#04 – Euer Input für Schlusskonferenz 285

Am Montag Morgen nehmen wir die nächste Folge auf. Weil diesmal sieben Spiele am Samstag sind, weiß ich nicht, ob ich alle über 90 Minuten sehen kann. Freue mich also über Input!

Schwerpunkt: Werder Bremen

Retrofunk-Folge: https://rasenfunk.de/schlusskonferenz/36

1 Like

Retro

Schlusskonferenz vom 13.09.2015

  1. Spieltag

Die Gäste waren Bastian Roth und Sascha (ohne Nachnamen)

Huntelaar kann keine Elfmeter schiessen und stellt einen Bundesligarekord mit vier verschosssenen Elfmetern auf. Es gab die These, ob der plötzliche Abgang von Draxler zu einer Leistungsexplosion bei Max Meyer führt.

Beim Sieg von Werder Bremen in Hoffenheim kam in Hoffenheim keine Stimmung auf. Es wurde festgestellt, daß man in Hoffenheim geil Weißwein im Stadion trinken kann.

Nach einem 6:2 von Frankfurt gegen Köln gab es sogar eine Gesangseinlage im Rasenfunk. Ein Gast stellte fest, daß in Frankfurt, eine Europapokalteilnahme immer unter dem Teppich schwebt. In dieser Saison endete es in der Relegation.

Dortmund hatte gegen Ingolstadt, Hertha und Hannover besiegt. Dein Gast sah darin das Glück gleich gegen die drei Absteiger gespielt zu haben.

Dein Gast sah in Jerome Boateng den besten Innenverteidiger der Welt. Besonders seine scharfen Pässe wurden gelobt. Angesprochen auf die Verbesserung Boatengs hatte Guardiola die schlechte Ausbildung von Boateng unter vorherigen Trainern kritisiert. Leider konnte niemand mehr die zahlreichen HSV-Trainer zusammenbringen, die angesprochen sein könnten.

Es kam die Frage, ob Trainer Zorniger beim VfB die richtige Emotionalität mitbringt. Vielleicht könnte er eine Kiste Bier mitbringen. Er sei ein guter Trainer, wenn die Maschine läuft, aber kein Hausmeister, der die Maschine zum Laufen bringt.

Für diese Phrasen … nun leider war dann meine Autofahrt zu Ende. Über HSV-Gladbach und Internationales kann ich nicht berichten.

1 Like

Das wollen wir doch erst einmal sehen :slight_smile:

1 Like

Ich fürchte, das direkte Duell wird verschoben werden müssen.

Auch wenn es jetzt ein bisschen her ist: zu dieser Schlusskonferenz gehört auch noch das Ende der Transferperiode: Bayern holt prominente Spieler um endlich eine Rotation zu erlauben aber auch Leipzig verstärkt sich weiter, dagegen habe ich bei so einigen schwächeren Teams eher den Eindruck, dass sie an Qualität verloren haben.

Vielleicht auch eine Frage an die Community: Wie sieht es jetzt bei euren Clubs aus?

Uns hier gehts gut, danke der Nachfrage :wink: also außer das Dortmund am Dienstag mit Einerkette spielen muss, weil fast jeder aus der IV ausfällt.

Bekloppter funfact am Rande (den ich irgendwo aufgeschnappt hatte): Dortmund hatte heute in der Startelf die gleiche Anzahl an Linksfüßen wie an Stürmern: 0!

zu FCA:RBL aus Leipziger Sicht

  • MotM = Dani Olmo, er steigert sich von Spiel zu Spiel
  • wieder ohne Stürmer angefangen wie gegen S04 mit Olmo, Forsberg und Nkunku als offensives „Mittelfeldstürmertrio“.
  • und wie auch gegen S04 geduldig gegen eine sehr gut tief stehende Abwehr gespielt.
  • und wie gegen S04 Angelino mit 1,71 Körpergröße wieder mit einem Kopfballtor.

Für das 2:0 von Poulsen zwei Randbemerkungen:

  • Marco van Basten sollte erwähnt werden :wink:
  • so schön das Tor war, die Entstehung war genauso stark. Durch das geziehlte synchrone Anlaufen hat man Augsburg in die Ecke getrieben, es blieb nur ein Befreiungsschlag, der von Halstenberg erahnt und abgefangen wurde und direkt auf Olmo kam, Ausgang bekannt.
    1. Auswärstsieg in Folge

Zum entgültigen Kader:

  • mit Kluivert einen neuen variablen Außenspieler von AS Rom geliehen (Lookman dafür nach Fullham verliehen)
  • Kader ist erstmalig (ha ha, nach 11 Jahren RaBa) in seiner Breite am Besten aufgestellt, selbst Rangnick hätte das nicht besser machen können (meine Kröschenote ist eine 1-, sprich wären Kluivert und Sörloth nach dem CL -HF in Leipzig, wären sie jetzt ggf. Startelfkanditaten)
  • Sabitzer, Laimer, Konate, Kampl und Haidara fallen heute aus + Kluivert und Sörloth sind noch nicht soweit für 90 Minuten, aber alles wird kompensiert. Da wird ohne Stürmer gezaubert oder Henrichs auf die 6 neben Adams gestellt.
  • am Ende gegen Augsburg spielen Kluivert, Sörloth und Hwang den letzten Angriff (Latte) und da sieht man die Optionen die Nagelsmann noch hat.
  • es gibt halt keinen richtigen MVP (ggf. Upamecano); es zeigt aber auch die große starke Kaderbreite im Team, was für den kommenden straffen Spielplan noch richtig wichtig ist

Wünsche Euch eine erfogreiche Aufnahme der Schlusskonferenz.

1 Like

SCF - SCW
Wieder ein ärgerliches 1:1, wie schon im ersten Heimspiel gegen Wolfsburg. Der Vergleich zur Vorsaison drängt sich für mich auf: damals, im Mai, also schon unter Corona-Bedingungen, Bremen mit vielen Verletzten, heute komplett. Die Mannschaftswerte waren aber fast identisch wie gestern: 63% Ballbesitz SC, 55% Zweikämpfe, 7 Torschüsse mehr, Bremen lief 1 km mehr… aber in der Vorsaison 0:1, jetzt 1:1.
Und das Ergebnis drück die Entwicklung des SC aus. Deutlich stabiler und griffiger, das Unentschieden war zu keiner Zeit in Gefahr. Santamaria entwickelt sich zu dem zentralen Anker, der Haberer nie richtig sein konnte. Günter, Grifo und Sallai waren sehr dynamisch, lediglich Höfler und Höler zu fahrig und unpräzise.
Aber insgesamt bin ich guter Hoffnung, dass der SC weiter gut zusammen wächst. Die nächste Chance, dies zu zeigen, ist schon nächstes Wochenende bei Union. Dort war das Spiel in der letzten Saison traumatisch schlecht.

1 Like

SCF vs. SVW

Das 1:1 geht völlig in Ordnung aus TV Sicht. Freiburg in Summe vielleicht etwas besser zumindest was die optische Überlegenheit angeht, aber beide Teams hatten starke und schwächere Phasen, echte Torchancen gab es auf beiden Seiten eher wenige, wobei beide das zweite Tor machen können. Hier fand ich die Chance von Woltemade kurz vor der Pause am zwingensten insgesamt (deckt sich auch in etwa mit understat).

Bei Werder war wieder auffällig zu sehen, dass das hohe Pressing in Halbzeit eins einen deutlichen Tribut in der zweiten Hälfte einfordert. Was ich dabei nicht verstehe ist, warum Kohfeldt sich dann die 5 Wechsel nicht zu nutzen macht und in der Halbzeitpause z.B. zwei Wechsel vornimmt und das System umstellt. Wobei wir gestern recht gut aus der Pause gekommen sind, das war in der Vergangenheit eher nicht so.

Ebenfalls schleierhaft war für mich das Startelfdebüt von Woltemade. Der junge hat jede Menge Talent, keine Frage, aber man hat gestern, wie auch schon in den Testspielen, gesehen, dass er noch nicht so weit ist diese Rolle entsprechend zu übernehmen. Man sollte ihn da etwas langsamer ranführen. Vermutlich spielt da im Moment aber auch der auslaufende Vertrag eine Rolle. Ich hoffe er verlängert bald bzw. man lässt sich nicht zu lange von ihm hinhalten.

Davon ab würde ich gerne Rashica und Chong zusammen auf den Außen sehen. Gestern kam Rashica für Bittencourt und ersetzte diesen 1:1 in der Mitte. Für mich die völlig falsche Position für ihn; hatte dann auch kaum nennenswerte Aktionen.

ABER… :wink: Werder hat 7 Punkte aus 4 Spielen, die Liga ist (gefühlt) eine Wundertüte und auch wenn die Spiele von Werder jetzt nicht so schön anzusehen sind, gibt mir das trotzdem erstmal ein gutes Gefühl. Zumal ich glaube, dass es jetzt auch erstmal um den Wiederaufbau von Selbstbewusstsein im Team geht und eine Stabilisierung ggü. den anderen Teams im Kampf um Platz 15 oder besser.

Von der sportlichen Führung erwarte ich, dass man sich bereits jetzt in konkreten Gesprächen etc. befindet bezüglich Transfers im Winter. Will B04 Rashica haben, dann nur mit Kaufpflicht oder direkter Verpflichtung. Eine Leihe darf keine Option sein. Ich hoffe da bleibt man so stur wie im Sommer, diese Haltung fand ich nämlich sehr gut und richtig.

Echt Abgänge gab es bei Werder nur Davy Klaassen, der zu seinem Heimatverein Ajax wechselte. Zugänge gab es keine mehr. Entsprechend spielt jetzt MEggestein auf der 6.

Zum Kader selbst… ich würde mir wünschen, dass noch mehr auf unsere jungen Spieler gesetzt wird. Romano Schmid war (vermutlich) zu Gunsten von Woltemade nicht im Kader. Angeblich wäre er noch nicht so weit. Beim Wolfsberger AC war er letzte Saison Stammspieler. Dass er schlechter als Woltemade sein soll, fällt mir schwer zu glauben. Ähnlich ist es mit Erras, der zwar als 6er Backup geholt wurde, aber es nun ebenfalls nichtmal in den Kader geschafft hat. ABER ich habe da auch zum einem keine Einsichten zum anderen kommt das vielleicht dann ja auch wenn wir uns weiter stabilisiert haben.

3 Like

Bei Hertha BSC gegen den VfB Stuttgart zeigte Hertha eine schwache Leistung. Draußen blieben Zeefiuk, der Neuzugang aus Groningen, der keinen guten Saisonstart hat und Dodi Lukeabkio. Hertha Coach Labbadia hatte fast das gesamte letzte Spiel Anweisungen hinter Lukebakio hergebrüllt.

Es kam Marvin Plattenhardt und Matthew Leckie. Das zeigt deutlich das Dilemma. Marvin Plattenhardt war mit gelegentlicher Passivität schon im letzten Spiel negativ aufgefallen. Und daß die Dienste von Matthew Leckie benötigt werden, sagt etwas über Lukebakios Fortschritte ein Flügelspieler zu werden, der auch defensiv etwas beiträgt.

Maxi Mittelstädt sollte im defensiven Mittelfeld den Ausfall von Ascacibar auffangen. Neuzugang Guendozi konnte wegen Corona-Erkrankung nicht spielen. Neuzugang und Rückkehrer Löwen bekam nicht den Vorzug. Arne Maier -zudem verletzt- war ja kurz vorher nach Bielefeld gegangen.

Beim Startelfdebüt überrannte Tanguy Coulibaly Leckie gleich zu Beginn und flankte von der linken Seite in die Strafraummitte, wo der Zweimetermann Sasa Kalajdzic mit dem Kopf nur den Pfosten traf. Beim folgenden Standard lässt Tousart sich von Kempf aus der Balance bringen, dann pennt Plattenhardt. Das fünfte Gegentor nach Standardsituationen. Er folgen immer immer Stuttgart-Konter nach Abspielfehlern von dem eingewechselten Zeefuik und Boyata, aus denen auch deas 0:2 resultierte. Insgesamt wirkte Hertha nach dem Gegentor verunsichert.

Stuttgart fehlten kurzfristig Sosa, Mavropanos. Anton fehlte ebenfalls. Gonzalez ist schon länger verletzt. Im vierten Spiel stand bei Stuttgart die vierte Abwehrformation. Sie wirkte trotzdem sicherer als Herthas Abwehr.

Stuttgart sicher eine der Überraschungen bisher. Für Hertha geht es gegen Leipzig weiter.

Die Abwehr hat so im Wesentlichen in der zweiten Liga zusammengespielt und war deshalb auch schon eingespielt.

Ansonsten:
Ich war ziemlich erstaunt darüber, dass der Offensivplan von Hertha hauptsächlich auf Einzelaktionen beruhte.
Der VfB machte nach dem Freistoßtor nicht mehr viel nach vorne und war meiner Meinung nach auch beim Ausspielen der Umschaltsituationen oft unkonzentriert und liefen sich fest, bzw. spielten Fehlpässe. Dennoch waren sie mMn zielstrebiger als die Herthaner.
In der zweiten Halbzeit hat Lukebakio nach seiner Einwechslung frischen Wind gebracht, Gonzalez (endlich wiedergenesen) und Coulibaly sahen da öfters nicht sehr gut aus und Stuttgart hat sich hinten reindrücken lassen (Die Herthaner Abwehrspieler wurden z.B. beim Aufbau auch kaum noch gepresst). In dieser Phase kam die Alte Dame dann auch zu einigen Halbchancen. Das Gegentor von Castro (klasse Schuß, klappt aber auch nur einmal in 20 Fällen) kam dann für den VfB zum optimalen und für die Hertha zum möglichst schlechtesten Zeitpunkt. Danach war das Spiel gelaufen.

Zu Erwähnen ist auch noch das obwohl beim VfB dieses Mal einige Spieler, die in vorherigen Spielen geglänzt haben, dieses Mal nicht so überragend gespielt haben (Mangala, Didavi, Silas). Jedoch füllten eben andere Spieler diese Lücke (Coulibaly, Kempf, Castro) und konnten dem Spiel ihren Stempel aufdrücken.
Nebenbei kam endlich mal wieder mit Lilian Egloff ein Eigengewächs des VfBs zu einem Bundesligadebut. Mal schauen, ob er im Laufe der Saison Didavi den Startelfplatz streitig machen kann.

1 Like

Schon wieder ekelhafte rassistische Entgleisungen auf Schalke! Diesmal beim Revierderby der U19 gegen den BVB-Stürmer Moukoko. (Link, Link)

Gehört nicht zum Bundesligaspieltag, darf aber auch nicht unerwähnt bleiben.

1 Like

Zu Werder: mich würde eine Einordnung zu Clemens Fritz interessieren. Er ist ja jetzt so wie ich das verstanden habe auch Chef Scouting. So die Frage, ob er das kann/ dazu die Fähigkeiten hat? Als alleiniger Kaderplaner sieht er sich nach eigener Aussage nicht, das sollen jetzt irgendwie alle zusammen machen (er, Baumann, Kohfeldt). Finde das in Hinblick auf die heiß diskutierte letzte Transferperiode ganz spannend.
Es soll jetzt auf den Aufbau und die Entwicklung junger Spieler gesetzt werden, was man auch sieht und Kohfeldt in der PK nach dem Freiburg-Spiel auch wieder hat anklingen lassen. Finde ich gut, ist wahrscheinlich auch Geldmangel, aber besser als so Transfers wie Toprak oder Selke.
Ich habe insgesamt das Gefühl, dass die Erwartungen in Bremen nicht mehr hoch sind nach der letzten Saison und alle jetzt wahnsinnig froh über diesen überraschend guten Saisonstart sind und auch erstmal egal ist, dass das zum großen Teil nicht so toll aussieht, was auf dem Spielfeld passiert. Da hilft es natürlich, dass jemand, wie Mbom tatsächlich ganz gut funktioniert…
Theo Gebre Selassi jetzt Vizekapitän, finde ich ne gute Entscheidung, ist einer der im Hintergrund konstant da ist.
Das wars an ein paar ungeordneten Gedanken, Spiel selbst hab ich nur in der Zusammenfassung gesehen. Viel Spaß bei der Aufnahme!

1 Like

Ich verstehe vom Zuschauergebrüll kein Wort.

Ich hänge mich mit meiner Einschätzung für das Werder-Spiel mal hier dran. Sehe einiges ähnlich ein paar Sachen aber auch anders. Ich finde Werder wirkte recht fit, das Fitness-Niveau der Spieler die die Vorbereitung voll mitgenommen haben sind gut drauf. Möh und Lücke sind nicht bei 100%, aber das kann man nicht anders erwarten. Das hohe Anlaufen wäre in der letzten Saison komplett in die Hose gegangen, dieses Jahr kann man das gehen, die Idee ist ja wohl solche Phasen mit eigenen Ballbesitzphasen zu wechseln, klappt noch nicht alles so ganz aber auch das kann man verstehen.
Das 1-1 geht in Ordnung, über 90 Minuten hatte eher Werder die Chancen auf das zweite Tor, Woltemade mit einer Chance, die hat bei understat nur 0.1 xG bekommen, extrem wenig wie ich finde. Bittencourt und Möhwald hatten auch noch je gute Chancen. Von den Spielanteilen hätte man sich aber über das zweite Tor vom SCF auch nicht beschweren dürfen, ein 1-1 mit dem man leben kann.
Woltemade hat mich sehr gefreut und auch wenn es sicherlich schon bessere Startelfdebuts gegeben haben wird freue ich mich jetzt schon auf das nächste Spiel von ihm. Ich habe viele Spieler in den letzten Jahren durch den Zyklus, U19 -> großes Talent, Vorbereitung -> gut gemacht, trotzdem zur U23 oder nur Kurzeinsätze bei Werder gehen sehen. Levent Aycicek, Özkan Yildirim, Ole Käuper, Leon Guwara, Marnon Busch und die Liste geht weiter.
Aus finanziellen Zwängen gezwungen aber auch da die aktuellen Talente stärker wirken setzt Werder jetzt auf Jungs bei denen ich das nicht direkt kommen sehe. Woltemade wird seine Zeiten bekommen, Mbom ist potentiell schon fast ein Stammspieler, Agu wird Gebre-Selassies Erbe und auch da geht die Liste weiter.
Die Jungen müssen es dieses Jahr richten, das ist Risiko und Chance, machen Mbom, Woltemade, Schmid, Agu, Sargent, Friedl, Eggestein, Chong, die alle Startelfambitionen haben und mit Abstrichen Gruev und Schönfelder, das gut dieses Jahr, dann schafft man Werte die man brauchen wird um Einnahmen zu generieren und wird auch für die ganz Großen attraktiver als Leihstation.
Für mich hat Werder außerhalb der Top-Klubs neben Schalke und Stuttgart dieses Jahr den interessantesten Talentepool.
Ich bin auch ganz zuversichtlich, dass es mit einem Platz in den Top 12 was in dieser Saison durchaus als Erflog zu werten wäre klappen kann.
Der Ausblick bei Werder ist extrem interessant. Werder spielt gegen die TSG, dann gegen Frankfurt, dann gegen Köln. Eigentlich würde ich in der aktuellen Form sagen, Werder verliert gegen Hoffenheim und gegen die Eintracht, holt dann aber einen dreier gegen den FC, ABER so vorhersehbar ist die Liga bekanntlich nicht und ein guter Start in den ersten 7 Spielen ist manchmal alles was es braucht um im Laufe einer Saison nie so wirklich unten rein zu rutschen.

Danke für euren Input. Sendung startet bald, schaue vorher hier nicht mehr rein.