#21 - Euer Input für Schlusskonferenz 212


#21

Witzig, genau das habe ich gerade geschnitten. Guter Riecher!


#22

Zu F95-VfB: Bankrotterklärung des VfB in jeder Hinsicht. Wenn man sieht, wie Pavard bei der Flanke von Lukebakio nicht verteidigt, wie man sich von einem 36jährigen mit der ersten Chance der zweiten Halbzeit so ein Ding reinzwiebeln lässt, wie man unsere Abwehr mit einem Pass offenlegen kann, dann bleibt #ElKackico wirklich die einzige Hoffnung, die wir noch auf den Relegationsplatz haben.

Mal schauen, was der morgige Tag bringt. Der kicker hat ja Gisdol oder Magath ins Gespräch gebracht, als wären wir gestern mit den drei Minuten Nachspielzeit nicht schon genug gestraft gewesen. :wink: Verschärfte Variante laut kicker: Andi Hinkel oder U19-Trainer Nico Willig für die zwei Null-Punkte-Spiele gegen Raba und in Bremen auf die Bank setzen und damit quasi die Partien zu Streichergebnissen machen und dann nen “richtigen” Trainer gegen Hannover auf die Bank setzen.

Durchaus möglich auch, dass jetzt die Dominosteine fallen und neben Weinzierl auch Reschke weg ist. Macht irgendwie kurzfristig auch keinen Unterschied mehr. Der VfB hat es wirklich geschafft, noch erbärmlicher zu sein als 2016. Das muss man erstmal schaffen.


Schlusskonferenz 212 – #21
#23

Ich hab ein paar Fragen zu Augsburg - vielleicht kann das Detailwissen von Günter Klein ein paar beantworten:

  • Warum spielt Gouweleeuw eigentlich nicht? Der hat ja einige Spiele auf dem Buckel und dürfte der Abwehr Sicherheit geben. Gibt es zu Gouweleeuw eine Äußerung von Baum oder irgendwelche Hintergründe die nicht in die überregionalen Medien kamen?
  • Hat Baum vielleicht generell Schwierigkeiten mit den etablierten Bundesligaspielern in der Mannschaft? Ich mein bis auf Baier und Finnbogason gibt es ja kaum noch Spieler aus Weinzierls Stammelf.
  • Gibt es interessante Jugendtrainer bei Augsburg? Tuchel und Nagelsmann kamen ja von dort. Gibt es interessante Spieler aus der Jugend, die mit jugendlicher Unbekümmertheit der 1. Mannschaft helfen könnten?
  • Wie kommt eigentlich die katastrophale Außendarstellung des FC Hollywood Augsburg? Im Vergleich zum VfB Stuttgart fehlt dem FCA doch der inkompetente Aufsichtsrat und Präsident.

Zum VfB Stuttgart:
Bitte versucht hier öfter die langfristige Perspektive und auch die (vereins-)politische Dimension einzubringen. Meiner Meinung nach gibt es drei Riesenfehler beim VfB und die liegen alle mehr als anderthalb Jahre zurück:

  • Die Wahl von Wolfgang Dietrich/Quattrex AG zum Präsidenten, der Mann hat schon die Stuttgarter Kickers aufm Gewissen. Ich denke man sieht mittlerweile ganz gut welche fatalen Kurzschluss-Entscheidungen da getroffen wurden (Badstuber, Schindelmeiser/Reschke etc).
  • Die Ausgliederung des Vereins: Damit hat man sich politisch eine Versuchung geschaffen - denn auf einmal ist ja Geld da und zwar viel! Mit Schindelmeiser war am Anfang noch ein Sportdirektor da, der scheinbar nicht alles auf einmal rauswerfen wollte.
  • Tausch von Schindelmeiser zu Reschke: Ich denke hier zeigt sich das Problem mit Dietrich und dem Aufsichtsrat - ein vorsichtiger Sportdirektor wird mit einem großen Namen ersetzt. Hätte nicht auch beide zusammen haben können? Statt das man es wenigstens versucht, geht mit Schindelmeiser ein Sportdirektor der auch ein Gegengewicht zu Dietrich war. Da Reschke durch die Art der “Inthronisierung” eigentlich schon Dietrichs verlängerter Arm ist, kann Reschke diese Rolle nie ausfüllen.

Wenn ihr zu dem VfB Stuttgart Vereinspolitik-Kram ein Gespräch machen wollt, holt euch den Christian Prechtl :wink: Der hat ein paar haarsträubende Geschichten erlebt in seiner Zeit. Vielleicht ist der Prechtl auch die Art von Gast, bei der man fast noch einen der Kollegen von Vertikalpass oder Rund Um den Brustring braucht, das wär ein cooles Setup :slight_smile:


#24

Zu Augsburg:

Als Außenstehender finde ich es interessant, dass Augsburg aus dem Nichts zum kleinen FC Hollywood mutiert. Wobei die Frage natürlich auch besteht, ob sich über die Jahre das Thema Bundesliga nicht auch als Normalität einstellt und eine vergleichbare Entwicklung wie z.B. In Mainz zu ziehen ist.

Freiburg - als Kontrastbeispiel - sieht sich selbst ja eher als Mitglied der Top20 in Deutschland- sprich ein möglicher Abstieg ist stets mit einkalkuliert - wenn vieles negativ zusammenläuft.

Bei Augsburg sehe ich zudem eine unheimlich große Abhängigkeit von Finnbogason. Trifft er nicht (oder ist verletzt) muss man - gefühlt - immer zu Null spielen. Das Problem hatte mein Herzensverein auch schon (Gekas in der Rückrunde der Schande bzw. AMFG14).Augsburg bleibt für mich potentiell ein gefährliches Pulverfass- auch wegen der Verpflichtung von Jens Lehmann…


#25

Leider kamen die letzten beiden Kommentare zu spät. Glaube aber, wir haben dennoch einiges angesprochen.


#26

Wir wären dabei, das wird aber je nachdem, wie es weitergeht, wahrscheinlich eher ein Kurzpass oder gar ein Tribünengespräch als ein Segment in der Schlusskonferenz.:wink:


#27

Der Abstiegskampf aus der Sicht eines Hamburgers nach diesem Spieltag:

Nürnberg

Hier bin ich absolut bei euch. Wir haben selbst gegen Nürnberg gespielt und ich muss echt sagen dass ich erstaunt war wie blutleer der Auftritt war. Wir oder besser gesagt ich hatte mir eigentlich gedacht gehabt okay jetzt kommt hier der erste Härtetest für unsere Hamburger Truppe, die Frage ist: Wie weit sind wir aktuell von der BL entfernt.

Antwort: Ich bin kein Stück klüger geworden.

Wir haben Nürnberg 90 Minuten dominiert und verdient gewonnen. Auf Nürnberg bezogen muss ich sagen dass ich da auch sehr wenig Licht gesehen habe. Mathenia im Kasten vllt noch aber der wurde auch echt übel im Stich gelassen. Ich kann euch aus dem ff mindestens 5 Zweitligsten nennen (Köln ausgeklammert) die sich gegen uns deutlich klüger angestellt haben. Union, Kiel, Regensburg, Paderborn und Bielefeld sind für mich rein vom spielerischen her Nürnberg aktuell überlegen (unabhängig von der Tabelle). Zumindest von dem was ich gesehen habe. Sprich nehmen wir mal den Abstieg für Nürnberg an mit dem ja alle zu rechnen scheinen so muss sich dort trotzdem noch dringend was tun möchte man im kommenden Jahr in der 2. BL wieder um den Aufstieg mitkegeln.

Hannover

Für mich aktuell der Verein mit der größten Chance die Kurve zu kratzen. Was hinter den Kulissen abgeht ist fürchterlich aber das haben da unten nahezu alle Vereine gemein. Ich persönlich schätze jedoch Doll alleine auf Grund seiner Trainerleistungen sehr. Nicht zu vergessen dass er auch mal bei uns eine für Hamburger Verhältnisse sehr lange Zeit war^^. Er weiß wie man eine Truppe führt und motiviert. Von daher also keine Einwende. Hinzukommt dass ich den Kader von 96 stellenweise für sehr fähig halte. Anton habt ihr schon angesprochen. Walace mag ich zwar als Mensch nicht aber fußballerisch ist er die Art 6er die du da unten brauchst. Weydandt mag jetzt vllt nicht der feinste Meisterkoch zu sein, jedoch als Füllkrug Ersatz in so einer Situation immer noch mehr als gut. Esser wurde ebenso schon angesprochen. Das Potenzial ist auf jeden Fall da und ich sehe hier auch noch mehr Potenzial als zum Beispiel im Stuttgart, weil ich hier noch das Gefühl habe dass das Team bei allen querelen schon irgendwo von Heldt einigermaßen solide und aufeinander abgestimmt errichtet wurde. Ich kann mir aktuell nicht vorstellen dass die wirklich runtergehen. Für den direkten Abstieg sind sie zu gut und in der Relegation glaub ich (auch hier aus Erfahrung) dass man dank der 2 Spiele noch ziemlich gute Karten hätte.

Ach ja und zuletzt noch was zu Nicolai Müller. Ich möchte nochmal anmerken dass er vor seinem Kreuzbandriss der beste Hamburger war. Gut gebe ich zu war nicht schwer aber er war doch so gut dass man hier definitiv schon Interessenten damals stehen hatte. Ich glaube schon dass er in den nächsten Wochen noch zum Unterschiedsspieler werden kann.

Stuttgart

Zählt hier ein Abstieg dann als Betriebsunfall? Weil so sieht vieles für mich aus. Nachdem Abstieg von Stuttgart habe ich da immer n bisschen neidisch draufgeguckt weil sie plötzlich mit nem Konzept darstanden. Wolf + Sportdirektor hatten nen klaren Plan, der Kaderstruktur. Dann wird’s aber von Rescheke irgendwie alles umgeworfen und seitdem wirkt der Verein so ein bisschen kaputt auf mich. Ich meine ich bedanke mich. Wolf als Trainer ist fantastisch. Habe Bauklötze gestaunt als er hier offiziell vorgestellt wurde, aber wenn ich an den VfB denke tut’s mir leid.

Wie schon angesprochen sehe ich hier auch vorallem das Problem in den vermeidlichen Leistungsträgern die ihre Performance einfach nicht bringen. Hinzukommt dass ich dieses Zerwürfnis von junge Spieler fördern (Konzept Wolf) und auf Erfahrung setzen (Konzept Rescheke) als sehr schwerwiegend ansehe. Es fehlt einfach die Struktur und das kannst du nicht mal eben in einer Rückrunde begradigen.

N weitere Punkt ist dass man viele gute Spieler abgegeben hat die wohl einfach unterm Radar gelaufen sind. Alleine wir haben mit Özcan und Mangala gleich zweimal zugeschlagen. Letzterer nur auf Leihe aber die beiden spielen echt ziemlich gut. Mangala auch so gut dass ich ihn beim VfB definitiv als Stammspieler auf dem Zettel hätte. Also dahingehend würde ich mich als Stuttgarter schon sehr ärgern.

Alles im allen für mich der Favorit mit Nürnberg zusammen auf den Abstieg.

Augsburg:

Wie sind sie bitte schön da rein geraten? Gut ich gebe auch zu dass sie zwischendurch mal n bisschen überperformt haben, aber grundsätzlich hat der FCA ja auch den Kader um zumindest BL Mittelmaß zu sein. Gregi, Finnbogason, Max, Schmid jetzt noch Oxford geholt. Das sind für mich mehr als 18 Punkte nach 21 Spielen.

Hier habe ich nur zwei Theorien die so ein bisschen miteinander einhergehen. Zum einen ist definitiv der Hitz Wechsel im Sommer ein sehr sehr schwerer Schlag ins Kontor gewesen. Hitz ist der Jan Sommer von Augsburg gewesen. Ganz klarer Rückhalt ich meine glaub ich sogar Kapitän (?). Den hat man nicht adäquat ersetzen können.

Und zum anderen scheint was im Team nicht ganz zu stimmen. Caiuby war zwar immer schon ein Querulant gewesen aber bislang doch zumindest immer wieder aus dem Urlaub zurückgekehrt und einen Hinteregger lässt man doch auch nicht normalerweise einfach so gehen. Ich glaube hier stimmt was mit der Teamchemie nicht, bin aber auch kein FCA Experte. Ich rufe ja nur ungern nach Trainerwechseln aber Augsburg würde ich tatsächlich vllt mal einen vorschlagen wollen…

Tipp für’s Ende der Saison:

  1. Hannover
  2. Augsburg
  3. Stuttgart
  4. Nürnberg

#28

Trifft es schon alles ganz gut, nur dass eben auch der Präsident eine ganz entscheidende Rolle spielt, der Schindelmeiser, so muss man vermuten, aus Egogründen abgesägt hat und auch Hannes Wolf nicht unbedingt den Rücken gestärkt hat. Mangala wird nächste Saison mit Sicherheit Stammspieler bei uns werden, bei Özcan bin ich mir bei der Bewertung noch unsicher. Sein Vertrag wurde erst Ende 2017 verlängert, aber so richtig eine Position für ihn gab es bei uns nie.


#29

Baast. Auf jedenfall - Günter Kleins Kritik an Weinzierl war sehr interessant


#30

Was mir noch einfiel - habt ihr (also RUDB) oder der Vertikalpass mal ein Segment mit einem engagierten Stuttgarter Kickers Fan gemacht? Die dürften sich mit Quattrex/Dietrich-Clan ganz gut auskennen. Auch im Bereich Nachwuchsarbeit seh ich da Paralellen.


#31

Der Gedanke kam mir in der Tat auch schonmal, aber mittlerweile hat er bei uns schon so viel angestellt, dass man damit allein eine Folge füllen könnte. :wink: