#25 - Euer Input für Schlusskonferenz 216


#1

Am Montag Vormittag nehme ich mit Oliver Fritsch und Tobias Rieger die nächste Schlusskonferenz auf. Schwerpunkt wird Hannover 96. Ich freue mich über Input.


#2

Bayern - Wolfsburg

Bei einem 6:0 klingt es komisch, aber 100%ig hat mich Bayern tatsächlich nicht überzeugt. Fraglos steht man inzwischen besser, aber Wolfsburg war auch erschreckend schwach. Das wirkte von Anfang an so, als wolle man nur das Unentschieden halten.
Bayern anfangs mit guten Chancen, aber dann auch wieder einer Zeit lang Leerlauf. Danach aber auf klar: zuviel Platz sollte man dem Team trotzdem nicht lassen.

Was man aus meiner Sicht aber aucz sehen konnte: Martinez ist aktuell wohl so wichtig wie zuletzt 2013. Bockstark der Kerl. Das Gegenstück dann Ribery: extrem bemüht, sogar mit Torvorlage, aber viel zu oft festgelaufen. Der Abschied im Sommer ist bitter nötig.


#3

Zu Hannover

Ich habe Hannover in den letzten beiden Wochen die einzigen Male H96 über 90 Minuten gesehen und war geschockt, ob der Auftritte. Der Eintracht haben gefühlt 75-80% gereicht um Hannover mit 3-0 zu schlagen - und dennoch wurde vom besten Auftritt von H96 gesprochen. Ohne den UEL Auftritt vorher, hätte das Ergebnis durchaus Düsseldorfer-Züge annehmen können. Dass Hannover dann im vermeintlichen Endspiel in Stuttgart so leblos/kraftlos aufgetreten ist, spiegelt IMO perfekt den Zustand im gesamten Verein (was man in den überregionalen Medien so erfährt) wider. Es ist bitter zu sehen, wie ein weiterer Traditionsverein so runtergewirtschaftet wird.

Hannover 96 repräsentiert gerade eine Never-Ending-Sopa-Opera, die die tragischen Elemente von 1860 München und dem 1.FC Kaiserslautern vereinigt abbilden. Nicht auszudenken, dass H96 vor 6 Jahren noch in der UEL unterwegs war.


#4

Ich habe ja in den letzten Wochen eigentlich schon alles gesagt :wink:

Zu den Ereignissen diese Woche: Im “hannoverliebt” podcast wurde sehr süffisant zur Kenntnis genommen, dass Heldt gesagt hat “man werde sich jetzt nicht zu Alibimaßnahmen hinreissen lassen” - ein starkes Stück an einem Tag an dem man den Kapitän austauscht und den trainingsfreien Tag streicht! Aber das kann Tobias dann ja auch selbst berichten. Da darfst du dir Max im übrigen auf die Schulter klopfen lassen: Immerhin bin ich durch deine Werbung hier im Rasenfunk auf hannoverliebt aufmerksam geworden.

Vielleicht noch ein Wort zum Kapitänswechsel: Der Impuls kommt mMn auch wieder zum falschen Zeitpunkt. Das hätte man direkt machen müssen als man in Hannover ankam, dann hätte das nach Krisenmanagement ausgesehen - jetzt wirkt es wie Verzweiflung. Dass Waldemar Anton diese Maßnahme als Erleichterung empfunden habe wurde - so weit ich das nachvollziehen konnte - in der Pressemeldung (bzw. dem vereinsinternen “Interview” von Heldt und Doll auf der 96 homepage) in bester glattgebügelter Manier behauptet. Ob dies wirklich so ist, denn Anton hat da mWn sich nicht zu geäußert, steht also in den Sternen. (Ob das nun gut oder schlecht ist, ob man das so machen muss oder nicht, darüber will ich nicht urteilen. Ist nur ein wenig Quellenkritik).
Auf den neuen Kapitän werdet ihr ja sicherlich auch zu sprechen kommen: Bakalorz. Über den habe ich mich ja hier im Forum in dieser Saison ohnehin kaum positiv geäußert. Bei “hannoverliebt” wurde das von einem Gast ganz positiv bewertet, weil Esser kein “Lautsprecher” sei und Baka sich wenigstens reinhaut. Das ist zwar richtig, dennoch hätte ich Baka nicht als Kapitän nominiert. Denn nun ist der auf der 6 den Rest der Saison gesetzt und damit nimmt man sich finde ich schon direkt wieder einige taktische Optionen und hat sich damit auf einen der technisch schwächsten im Kader festgelegt. Wie Esser nun in der Kabine ist, kann ich nicht beurteilen, aber der wäre leistungstechnisch die einzig richtige Wahl gewesen. Dass Schwegler, der vor Saison ja im Topf war, in der Auswahl keine Rolle spielte ist für mich im übrigen folgerichtig (@Tobias Rieger): Dessen Leistungen sind diese Saison einfach so weit unter dem, was er die letzten Jahre geleistet hat. Er ist ja (und zwar nicht nur verletztungsbedingt) einfach nicht mehr gesetzt gewesen und gestaltet das Spiel kaum noch. Einen Spieler in so einer Formkrise kann ich nicht zum Kapitän machen.

Das_Daw


#5

Zu Mainz-Gladbach aus Stadionperspektive:

Für den neutralen Zuschauer kein schönes Spiel. Abgesehen von einer Dreifach-Chance nach zwei Minuten für Gladbach - zählen diese drei Torchancen, die Flo Müller stark pariert eigentlich als drei Torschüsse in der Statistik? kam von Gladbach ziemlich wenig. Mainz war abgesehen von einer Chance von Onisiwo nur aus der zweiten Reihe aktiv…und das eher ungefährlich. Bis zum letzten Pass konnte man aber zwei sehr sichere Mannschaften sehen, was den eigenen Ballbesitz betrifft. Da gab es kaum einen Unterschied zwischen dem Vierten und dem jetzt Dreizehnten. Schade, dass Mainz jetzt zum zweiten Mal ein Spiel, das sehr nach Unentschieden aussah, verliert. Meh…


#6

Zum 1. FCN:

Es zeigt sich, dass Schommers die Mannschaft zwar (auch auf Kosten des letzten Bisschen an Angriffsspiel, das einzige Spiel der letzten Wochen mit mehr als 1 xG war das gegen Leipzig, aber nur aufgrund des Elfmeters) weiter etwas defensiv stabilisieren konnte, dies allein aber aufgrund der individuellen Leistungsunterschiede gegen den Groß der Liga einfach nicht reicht, sollten diese nicht allzu verschwenderisch mit ihren Offensivaktionen umgehen wie der BVB. Was auch vor dem Trainerwechsel abzusehen war, schossen wir bereits unter Köllner viel zu wenig Tore. Dazu kommen die üblichen Unachtsamkeiten wie Erras Hände, was zwar ein Grenzfall war über den sich viele meiner Fanfreunde aufregen, dort aber halt auch nichts zu suchen haben, die Platzverweise der letzten Spiele und natürlich das Thema Verletzungen, ob unter der Woche oder während Spielen. Spaß machts weiter keinen, Clubberer zu sein.

So verabschiedet man sich zwar wohl ohne ganz große weitere Einzelspiel-Debakel wie in der Hinrunde gegen BVB und Leipzig, schafft es aber wohl auch sonst nicht mal, zumindest an (sorry an die tollen Hannoveraner User vor mir) 96 vorbeizukriechen. Ob sich dafür die große Tabula-Rasa-Aktion des Aufsichtsrats und damit Wochen ohne sportliche Ansprechpartner für Jugend-, Profispieler und Transfers gelohnt hat, erscheint mir immer unwahrscheinlicher.


#7

Hat der @GNetzer die Stadtmeisterschaft gesehen? Dann bitte als Ersatz für das wegfallende Montagsspiel mitbesprechen.

(Man wird ja mal Träumen dürfen. Als HSV Fan hatte man im Rasenfunk bisher noch nie viel zu lachen :wink: )


#9

Danke für euren Input!


#10

FCB - Bruno Labbadia
Ich fand, dass der VfL Wolfsburg in der ersten HZ durchaus gut verteidigt hat. Mit Brekalo und Roussillon, die sich bei Ballbesitz FCB als Außenverteidiger agiert haben, hatte sowohl Müller als auch Gnabry zu kämpfen. Ergebnis waren oft Flanken, die nichts einbrachten oder - vor allem von Gnabry - erfolglose Dribblings. Einzig Kimmich konnte sich immer wieder durchsetzen. Nach der HZ wurde die 5er-Kette dann m. E. aufgelöst und so kamen dann auch die Tore zustande. Nach solchen Spielen darf man sich schon die Frage stellen, ob bei Punktgleichheit die Tordifferenz als erstes Kriterium eingesetzt werden darf. Obwohl es in dem Fall für den FCB spricht, ist das nicht ganz fair. Der VfL hat sich dann zerlegen lassen. Da kann der BVB nix dagegen machen.

Irregulär war m. E. auch das Spiel in Hannover. Der VAR wird bspw. eingesetzt, weil Tore ja so wichtig sind und deswegen regulär sein sollen. Aber was ist regulär daran, wenn der Ball wegen Schnee auf der Linie liegen bleibt? Wieso setzt man dieses Spiel nicht nochmal an? Keine der beiden Mannschaften ist in einem anderen Wettbewerb vertreten, es sollten also genug Termine frei sein. Einzig für die Fans wäre es natürlich sehr ärgerlich.


#11

Ist halt auch die Frage wie man diese Sachlage angenehmer lösen könnte. Am Ende kommen diese Situationen eh viel zu selten vor, als dass man sich da Mühe oder Gedanken machen wird dies zu ändern. Wenn der BVB/FCB am Ende mit einem Punkt Meister wird, juckt einen die um 20 Tore bessere TD auch keinen mehr. Dies gilt auch für jede andere Tabellenregion.

Hoeneß war dies in den letzten Wochen eh egal was die TD anbelangt :smiley: