Schlusskonferenz 192 – #07


#1

Wir haben mit Phil Tagscherer (@tagphi) vom Schlüsselspieler Podcast und mit Riky Palm (@RikyPalm) vom STR VfB Podcast und dem Dietercast gesprochen. Wie hat es euch gefallen?


#2

Ich hatte meine Kritik über diesen Bayernfokus, der bei der Betrachtung des Gladbacher Sieges nur die Leistung der Bayern betrachtet, im Kopf schon fast ausformuliert.
Aber im Rasenfunk wird tatsächlich erst mal über Gladbach gesprochen. Toll.
Und dann das fußballerisch interessantere 4:3 vorneweg.

Prioritäten richtig gesetzt. Top!


#3

Toller Spieltag und der Rasenfunk fällt dagegen kein Stück ab :wink:

Stimmungsvoll und informativ, sehr gut!

Schade, dass ihr bei den Augsburgern Gregoritsch nicht erwähnt habt. Für mich Augsburgs Bester. Kann mir gar nicht vorstellen, dass so ein guter Spieler vor nicht allzu langer Zeit noch bei St. Pauli spielte :wink:

Und halt dich an deiner Liebe fest, sehr schön! Aber jetzt habe ich einen Ohrwurm…


#4

Haben wir nicht erwähnt? Krass.


#5

Ich habe zumindest die ganze Zeit darauf gewartet, will aber nicht ausschließen, dass es mir vielleicht durchgerutscht ist. Aber ihr habt da ja fast jeden offensiven sonst ausführlich gesprochen und ich weiß ja, dass Gregoritsch in anderen Rasenfunk Folgen überproportional Erwähnung fand :wink:


#6

Tolle Folge. Ich fand beide Gäste ganz stark und hoffe auf ein baldiges Wiederhören. Du hast es schon in der Sendung erwähnt, aber das jemand so kurzfristig eingeladen wird und dann quasi perfekt vorbereitet ist wie Phil - großen Respekt!


#7

Bin echt schon auf den “richtigen” Schwerpunkt FC Bayern gespannt, auch weil sich stellenweise meine Kritik an Hoeneß die ich hier schon länger auch in 2 langen Posts formuliert habe bestätigt sehe.

Ich bin immer noch kein Fan von Kovac, aber wenn man nicht einfach einen Sündenbock suchen will kommt man in jeder Sachlage nicht umher Hoeneß ins Zentrum der falschen Entscheidungen zu stellen. Hoeneß hatte schon immer seine Macken, das zeichnete ihn auch manchmal im positiven wie im schlechten aus, aber was er seit seiner Zeit nach der Steuersache anstellt ist brandgefährlich für die Entwicklung des Vereins.


#8

Ich zitiere heute mal kräftig :wink:

Wobei ich beim letzten Zitat ergänzen würde, dass ich mir vorher eigentlich sicher war, dass der Rasenfunk nicht den “üblichen Mechanism” folgt.

Ich fand den Mini-Schwerpunkt in Ordnung, auch wenn ich nach dem VfB Stuttgart Schwerpunkt die Zeit lieber dort noch dran gehängt hätte :wink:

Aber man kann ja nicht alles haben :slight_smile:

Sehr unterhaltsame Folge wieder einmal :+1:


#9

Wirklich starke Folge mit tollen Gästen, gute Menge an Emotionalität zum VfB ohne unsachlich zu werden. Das schöne an Podcastern als Gästen ist, dass deren Tonqualität immer mindestens gut ist.

Ich nutze diesen Kommentar um noch ein paar Worte zum Aufschwung bei Leipzig zu schreiben:
Vor der Saision hatte ich Angst, dass man den fehlenden Ersatz für Keita vermissen wird. Dass das aktuell kein großes Thema ist, liegt zum einen an der wieder mal sehr gut arbeitenden medizinischen Abteilung in Leipzig. Denn wer so tut als sei jede Verletzung reines Pech unterschätzt, was inzwischen sportmedizinisch möglich ist. Andererseits ist aufgrund des starken Fokus auf Umschaltfußball der Bedarf nach spielstarken Spielern in den hinteren Leipziger Reihen weniger wichtig geworden. Ob das auch gegen Augsburg funktionieren wird, könnte sehr interessant werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Augsburg den Leipzigern Räume bieten wird wie Klub oder Trondheim.

Zum FCB erinnere ich mich noch an ein Interview mit Kimmich zu Saisonbeginn bei dem er sagte, dass sie sehr intensiv Kondition trainiert hätten, es am Ende aber darauf ankomme, wie viel ein Trainer den Spielern taktisch mitgeben könnnte. Schon damals habe ich darin eine Kritik an Kovac gesehen, der offensive Ideenmangel bei den Bayern macht mich da selbstbewusster, dass Kimmich unter Kovac so unglücklich ist wie unter Ancelotti. Wobei das alles sehr wilde Spekulation ist und ich wohl immer noch dem Kimmich unter Zorniger nachtrauere.


#10

War der längste Schwerpunkt in dieser Saison. 44 Minuten. Aber ich hatte auch noch offene Fragen. So ist das manchmal. :see_no_evil:

Amen!

Hier in München geistern so einige Gerüchte herum, die alle in eine ähnliche Richtung zielen: Einige Führungsspieler sind unzufrieden mit den (fehlenden) taktischen Vorgaben. Da muss man allerdings etwas zurückhaltend sein: Denn zum Einen rennen die auch echt schnell zu Hoeneß und Rummenigge und beschweren sich. Und zum Anderen ist es auch bequemer Taktik zu kritisieren als eigene Form. Definitiv läuft aber nicht alles rund gerade bei den Bayern. Entscheidet sich nach der Länderpause, ob man sich gemeinsam zusammenrauft oder das nicht schafft.


#11

Zunächst mal: eine wirklich sehr, sehr gute Schlusskonferenz mit sehr angenehmen Gästen und die Schwerpunkte zu Bayern und Stuttgart haben mir richtig gefallen.
Ich war allerdings als Schalke-Fan schon etwas enttäuscht, dass kaum ein gutes Wort über meine Schalker gefallen ist, obwohl sich da in den letzten Wochen schon einige Dinge zum Besseren gewandelt haben:
-obwohl die Abwehr manchmal noch wackelig erscheint, hat Schalke in den letzten Drei Pflichtspielen kein Gegentor hinnehmen müssen und in den letzten 5 auch insgesamt nur 2
-Die Umstellung auf eine 4er-Kette hat die Defensive insofern gestärkt, dass Sane offensichtlich deutlich besser in seiner Rolle zurecht kommt und schon wieder Ähnlichkeit mit dem Hannover-Sane hat
-Bentaleb spielt jetzt in einer neuen offensiveren Rolle - da wahlweise Rudy oder Mascarell hinter ihm absichern - ich sehe auch bei ihm einen deutlichen Formanstieg
-Stichwort: Offensivprobleme - Die sehe ich ganz genauso. Es hapert vor allem im letzten Drittel noch gewaltig. Aber einen positiven Punkt kann man zumindest festmachen: von den letzten 4 Pflichtspieltoren sind alle aus dem Spiel heraus gefallen. Die Standardstärke der letzten Saison erreicht man so leider noch nicht, ist aber immerhin auch nicht mehr komplett davon abhängig, um Spiele für sich zu entscheiden.
Entschuldigung für die langen Ausführungen aber mir war das wichtig, noch ein paar Punkte zu ergänzen die vielleicht im Podcast etwas zu kurz gekommen sind, was ich aber auch verstehe, denn es gibt sicher spannendere Themen in der BuLi!


#12

Ist mir auch aufgefallen, empfinde ich aber nicht als schlimm, denn er wird sonst ja desöfteren erwähnt


#13

Mir hängt das Thema Bayern zu den Ohren raus. Egal in welchem Medium liest, hört oder sieht man überproportional viel von den Bayern. Nur im Rasenfunk eher nicht. Und selbst wenn es mal einen Schwerpunkt zu den Bayern gibt, knn man den auch anhören, weil es nicht das übliche Gesülze ist. Hut ab, Max, das machst du richtig gut