#01 – Euer Input für die Schlusskonferenz


#21

Der DFB hat schlüssig dargestellt, warum der Ribery-Elfer kein Fehler vom VAR war: https://www.dfb.de/news/detail/dfb-schiedsrichterkommission-var-hat-zurecht-nicht-eingegriffen-191601/


#22

Der DFB hat auch höflich und schlüssig dargelegt, niemals etwas mit „Best Never Rest“ zu tun gehabt zu haben.


#23

Sehe ich nämlich auch so.

Wesentlich strittiger fand ich das Eingreifen des VAR bei Schalke-WOB. Genau in der Szene, in der Ittrich Weghorst nach dem Rempler/Kopfstoß zunächst glatt Rot zeigt. Um nach anschließender VAR Konsultation und Anschauen der Bilder auf Gelb revidiert. Die glatt Rote ist mMn absolut keine klare Fehlentscheidung, da Weghorst aufspringt und mit ziemlich viel Dampf (zwar noch im Taumeln) mit dem Kopf voran in den Gegenspieler (Burgstaller) springt und ihn halb mit der Schulter/Kopf erwischt. Rot ist absolut vertretbar. Nicht zwingend, aber eben vertretbar (Interpretationsfrage) und somit keine klare Fehlentscheidung Ittrichs. Was übrigens auch Markus Merk so befand.


#24

Zum Club:
Ich glaube hier kommt es wirklich auf die Perspektive an. Man muss halt sehen, dass der Aufstieg ein großer Glücksfall war, rein aus finanzieller Sicht und der Chance, mit den damit verbundenen zusätzlichen Millionen sich schneller aus den Schulden zu befreien. Damit einhergehend ist aber auch klar, dass man eben jetzt in der ersten Liga nicht sich in Bezug auf den Kader entsprechend gut aufstellen kann. Wenn ich mich recht erinnere und ein Freund, der auf der Hauptversammlung war, dies richtig wiedergegeben hat, ist auch bei der sportlichen Leitung der Abstieg fest eingeplant.
Sollte dies wirklich so sein, finde ich das als Club-Fan aber eine wirklich erfrischende Einstellung und Planung nach den letzten Jahren (vor Bornemann/Meeske). Lieber nehme ich die Saison jetzt mit Abstieg mit und freue mich über hin und wieder mal einen Sieg, als sich wieder zu verzetteln und langfristig noch tiefer im Schulden-Sumpf zu versinken.

Dazu passt dann die bereits angesprochene Taktik auf dem Transfermarkt bis ganz zum Schluss zu warten - auch unter der Gefahr, nicht zum Zuge zu kommen. Dies hatte Bornemann im Kicker Interview auch so gesagt. Link zur Kicker News mit Bornemann

Daher hoffe ich jetzt einfach mal auf etwas weniger Dramatik diese Saison und vielleicht ja eine Überraschung. Allerdings ist das Club Umfeld ja durchaus volatil. Eine weitere Unsicherheit ist meiner Meinung nach auch Köllner, der bereits ja mehrfach angesprochen hat, im Notfall lieber selbst die Reissleine ziehen zu wollen als “vom Hof gejagt” zu werden. Dies hört sich für mich zum einen nach Vorbauen an, zum anderen spricht das nicht für Ruhe in einer möglichen schlechten Phase.

Jemand der ansonsten gefühlt auch etwas immer unter dem Radar fliegt ist Meeske. Dieser macht - soweit ich das überhaupt beurteilen kann - einen super Job. Gerade was die Bereiche Marketing, Esport etc. angeht, finde ich sieht man beim Club während seiner Wirkzeit eine tolle Weiterentwicklung. Meiner Meinung nach ein Mann bei dem ich hoffe, dass der nicht so bald den Sprung zu einem größeren Verein macht.

EDIT: Habe gerade noch beim Kicker einen Artikel gesehen, dass Wolfsburg an Meeske interessiert ist, das hatte ich bisher nicht auf dem Schirm. Würde aber gerade bei dem schwierigen Fall Wolfsburg absolut Sinn machen. Hier der Link dazu, auch ganz interessant wegen der Informationen zum Stand Ausgliederung beim FCN.


#25

Bei Bayern v.a. in der ersten Hälfte wieder zu starker Flankenfokus. Wie sieht der “Flankenfreund”:wink: Max das?
2. Hälfte verliert Bayern komplett die Spielkontrolle. An was lag das deiner Meinung?


#26

Thema VAR:

Ich habe nur begrenzt Verständnis für die Ribery-Entscheidung. Wenn der DFB tatsächlich diese Linie über die komplette Saison durchziehen würde, dass der Interpretationsbereich in solchen Situationen noch zu groß wäre für den VAR, fänd ich das sehr angenehm.

Aber diese konsequente Linie wird doch dann bereits im selben Spiel zerschossen indem das Handspiel von Müller geahndet wird. Völlig kontakariert wird die Linie dann am nächsten Tag als Wolfgang Stark 2 bei Wolfsburg-Schalke 50/50-Entscheidungen umdreht. Das Chaos im VAR erscheint größer denn je. Es gibt keinerlei Linie wann der VAR eingreift und wann nicht. Angesichts der Tatsache dass der DFB in der Sommerpause nochmals Korrekturen vornehmen wollte und durch einen nochmaligen Personalwechsel auch die personellen Viorraussetzungen schaffen wollte, ist die aktuelle Lage erschütternd schlecht. Eine sofortige Aussetzung des VARs halte ich für dringend notwendig.

Gladbach-Bayer:

Ich bin sehr froh über das Spiel. Hecking hat Mut bewiesen indem er Kramer (der seit mindestens einem Jahr außer Form ist) endlich den Bankplatz gegeben und hat und Strobl den verdienten Platz in der Start-11 zugewiesen hat.

In der ersten Halbzeit war die Borussia mMn zu passiv. Ich denke man hat sich nicht getraut ins Gegenpressing zu gehen aus Angst vor der Flügelzange Bailey/Brandt die auf der rechten Seite durch den 18-Jährigen Debütanten Jordan Louis Beyer verteidigt wurde. So waren riesige Lücken im Mittelfeld die die spielstarken Leverkusener bespielen konnten.

In der 2. Halbzeit wurde dann konsequent gepresst und man merkte den Leverkusenern die fehlenden Stammspieler an. Es gab kaum noch sinnvollen Spielaufbau der Leverkusener und Gladbach dominierte das Spiel komplett. Die 2 Tore waren golgerichtig.

PS: zum Namen von Beyer (der einen hervorragenden Einstand hatte). Sein Rufname ist Louis, in seinem Jahrgang gab es nur bereits einen anderen Louis, weswegen er im Verein immer Jordan gerufen wurde. Ob man ihn jetzt also Jordan, oder Louis oder Jordan Louis, ruft ist wohl der berühmte Auslegungsspielraum für den Schreiber :wink:


#27

Also ich will mal ein kurzes Fazit der Halbzeit aus Leipziger Sicht ziehen.

In vielen Bereichen waren wir wirklich gut. Die Führung hat uns natürlich in die Karten gespielt. Dämlich war, sodass wir in der ersten richtigen Dortmunder Druckphase gleich das 1:1 kassiert haben. Da waren mMn Klostermann und Demme nicht auf Zack.

Dann geht’s eigentlich gut weiter. Macht Jika das 2:1 ist alles wieder super. Er macht es aber nicht.

Das 2:1 ist halt ein saublödes Eigentor. Das 3:1 ein so schlecht verteidigter Standard, dass ich kurz dachte, Hasi und Keita sind noch da.

Alles in allem: Das Ergebnis schlechter als die Leistung.

So. Jetzt geht die zweite Halbzeit weiter.


#28

Ich fordere die Ausgliederung dieses Themas nach Collinas Erben! :grinning:


#29

Da hätte ich auch nichts dagegen :slightly_smiling_face:


#30

Also dann wars das wohl mit einem tollen Saisonstart. In der zweiten Hälfte hat die Mannschaft das vermissen lassen, was auch letztes Jahr schwierig war: Spiel mit Ball gegen tief stehende Gegner. Aber das kommt, laut Rangnick, ja erst später dran…

Das vierte Gegentor war dann, naja, geschenkt. Hoffentlich gibt die Ergebnishöhe niemandem einen Knacks.

Positiv fand ich: Kampl (überall, immer agil, immer spritzig), saracchi (vor allem nach der gelben Karte! Offensiv eine echte Belebung auf der Seite!!!), in teilen auch Klostermann - der sich mal was getraut hat.

Negativ: Poulsen (keine Bindung zum Spiel, hoffe nicht, dass er seinen generellen Leistungszenit überschritten hat), Spielglück (einer von den knappen Dingern kann doch auch mal reingehen!!! Grrrr…)

Und unterirdisch: die Leistung der Süd. „RB verleiht Flügel. Auch Steinen.“ ich hab ja nichts gegen kritische Spruchbänder, aber das ist einfach nur dämlich, weil ein Aufruf zu Gewalt.


#31

Danke für euren Input, Aufzeichnung startet gleich.


#32

BVB-RaBa:

Aus Dortmunder Sicht war der Spielbeginn ziemlich frustrierend, da Leipzig genau das gemacht hat, was auch zu erwarten war: frühes Angriffspressing in Kombination mit cleverem Verschieben und dem konsequenten Zustellen der Passwege. Der BVB konnte dem in der ersten Viertelstunde nicht viel entgegensetzen und das frühe Tor schuf zusätziche Verunsicherung.

Mit der Zeit kam die Dortmunder Mannschaft dann etwas besser klar. Das lag meiner Meinung nach hauptsächlich an Witsel und Delaney, welche sich immer haben zügig zurückfallen lassen um stets anspielbar zu sein. Somit konnten die Pressingfallen der Leipziger immer besser vermieden werden. Wie auch vom Kommentator erwähnt, hatte ich auch das Gefühl, dass sich Dahoud mit den beiden an der Seite zunehmend wohler fühlte und durch sein Tor nachmal extra motiviert war. Insgesamt gewann die Mannschaft mit der Zeit immer mehr an Sicherheit.

Aus RaBa-Sicht waren die Gegentore natürlich ziemlich unglücklich. Zwei klare, allerdings total unnötige, defensive Aussetzer beim 1:1 und 3:1 und extremes Pech von Sabitzer beim 2:1. Die Großchance zur Führung kommt noch dazu.

In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie mit der Zeit. Leipzig wirkte * (entweder platt oder entmutigt…oder eine Mischung aus beiden…war mir da nicht sicher) und konnte das Angriffspressing sogut wie far nicht mehr durchziehen. Dortmund machte das natürlich auch geschickt und verlangsamte das Spiel aus einer defensiveren Grundordnung heraus. Man hat glaube ich auch wieder gut sehen können, dass RaBa wieder Probleme hat einen tief stehenden Gegner zu bespielen. Was mir diesbezüglich allerdings gut gefallen hat, waren die Offensivaktionen der Außenverteidiger…da wurden die defensiven Defizite insbesondere von Pulisic ausgenutzt.

Der Sieg war insgesamt OK, allerdings mit 4:1 viel zu hoch und das Spiel hätte leicht in eine andere Richtung gehen können. Leipzig hatte 3 Großchancen, die sie nicht nutzen konnten (Bürki ftw).

Kurz zum VAR:

Ich finde auch, dass der Elfmeter im Eröffnungsspiel ein Witz war. Was mich allerdings jetzt schon wieder aufregt, ist wie die ganze Thematik medial behandelt wird. Die 15:30 Konferenz war diesbezüglich kaum zum Aushalten.

“…Tor…1:0 für XY…OMG, OMG…der Schiedsrichter fasst sich ans Ohr…OMG…in Köln wird überprüft…ich weis nicht was hier regelwiedrig war…ich blicke nicht durch…Hilfe…OMGH OMG…VIEDEOBEWEISCHAOS!!!..”

-leicht überspitze Darstellung-

Eigentlich müsste einem als Kommentator doch klar sein, dass bei einem Tor generell nochmal geschaut wird ob nicht irgendwas Regelwiedriges vorgelegen hat…und dann dauert es halt 1 min länger bis wieder angepfiffen wird. Hier hat man völlig unnötig Hektik verbreitet und ist nach dem Freitagsspiel wieder auf dem “Alle hassen den VAR-Train” aufgesprungen. Gerade in einer Konferenz ließe sich sowas viel viel besser lösen.

Das bestätigt wieder meine Vermutung, dass viele (Fans, Spieler, Verantwortliche, Medien) den VAR gar nicht fair behandeln bzw. betrachten wollen, da sich da immer sooo schön draufschlagen lässt.


#33

FSV Mainz gegen VfB Stuttgart

In Rostock noch in Stadion gewesen, habe ich mir heute das Spiel am TV angeschaut, leider. Hätte ich doch nur……, lassen wir das. In aller Kürze meine Erwartungshaltung vor, und meine Eindrücke aus dem Spiel (Fokus VfB).

Eigentlich sind ja gerade zwei Rechnungen offen. Nach dem aktuellen Aus im Pokal in Rostock, und dem Ausscheiden in Mainz in der vorherigen Saison (bei dem Spiel ich leider auch im Stadion war), hatte ich echt geglaubt, dass der VfB heute mit mehr Biss und zielstrebiger in Spiel geht und um Wiedergutmachung bemüht ist.

Der Anfang war ja noch ganz ok, doch dann kam die große Langeweile. Ich möcht nicht alles schlecht reden, aber mir war das in Summe vor oben beschriebenen Hintergrund vom VfB viel zu wenig. Ich möchte auch nicht sagen, das mir Mainz besser gefallen hat, aber mein Eindruck war, die hatten (mal wieder) den entscheidenden Tick mehr Aggressivität und Zielstrebigkeit.

Ein paar Worte zu einzelnen Spieler vom VfB. Aus der letzten Saison bin ich von Thommy eigentlich mehr Spielfreude und Kreativität gewohnt, und von Badstuber viel mehr Sicherheit. Gerade Badstuber hätte vielleicht besser noch ein oder zwei Spiele pausiert und man hätte besser Baumgartl dafür aufgestellt. Ascacibar, Castro und Pavard waren echt gut in Form. Gerade Castro tut der Mannschaft und dem Spiel unheimlich gut.

Es läuft noch nicht rund beim VfB, und nun kommen auch noch Bayern München zu Gast.


#34

Bei Dortmund muss man meiner Meinung nach auch Dahoud hervorheben, der ein gutes Spiel gemacht hat. Neben seinem Tor und seiner Vorlage war er sehr präsent im Spiel und es wirkte, als ob Delany und Witsel ihm mehr Sicherheit geben. Bei Dortmund habe ich bemerkt, dass innerhalb ihres 16ers sehr viele Spieler standen. (5-6 Spieler teilweise, trotz nur 1-2 Gegenspieler). Im gegnerischen Strafraum hatte ich das Gefühl, dass Dortmund oft versucht hat im Strafraum eine Überzahl zu schaffen. Hat das auch jemand so gesehen? Fand es ziemlich aufällig.


#35

also mit deiner Aussage zu dem Bayernspiel hast du dich absolut disqualifiziert. Das Bayern über einen finanziellen Vorteil (und damit einhergehend Spieler mit bessere individualler Qualität) besitz, ist klar. Aber zu behaupten das der DFB bzw die Schiedsrichter den FC Bayern bevorzugen ist doch absoluter Aluhut-Wahnsinn! Du siehst doch in jedem anderen Bundesliga Spiel auch mal Fehlentscheidungen!? Steuert das dann auch Herr Hoeneß oder wie?? Ich finde diese FcBayern Paranoia einfach nur dumm, tut mir leid! und ja als Ribery da zum Monitor ankam war natürlich Quatsch, aber der Schiedsrichter hat ihn auch sofort mit einem bösen Blick zurück geschickt.


#36

oh, ein böser Blick :joy:

Mir scheint, ich hab da einen wunden Punkt getroffen.

Ansonsten denke ich, daß Ausdrücke wie “dumm” und “Aluhut-Wahnsinn” nicht dafür geeignet sind, eine vernünftige Diskussion zu führen.
Gehaben sie sich wohl, Herr Eulenstein


#37

Naja, ganz unabhängig vom Thema finde ich es durchaus in Ordnung, dumme Aussagen als dumm zu bezeichnen, wenn ich sie für dumm halte. Und sorry, dieses Bayerndusel-Zeug ist halt dummes Bildzeitungsniveau in meinen Augen, tut mir leid :wink:


#38

Mmh woher auch immer das Herzchen kommt :wink:

Ich finde das mit dem Bayerndusel zwar auch übertrieben, aber was sich Ribery alles rausnehmen darf bzw. Aktionen die bei anderen Spielern Strafen nach sich zieht und auch mit welchem “Wohlwollen” gewisse Kommentatoren seine Aktionen beurteilen geht halt auch nicht. Gab es letzte Saison nicht bezüglich des VAR die Ansage, dass Spieler die diesen fordern bzw. so wie Ribery gestern mit an den Bildschirm laufen eine gelbe Karte bekommen?