dem Niveau von City, Chelsea und auch Tottenham (Burnley nehm ich da jetzt mal nicht so ernst), auch United sehe ich vor Liverpool, obwohl die meiner Meinung nach auch nicht sehr stabil sind und De Gea über vieles hinwegtäuscht. Und von der Torhüter-Position her, sorry, aber Karius find ich jetzt nicht mal in den Top 10 der PL-Torhüter. Möglich, dass er in den letzten Spielen nicht so schlecht war, aber ich habe so viele Erinnerungen an Patzern von ihm, da hilft ein gutes halbes Jahr auch nicht.
Und möglicherweise ist auch die Offensive der Grund warum Liverpool hinten so gut steht. Durch das Pressing unter Klopp, das immer besser klappt, gibts schon viele frühzeitige Balleroberungen und die Hintermannschaft von Liverpool wird entlastet. Über Salah, Firmino und Mane muss aktuell nicht viel gesprochen werden, die sind in Außnahme-Formen. Allerdings bin ich gespannt, was Liverpool macht, wenn Salah mal nicht in Form ist oder sich verletzt (denn diese Ausnahmeform hat er ja erst wirklich seit dieser Saison, vorher war er ein ich sage mal besserer Durchschnitts-Spieler).
Und zu CL, erstmals Respekt, ich dachte gegen City hätte Liverpool da keine Chance, aber falsch gedacht. Man sieht wie wenig einfallsreich Pep auf Systeme ist, die die eigene Mannschaft früh unter Druck setzen. Natürlich war da auch ein bisschen Glück dabei (Tor von Sand war regulär, Salahs Tor war Abseits), aber schlussendlich verdient weiter.

Zu Bayern will ich dir recht geben, auch die sind heuer defensiv nicht wirklich überzeugend, das hat Leipzig gezeigt, das hat Sevilla im Hinspiel gezeigt, aber es genügt halt doch immer. Weil die Offensive halt noch überragender ist und die Hintermannschaft doch genügend macht um wenig Chancen bzw. Tore zuzulassen. Allerdings schätze ich die Offensive von Bayern stärker ein als die von Liverpool, aber mal sehen, in einem Finale wäre alles möglich.
Ich hoffe und gehe aber noch von einem Finale Real - Liverpool aus und da bin ich gespannt wie Ronaldo von Liverpools Hintermannschaft gestoppt werden soll.
Und noch eines wollt ich loswerden. Liverpool ist für mich irgendwie die einzige Mannschaft, der ich es jederzeit zutraue noch eine hohe Führung herzugeben (siehe Sevilla in der Gruppenphase, siehe 2 Spiele in der PL wobei ich die Gegner geraden nicht weiß und kürzlich auch gegen West Brom ein 2:0). Woran das liegt, mag ich nicht zu beurteilen, es ist nur auffällig, dass es Liverpool so häufig passiert.