Rasenfunk Royal 20/21 - Euer Input zu Leverkusen

Zwischen dem 23. und 29.Mai nehme ich den Rasenfunk Royal mit je einem Gast pro Verein auf.

Mehr denn je freue ich mich dabei über Input von euch zu den einzelnen Vereinen. Und auch die Gäste sind meist gespannt auf eure Gedanken zum Verein.

Wenn ihr mögt, dann schreibt hier doch mal rein, was eurer Meinung nach wichtig für eine Besprechung der Saison wichtig wäre.

Ich würde diese Form vorschlagen:

Stichwort
Erklärender Absatz dazu. Warum ist das wichtig, wie schätzt ihr das ein.

Stichwort 2
Erklärung dazu. Die Fettung könnt ihr übrigens mit zwei Sternchen vor und nach dem Wort machen oder über das Formatierungsmenü.

Dieses Jahr bekommen alle Gäste wieder eine Frage, die sie beantworten müssen. Das ist manchmal etwas knifflig, auch hier freuen sie sich bestimmt über eure Ideen.

Die Frage lautet:
Wenn dein Verein sich mit einem Wahlslogan vorstellen würde - wie würde er wohl lauten? Und wie wäre die ehrliche Version davon?

Wie immer werde ich hier schreiben, wenn die Aufnahme im Kasten ist.

Danke euch schon jetzt für eure Mithilfe!

Hallo,

wenn ich Bayer Leverkusen nach dieser Saison einen ehrlichen Wahlslogan verpassen wollen würde, würde der lauten: keine Richtung & keine Struktur, aber individuelle Qualität reicht für Euro-League.

Das klingt sehr pessimistisch, aber mein Stichwort für Bayer nach diesen Saison lautet:
Kaderzusammensetzung

Bei Kevin Vollands Abschied klang bei ihm meiner Wahrnehmung nach ein wenig durch, dass es in der Mannschaft intern nicht 100% stimmt und daher war ich überrascht, wie gut die Saison bis Weihnachten lief, aber in der Rückrunde sah man dann in der Negativspirale, dass die Mannschaft über zu wenig Führungsspieler verfügte, die den Laden zusammenhalten. Es war schwer mitanzusehen, wie das Team teilweise auftrat und jetzt gehen auch mit den Bendern Zwillinge zwei wichtige Spieler inklusive dem Ex-Kapitän, die Führungsspieler waren. Das macht wenig Hoffnung auf die neue Saison, da der Kader auch individuell an zentralen nachgerüstet werden sollte, aber viel wichtiger als die Qualität ist die Frage: Wie schafft man es auf einem durch die Corona-Krise veränderten Transfermarkt neue Führungsspieler in das Team zu holen oder aufzubauen, um Phasen wie in der Rückrunde zu vermeiden,

  1. Stichwort: Trainer

Wenn ich auf Twitter (ich weiß, es ist nicht unbedingt repräsentativ) Diskussion unter Leverkusen Fans zum nächsten-Trainer lese, dann wird man schnell pessimistisch, denn irgendwie gibt es keinen Trainer, den irgendwer will. Man will weder Hannes Wolf noch irgendeinen (Favre, Terzic etc.), der (eventuell) auf den Markt ist. Ich persönlich fand die Entlassung von Bosz extrem schade, weil sein Stil so gut nach Leverkusen passte, aber ich verstehe, dass es einfacher ist, den Trainer zu feuern als die halbe Mannschaft. Daher ist jetzt die Frage, ob der neue Trainer jetzt wieder Bosz-Fußball spielen lassen sollte, was ich persönlich bevorzugen würde, oder ob der Verein einen anderen Stil sehen möchte?

Hoffentlich bin ich noch nicht zu spät…

Kaderzusammenstellung
Hier kann ich mich @Janhenriksimon anschließen. Die Zusammenstellung des Kaders sah schon im Sommer nicht besonders gut aus. Dieses Rashica-Drama ist für mich unvergessen. Na klar, es war viel Verletzungspech dabei. Aber wieso man tatsächlich dachte, mit einem so dünnen Kader durch eine solch extreme Saison (Dreifachbelastung, eng getakteter Spielplan und Corona) zu kommen, ist mir ein Rätsel. Auf den Flügeln war bereits im Sommer mindestens einer zu wenig. Und die verpflichteten Spieler passen halt auch nicht immer zum angestrebten Spielstil. Nehmen wir beispielsweise Diaby: Pfeilschnell, gut im Dribbeln, aber weniger gut in der Entscheidungsfindung. Diaby ist nicht mal ein schlechter Spieler oder jemand, der sich hängen lässt, aber m. E. braucht er viel Platz vor sich - genau das hatte er unter Bosz selten (was der Geschäftsführung aber hätte klar sein müssen).

Und dann die Frage mit den Führungsspielern: Volland und Havertz sind beide immer vorangegangen. Solche Abgänge kann man nur dann im Team auffangen (so hat Rolfes sich das ja vorgestellt), wenn Spieler in diese Rolle reinschlüpfen können. Meine These wäre, dass das solange gut gegangen ist, wie Baumgartlinger und die Bender-Brüder fit waren. Demirbay, den man sicher für diese Rolle verpflichtet hat, hat schon spielerisch immer Probleme in Leverkusen gehabt. Bei der Kapitänsbinde habe ich den Verdacht, dass Aranguiz so zur Verlängerung überredet wurde: Er war zwar immer ein guter Spieler, aber auch einer, der bereits mehrfach vor dem Abgang stand.

Wie oben schon angemerkt: Diese Defizite (insbesondere hinsichtlich der Führungsspieler) verheißen für die nächste Saison nichts gutes - die Benders sind weg, Baumgartlinger noch ein Jahr älter und Aranguiz müsste erstmal seine Form wiederfinden. Ich würde mir ehrlich gesagt wünschen, dass Bayer auch mal bereit ist, mehr gestandene Spieler zu verpflichten. Sonst wäre es im Kader auch dringend notwendig, mehr in die Breite zu investieren und gleichzeitig Spieler zu holen, die auch zum Spielstil passen.

Die Trainer-Entscheidung ist ja mittlerweile gefallen. Ich fand es rückblickend sehr schade, dass Bosz gehen musste und würde die Schuld daran vor allem in der Geschäftsführung suchen. Es gibt viele valide Kritikpunkte an seinem Stil, aber er hatte einen Stil, an dem man sich gut hätte ausrichten können. Ich hätte mir ehrlich gesagt auch gewünscht, dass man bei der Nachbesetzung jetzt kreativer vorgeht, aber das wäre vermutlich nur gegangen, wenn der Trainer nicht Deutsch hätte sprechen müssen.

Personalentwicklung
Das sollte man zum Schluss noch positiv hervorheben: Einige Spieler haben eine wirklich gute Saison gespielt. Wirtz ist mit 18 nicht mehr wegzudenken, Amiri wird m. E. immer besser und Grill hat gezeigt, dass das Geld für Kaiserslautern gut investiert war und wir einen guten Torwart haben, wenn Spinne den Verein verlässt.

Wahlslogan: „Mit Potential nach Europa“ - ehrliche Variante wäre dann ein Zusatz „wenn wir uns auf dem Weg nicht verlaufen…“

Danke für euren Input! Wir zeichnen morgen Vormittag auf.

@GNetzer Weißt du denn schon, ob es mit der Prognose „in der Nacht zum 30. Mai“ klappen wird mit dem Royal? Es wäre ein Traum, Sonntag statt Doppelpass schon die ersten Folgen Royal hören zu können.

[/offtopic]

Wenn die Aufzeichnung mit dem Köln-Experten heute Abend klappt, geht danach alles online.

2 Like