Canadian Premier League


#1

Als Kanadier ist die Entwicklung einer neuen Liga von grosser Bedeutung. Viele wissen z.B. nicht das Kanadier die in amerikanischen Teams spielen als Auslaender angesehen werden, und dadurch natuerlich auch unter die Auslaenderquote fallen. Amerikaner in Kanada hingegen werden als “Domestics”, also als nicht-Auslaender gesehen. Dies war uebrigens bis auf Kurzem auch in der NASL und in der USL der Fall.

Es gibt momentan 5 kanadische Pro-Teams. Toronto FC, Montreal Impact & Vancouver Whitecaps in der MLS, FC Edmonton in der NASL, und Ottawa Fury FC in der USL. Hinzu kommen noch Vancouver Whitecaps II und Toronto FC II die beide auch in der USL spielen.

Kanada braucht unbedingt eine Liga in der sich kanadische Fussballspieler professionell weiter entwickeln koennen. Momentan gibt es nur in Ontario und Quebec eine “Development-League”. Ansonsten gibt es fuer potentielle Profis den Weg in das US-College-System, einer MLS-Academy, oder eben den Weg ins Ausland. Mit der Canadian Premier League wuerde dass sich hoffentlich aendern.

Hier mal ein Artikel der die Idee der CPL besser erklaert:


#2

Wie steht denn der durchschnittliche Kanadier dem Fußball gegenüber?


#3

Naja, es kommt natuerlich niemals an Ice Hockey vorbei. Auch Canadian Football, Baseball und Baksetball sind beliebter. Aber es aendert sich ganz langsam. Die Spiele in Toronto, Montreal und Vancouver sind sehr oft ausverkauft, und gerade bei den juengeren Leuten schauen vermehrt Menschen Fussball.

Die kanadische Frauennationalmannschaft ist im uebrigen extrem beliebt und die Frauen-WM in 2015 waren ein Riesenerfolg.


#4

Ich finde es sehr merkwürdig, dass man von einer “nationalen Liga” spricht, aber die Topteams aus Kanada in der MLS bleiben wollen.


#5

Die Liga nimmt so langsam Form an. Inzwischen gibt es eine Webseite:.
Die bisher bestätigten Teams sind:

  • Calgary
  • Edmonton
  • Halifax
  • Hamilton
  • Winnepeg
  • York (Stadtteil von Toronto).

Und nach der WM werden weitere Teams vorgestellt.

Die Liga geht dann im April 2019 los.


#6

Ich kapiere nicht wie man in diesem Forum quoted. Sonst haette ich es getan @Schwertmeister

Natuerlich ist es komisch das die 3 MLS Teams weiterhin in der MLS spielen. Es hat was mit Paragraph 73 in den FIFA Statuten zu tun:

Blockquote Associations, leagues or clubs that are affiliated to a member association may only join another member association or take part in competitions on that member association’s territory under exceptional circumstances. In each case, authorization must be given by both member associations, the respective
confederation(s) and by FIFA. > Blockquote

Das Argument ist das MLS franchises ca 100 Millionen Dollar wert sind (oder sogar noch mehr). Es waere also nicht angemessen die drei Teams dazu zu zwingen in die neue Liga zu gehen die sich noch nicht bewiesen hat und brand neu ist.

Uebrigens bei Ottawa Fury FC in der USL (2te nordamerikanische Liga) sieht es anders aus. Es gab in den letzen Wochen viel Drama weil CONCACAF argumentiert hat das es keinen Grund gibt warum Ottawa weiterhin in einer amerikanischen Liga spielt obwohl es jetzt eine Kanadische gibt. Falls das jemanden interessiert, kann man mal mit diesem Artikel beginnen.

Auch wenn meine Stadt zumindestens in der ersten Saison nicht in der Canadian Premier League spielen wird, bin ich unglaublich gespannt wie 2019 wird. Eine eigene Liga von Coast zu Coast (Vancouver Island zu Halifax). Hoffentlich wird sie fuer die naechsten 100 Jahre bestehen bleiben!

Bitte entschuldigt mein furchtbares Schreibdeutsch, ich war nur bis zur 9ten Klasse im deutschen Schulsystem und lebe schon seit ca 18 Jahren in Kanada. Und auf Englisch darf ich hier ja wahrscheinlich nicht labern :smile: .


#7

Jaja ich weiss der Rasenfunk soll werbefrei bleiben, aber der Hauptsponsor der Liga wurde diese Woche bekanntgegeben. Es ist Volkswagen geworden, somit gibt es jetzt auch ganz offiziell einen Bezug zu Deutschland :-).


#8

Hier ist mal der erste deutsche Artikel den ich zu diesem Thema gelesen habe. Ich finde er fasst das Projekt ganz gut zusammen.


#9

Kannst du ungefähr einschätzen, wie hoch die Qualität der Liga sein wird, beziehungsweise wie viel Geld die Vereine bereit sind zu investieren? Um wirklich sinnvoll junge Spieler zu fördern, muss auch die Qualität der Liga auf einem ordentlichen Niveau sein. Ein gutes Gegenbeispiel wäre die australische A-League, in der sich zwar viele Australier tummeln, aber das Niveau sehr gering ist. Auch in anderen Ligen hat sich gezeigt, dass junge Spieler mehr davon profitieren, dass die gesamte Qualität hoch liegt. So können sich zwar weniger junge Spieler in dieser Liga etablieren, dafür ist deren Niveau höher. Dies hat man unter anderem in der Türkei gesehen. Dort haben sich seit 2015, als die Ausländerbeschränkung reduziert wurde, viel mehr tatsächlich vielversprechende Talente entwickelt und haben einen Schritt in die Top-5-Ligen gewagt. Letzter Spieler, der diesen Schritt ging, war Ozan Kabak, der zum VFB Stuttgart wechselte. Zuvor wechselten bereits Cengiz Ünder, Caglar Söyüncü, Okay Yokuslu, Zeki Celik und einige weitere. Besonders hervorzuheben ist dabei die Akademie Altinordus, die nun auch in der 2. Liga um den Aufstieg mitspielen.
In Russland wollte man vor der Heim-WM auch die Jugend fördern und reduzierte so die Anzahl der Ausländer, die in den Kadern der russischen Premier League stehen dürfen. Auch dies sorgte eher dafür, dass das Niveau der Liga und auch der Nachwuchs stagnierte. Einige Offensivspieler wie Aleksandr Golovin, die Miranchuk-Zwillinge oder die jungen Stürmer Ivan Ignatjev sowie Fedor Chalov machen zwar Hoffnung, die generelle Entwicklung der qualitativen Jugendspielern zeigt jedoch nach unten, vor allem in der Defensive.
In einer neu gegründeten Liga wird es sicherlich schwer direkt eine ausreichende Qualität in die Liga zu bringen. Außerdem müssen die Vereine natürlich auch noch so professionalisiert werden, dass auch die Jugendarbeit auf einem ausreichenden Niveau abläuft. Ich denke, dass man zunächst der MLS zuarbeiten wird, vor allem bei deren finanziellen Möglichkeiten wird es wohl schwer, die besten Spieler zu halten. Ein Aushängeschild, wie ein Altstar, und sicherlich auch die Entwicklung von Alphonso Davies werden, denke ich, auch entscheidend dabei sein, einen Hype und eine mediale Aufmerksamkeit um die Liga zu entfachen.
Ich hoffe, dass aus dieser Liga etwas wird und man auf Dauer vielleicht sogar mit der MLS konkurrieren kann oder durch einen gewissen Konkurrenzkampf wenigstens verbessern kann.