Schlusskonferenz 196 – #11


#1

Wie hat euch die Sendung mit Saskia Aleythe (@SaskiaAleythe) und Boris Davidovski (@davidovski_b) gefallen?


#2


Rasenfunk im Deutschlandfunk.
Hoffe die Mächtigen im DLF erkennen die Zeichen der Zeit und geben Dir ein Sendeplatz zb. Dienstags 21 bis Mitternacht.


#3

Die Sendung war inhaltlich großartig, wie immer. Aber die Soundqualität von Saskia war indiskutabel und teilweise unverständlich was ich sehr, sehr schade fand. Ich biete gerne kostenlos meine Hilfe für die Audio Postproduktion. Das habe ich gelernt. Viel Grüße aus Berlin(Twitter: @SebaPeter82)


#4

Ich fand die Tonqualitaet jetzt nicht so schlimm wie hier beschrieben. Da hat man bei Peter Ahrens schon andere Sachen erlebt. Speziell zum Ende hin haette man vielleicht gruendlicher das klappern im Hintergrund filtern koennen, aber vielleicht kommt das auch aus Boris Umgebung und nicht von Saskias Tonspur.

Bzgl Favre und PKs faellt mir spontan waehrend dem Hoeren der Spruch von Klopp ein, dass ihn PKs ueberhaupt nicht interessieren, weil er nicht glaubt dass man Spiele dort gewinnen oder verlieren kann. Diese Mentalitaet scheint auch Favre teilweise an den Tag zu legen.
Eine Auffaelligkeit bei den Dortmunder PKs finde ich noch, dass auch Zorc dort wieder sehr regelmaessig vor Ort ist. Das soll wahrscheinlich zum einen Favre ein bisschen helfen, aber erinnert auch an die ersten Klopp-Jahre wo er eigentlich auch immer mit auf der PK war. Koennte man jetzt als wiederkehrende Einigkeit erklaeren.

Ansonsten eine sehr schoene Folge.


#5

Die Resonanzen des Raumes in dem Saskia gesprochen hat, haben in meiner Wahrnehmung die Sprachverständlichkeit massiv gestört, so dass ich viele Aussagen mehrmals nachhören musste. Besonders im Kontrast zu den klaren direkt ins Mikro gesprochenen Worten von Max ist es dann nochmal schwerer zu verstehen.


#6

Danke für das Angebot, ich habe schon rausgeholt was ging. Postproduktion musste noch nachts erfolgen, damit die Sendung online gehen konnte


#7

Wir konnten leider nicht im gewohnten technischen Setup aufnehmen, sondern mussten auf Skype (würg) umsatteln. Da konnte ich das Klappern nur dort filtern wo es passierte, wenn ich gesprochen habe. Denn Saskia und Boris lagen auf derselben Spur.


#8

Also wie gesagt, das Angebot steht auch für die Zukunft. In der kurzen Zeit war wahrscheinlich nicht mehr möglich, zumal wenn die beiden auf einer Spur aufgenommen wurden müsste man, um verschieden Filter und Kurven anzuwenden, die beiden auseinander schneiden und auf verschiedene Spuren packen.


#9

Ja, danke. Aber wie gesagt, das wird auch in Zukunft nicht klappen, weil es einfach zu lange dauert. Die Schlusskonferenzen haben ja keine lange Halbwertszeit und in der Regel kriege ich ja alle Störgeräusche gut raus.


#10

Sicher, die Tonqualität war nicht gut, aber so schlimm fand ICH sie nun auch nicht. Und mitunter muß man halt nehmen, wie es kommt


#11

Die Tonqualität hat mich weniger gestört. Viel mehr fand ich es schade, dass Saskia viele Fragen häufig abgewürgt hat (wie die Einschätzung zur Lage in Leverkusen) So kam auch aus meiner Sicht keine echte Diskussion zustande. Insgesamt war es für mich eine Ausgabe, bei der mir der Schwerpunkt abseits des Spiels etwas zu kurz kam. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu verwöhnt von eurem tollen Programm

Aber einmal danke an Boris, dass er wie ich auch nicht verstanden warum Süle nicht spielt: Als ich die Aufstellung gelesen habe, dachte ich, Süle wäre angeschlagen. Krank hin oder her: Weder Hummels und Boateng reichen ansatzweise an das Niveau aktuell von Süle und gerade bei einer schwachen Konterabsicherung gegen diese BVB Offensive muss er aus meiner Sicht spielen. Es mag nur eine Meinung aus der Ferne sein, aber auf mich wirkte es, als hätten alle alten (Müller, Boateng, Hummels, Martinez, Ribery) nochmal in diesem Spiel den Stammplatz bekommen. Von denen hat nur Ribéry seine Aufstellung gerechtferigt.

Die Einwechslungen von Kovac haben sich mir in keinster Weise erschlossen. Zu der ersten (Süle für Hummels) zwingt ihn sein eigener Spieler. Dass Hummels heiß auf dieses Spiel ist und bereit ist auch erkältet zu spielen, dürfte klar sein. Als Trainer ist es aber seine Aufgabe, das genau abzuwägen und nicht später seinen Spieler vorzuschicken, der dabei natürlich auch keine gute Figur abgibt. Dann Sanches für Gnabry bei 3:2. What? Wer kommt darauf und warum? Und zuguter letzt dann Wagner anstatt James für Müller. Da habe ich wirklich die Welt nicht mehr verstanden. Gab es dazu irgendwo Hintergründe? An mir sind sie vorbeigegangen.