#02 - Euer Input für die Schlusskonferenz


#21

Wenn Kloko jetzt schon die Stammformation von Bayern anspricht, kommt mir das nur so vor oder ist die Bayern Defensive mittlerweile sehr ausgedünnt? Was passiert eigentlich wenn David Alaba ausfällt


#22

Leipzig - Düsseldorf

Beide Mannschaften vergleichsweise offensiv, aber während Leipzig sehr anfällig für Konter ist, zieht Düsseldorf fast immer das intelligente taktische Foul (intelligent, weil meist so weit in der Leipziger Hälfte, dass es keine Karte gibt).

Weiterhin wird deutlich, dass der Leipziger Kader nicht groß genug ist, um in drei Wettbewerben mitzuspielen. Und so deftig, wie Düsseldorf teilweise eingestiegen ist (und wenn man sich die Verletzungen ansieht, die es diesen Spieltag bereits gab), ist es nur eine Frage der Zeit bis sich der erste Spieler verletzt. Auf der Position gibt es dann nur noch einen Spieler, der in drei Wettbewerben spielen müsste.

Am Ende ein verdientes Unentschieden, das sich die Düsseldorfer erarbeitet haben.


#23

Kleine Anekdote am Rande:
Die letzte Mannschaft, die Bruno Labbadia und seine Wolfsburger besiegen konnte, war der HSV :sunglasses: :yum:


#24

Bis zur Mittellinie ist das alles schon sinnvoll. So Gegentore kassierst Du halt irgendwann im Spiel gegen die Bayern, das ist nur eine Frage der Zeit, da ist auch egal, ob Badstuber, Pavard, Kempf oder Baumgartl hinten stehen. Aber noch vorne wird es halt wild. Das war jetzt das dritte Spiel mit der dritten Offensiv Konstellation:
FCHVfB:
Gomez-Gonzalez
Thommy-Didavi

M05VfB:
Gomez-Gonzalez
Thommy-Gentner

VfBFCB:
Gomez
Gentner-Donis

Dazu noch gegen München ein zentrales Dreiermittelfeld mit Aogo, Castro und Ascacíbar. Wenn Du schon gegen München die Schisser-Variante mit hinten reinstellen wählst, dann musst Du eine Möglichkeit finden, die Konter richtig auszuspielen.

Was mich aber am mehr ärgert als das Ergebnis, ist, dass wegen der anstehenden Länderspielpause alles auf dieses Streichergebnis-Spiel gegen München schaut. In Mainz und in Rostock darfst Du nicht verlieren. Und nach der Pause in Freiburg und gegen Düsseldorf. Aber nach nem Spiel gegen die Bayern den Weltuntergang auszurufen finde ich übertrieben. Ich hoffe, dass alle während der Pause mal den Kopf durchlüften. Gerade was die Aussagen nach dem Spiel (Donis: “Das war unfair”, Gomez: Anders als andere in der Mannschaft fand ich die Taktik sinnvoll") angeht.


#25

Hätte zwei kleine Fragen zum BVB, auch wenn kein Experte dafür anwesend sein wird:

  1. Ist es nicht problematisch/fragwürdig, dass Sammer bei Eurosport als Experte auftritt, obwohl er in irgendeiner Form für den BVB arbeitet? Sollte er nicht zumindest bei den Dortmundspielen zurückstecken?

  2. Wie wird denn so im bei den Dortmund Menschen/Fans der Witsel Transfer bewertet? Ich finde die Art der Berichterstattung (“Hammertransfer”, “größter Transfer der Liga diesen Sommer”, etc.) ein bisschen sehr merkwürdig. Ich meine der Typ hat noch nie in einer großen Liga gespielt, war nach China abgewandert und wird jetzt zum Superstar mit Weltklassequalitäten stilisiert?


#26

Seltsamerweise hat man das Franz Beckenbauer nie vorgeworfen, als er als Vereinspräsident auch gleichzeitig CL-Experte bei Sky war. :wink:


#27

Sammer wird sich hüten, seine Verbandelung mit dem BVB in seine Arbeit bei Eurosport einfließen zu lassen. Wird aber bestimmt tricky, sollte er mal ein positives Wort über sie vwrlieren.

Und zu Witsel. Die bisherigen Leistungen sprechen sehr für diese Einordnung. Da sich auch sonst niemand auf dem großen internationalen Transfermarkt bediente. Lässt man mal das sportliche beiseite, ist das schon der dickste Name dieses Sommers. Deshalb kann man da schon von einem “Hammer” in den Boulevard-Sportnachrichten plappern. Selbst rede ich lieber von einem sehr guten Transfer :wink:


#28

Zu Dortmund: Wolf war, wie schon beschrieben, wirklich sehr schwach. Reus und auch Phillip hatten extremes Pech mit ihren Abschlüssen, sind aber alle auf den Außen stärker als im Zentrum. Es wurde deutlich, welche Lücke Alcacer zu füllen hat. Zentrale Abwehr und zentrales Mittelfeld sehr stabil, Witsel hat im dritten Spiel in Folge seine wichtige Rolle für die Mannschaft betont.

Zu Düsseldorf: Sehr mutige und starke Leistung bis zur 1:0-Führung. Danach kämpferisch starke Abwehrschlacht. Gerade die 3er-Innenverteidigung, insbesondere Ayhan und Kaminski, machte ein gutes Spiel. Es hat sich gezeigt, dass bei diesem dann begonnenen klassischen Konterspiel es Hennings anders als Duksch doch etwas an Schnelligkeit fehlt, nach der Raman-Einwechslung wurde die Fortuna wieder gefährlicher. Der Punktgewinn macht großen Mut für das Spiel gegen Hoffenheim.


#29

Danke für euren Input, Aufzeichnung beginnt gleich.


#30

Macht es das besser, im Rahmen von Transparenz und Redlichkeit mit Beckenbauer in einem Satz genannt zu werden?


#31

Seit wann sind eigentlich Transparenz und Redlichkeit für einen TV Experten wichtig? Er ist ja kein Journalist der kritische Fragen stellen soll. Er macht eine taktische Analyse für die Zuschauer und kommentiert eben manchmal diese etwas plakativ. Ich wüsste nicht warum die Vereinsnähe da groß stören sollte.


#32

Genau das habe ich mich diesen Spieltag aber auch gefragt. Ich hatte nachmittags mal geschaut was die deutschen Damen so gegen Island zaubern und da kamen auch so hohe Halbfeldflanken rein, wo ich dachte: Na da sieht man dass der Damenfußball dem Herrenfußball doch weit hinterher ist, solche Dinger wären in der Bundesliga gar nicht denkbar. Abends sehe ich dann im Sportstudio erst das Ding von Gregoritsch und dann quasi ein identisches zweites Tor an diesem BuLi Spieltag nach Halbfeldflanke.
Noch glaube ich an eine ungewöhnliche Häufung, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das das neuse Stilmittel ist. Denn gegen eine gut organisierte Abwehr sollte es keinen Erfolg versprechen, höchstens im Konter, um einer Ordnung im Strafraum zuvor zu kommen. Ich habe das jetzt aber erstmal auf der watch-list und wir können ja mal schauen, wie viele solcher Tore wir bis zur Winterpause sehen.

Das_Daw