Alles zum DFB-Pokal 18/19


#21

Naja ich glaube da ist aktuell wenigstens noch ein finanzieller Gewinn für die kleinen Vereine drin oder nicht? Ist es nicht so, dass die Stadioneinnahmen halb halb aufgeteilt werden? Dann kommt natürlich in München mehr rum als in Heidenheim (Stadiongröße, Ticketpreise etc aufgerechnet)


#22

Wobei man sagen muss, dass es für den unterklassigen Verein sicher auch etwas besonderes ist mal in München oder in Dortmund zu spielen. Ich denke da sind trotz des sportlichen Aspekts zu Hause einen kleinen Vorteil zu haben, nicht alle undankbar über diese Regelung. In dem Zusammenhang dann natürlich blöd als unterklasssiger Verein in Hoffenheim oder so zu spielen.


#23

Es gehen da ja auch Stadiengrößen und Zuschauermengen zwischen den Vereinen erheblich auseinander. Man gucke sich ja nur mal den erst vor Kurzem diskutierten 1. FCK an. Im Gegensatz dazu vielleicht Sandhausen, die u.U. vielleicht tatsächlich mehr davon hätten, in München oder Dortmund zu spielen als daheim.


#24

Ja das meine ich auch im Hinterkopf behalten zu haben mit der Aufteilung.

Dies schließt ja auch unweigerlich an den Wunsch von @Chryshie an. Auch ich fände es schöner wenn ein unterklassiger Verein in seinem Stadion kicken dürfte. Aber die Einnahmen sollen ja geteilt werden, wobei die meisten Bundesligisten dann dem kleineren aus der RL oder niedriger ihre Einnahmen überlassen, und diese Einnahmen dann ja auch gerne mal so hoch sind dass so ein Verein damit finanziell relativ sorgenfrei durch die Saison kommt. Die Diskussion um die Kosten einer RL Saison sind denke ich bekannt, sonst gab es neulich erst in der Sportschau ein Bericht darüber.

Sonst wäre ich ehrlich gesagt immer dafür dem unterklassigeren Klub das Heimrecht zuzugestehen.


#25

Viel schlimmer als die Frage,ob man den Teams aus einer unteren Liga immer das Heimrecht zusprechen soll, finde ich die bevorstehende Wahl der Free-TV Spiele. Schalke gegen Bremen dürfte klar sein, daneben wird es bei der ARD wohl wieder auf die Bayern hinauslaufen. Gegen Heidenheim natürlich völlig uninteressant, bei allem Respekt gegenüber der Gäste. Das Experiment, mal auf den FCB im Pokal zu verzichten, ist ja mit der Partie Leipzig gegen Hoffenheim ziemlich gescheitert, wobei man auch Gladbach gegen Leverkusen und Köln gegen Schalke hätte wählen können.
Ich zähle mich tatsächlich zu den Fans, die dann nicht unbedingt einschalten. Dass ich meinen HSV in Paderborn mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht im Ersten sehen werde ist völlig klar, aber dass man in fast jeder Runde die Bayern vorgesetzt bekommt finde ich wirklich Fan-unfreundlich.
Sind die Quoten bei Bayern-Spielen wirklich so viel höher? Würde mich mal interessieren, weshalb man sich bei der ARD quasi gegnerunabhängig immer für den FC Bayern entscheidet/ entscheiden muss.


#26

Krass :open_mouth::smile::wink:

Zum Heimrecht nochmal. Bei der Auslosung am Sonntag haben sowohl der Vertreter von Heidenheim, als auch der aus Paderborn betont, dass sie gerne ein Heimspiel hätten. Offenbar wiegt also der Gedanke “zu Hause geht was” schwerer als die Aussicht auf mehr Einnahmen.

Zumal man sich ja auch fragen muß, ob an einem Dienstag/Mittwoch Abend die Allianzarena so voll sein wird, wenn der Gegner “nur” Heidenheim heißt.


#27

Schnatterer kommt früher und macht zwei Tore. Und dann kauft Bayern ihn, wie sie es immer machen :smiley:


#28

ah Fiete ich glaube nicht das Schnatterer nochmal wechselt. Der läuft doch schon ewig für Heidenheim auf^^

Der Mann hat sowieso schon seit Jahren die Klasse für die erste Liga gehabt. Ich bin mir sicher wenn er hoch gewollt hätte wäre er schon vor 3-4 Jahren mal oben gewesen.

Aber hast Recht nen Alptraum für jeden Gegner ist er :smiley:


#29

Du meinst Uli und Brazzo haben keine Chance? :open_mouth:


#30

ja eigentlich nicht…obwohl steht nicht was auch im Grundgesetz davon dass Bayern jeden Spieler kriegt?

…Okay ich höre schon auf :smiley: