4. Spieltag: Euer Input für die Schlusskonferenz


#1

Am Sonntag Abend zeichnen wir Schlusskonferenz 137 auf. Gäste werden sein:

Freue mich auf euren Input!


#2

Ich würde gerne von Constantin Eckner wissen wie er Gisdol sieht. Und zwar geht es mir um den Punkt Spielanlage und Anpassungsfähigkeit. Klar: Beim HSV ist alles auf Pressing, Geschwindigkeit, Chaos, Zweite Bälle etc. aufgebaut, aber ist man damit nicht zu eindimensional? Man sieht, dass durch Verletzungen (die ja echt krass waren mit allen vier offensiven Stammspielern) die Geschwindigkeit leidet und versucht es nicht das Spiel anders anzugehen. Aber: Die Spielanlage ist einfach katastrophal und man sieht keine Fortschritte. Wenn ich eine Mannschaft wie Hannover sehe, die ich von den Spielern her auf einem Niveau sehe und dann sehe wie sie schnell sie eine Art von Ballbesitzfußball implementiert haben, dann geht mir das Herz auf. Dagegen werden beim HSV andauernd Räume falsch besetzt, die Passquote ist unter aller Sau und Chancen sind Zufall.

Für mich war die Eindimensionalität und der zu schmale Kader auch der Grund den HSV vor der Saison auf einen Abstiegsplatz zu setzen. Nun hat man gegen Abstiegskonkurrenten Augsburg mehr als glücklich gewonnen und gegen das formschwache Köln. Aber es geht nun gegen den BVB und Leverkusen und mit unserem schmalen Kader sind da zwei Niederlagen mehr als wahrscheinlich. Sechs Punkte nach zwei Spielen waren schön, aber wenn dann vier Niederlagen folgen, steht man schnell wieder unten drin.

Sehe ich zu Schwarz? Ich bin, mal wieder, wirklich beunruhigt ob des HSV.


#3

Ich habe nur SVW:schalke04 verfolgt und die anderen in den Zusammenfassungen
Aus meiner Sicht war Werder ein Tick besser in den ersten 45min und die zweite Hälfte war ziemlich ausgeglichen, laut den Statistiken war das Spiel ja insgesamt ziemlich ausgeglichen.
Bei Werder fehlen zwar nicht viele leute, aber jetzt mit max Kruse die 3. Wichtige Person nach moisander und junuzovic, wie kann Werder das auffangen?
In dem Spiel hat mir Kainz besonders gut gefallen, aber irgendwie gibt es bei Werder im Moment niemanden der das Tor trifft besonders Bartels total außer form. Und jetzt komm ich auf den Punkt der mich am meisten gestört hat, tedesco konnte auf das Spiel von Bremen nach den ersten 45min die richtigen Schlüsse ziehen und bei nouri kommt es mir so vor als würde er bloß reagieren statt agieren zumindest hat es mich gewundert das er erst so spät wechselt und dann nutzt er nicht alle wechsel Möglichkeiten obwohl eine englische Woche gerade begonnen hat. Vielleicht bin ich auch blind und Mal alles zu schwarz aber irgendwie hab ich nen flaues Gefühl wir spielen ganz gut, aber damit sammelt man leider keine Punkte.


#4

Mich würde von Constantin interessieren, wie er so die bisherige Entwicklung von Schalke unter Tedesco bewertet. Ich persönlich habe den Eindruck, dass wir uns vor allem im Pressing schon etwas verbessert haben, aber spielerisch mit Ball bin ich noch etwas skeptisch, da würde mich einfach mal die Meinung eines Experten interessieren.


#5

Wahrscheinlich wurde in den letzten Tagen genug über die Bayern diskutiert. Von meiner Seite deshalb nur eine Hörempfehlung: den neuen Euro Leagues Podcast der BBC (trotz des reisserischen Titels). Spannende Inputs von Raphael Honigstein zu Bayern und wer sich für Serie A und Ligue Un interessiert, wird von James Horncastle und Julien Laurens auch sehr gut bedient.


#6

Mich würde interessieren, wie Ihr den Zusammenstoß von Casteels und Gentner bewertet. Ich hab mir die Szene jetzt mehrmals angesehen und kann nichts anderes als Pech dabei erkennen. Jeder Keeper geht in jedem Spiel bei jedem hohen Ball so hoch. Beck und der Wolfsburger sehen Casteels rechtzeitig, während Gentner noch leicht mit dem Rücken zu ihm steht und ihn dementsprechend auch nicht sieht.

Bestürzend finde ich außerdem, wie lange es dauert, bis jemand den Ball ins Aus spielt. Meiner Meinung nach hat die Diskussion ums raus spielen damals mehr geschadet als genützt. Gentner hatte seine Zunge verschluckt…


#7

Warum spielt der FC keine 3er / 5er Kette mehr?
Gegen offensiv starke Gegner wie BMG, Arsenal und BvB wäre das doch wohl angebracht gewesen.

Gegen BMG beide Teams im 442. Das führt zu vielen direkten Duellen. BMG ist auf jeder Position besser besetzt… Lösung wäre aus meiner Sicht die 3er / 5er Kette gewesen.

Arsenal und Dortmund schon alleine wegen der offensiven Qualität.

Auch die Verpflichtungen der beiden jungen IV und die Besetzung mit jungen und / oder offensiv freudigen Außenverteidigern spricht dafür.

Wundert mich auch deshalb, weil Stöger immer lieber einmal zu defensiv und auf 0-0 gespielt hat…


#8

Frage an effzeh.com: wie geht es mit dem Bockcast weiter ?


#9

Danke für euren Input!