1. FC Nürnberg (m)

Starte mal hier ein Thread zu einem Verein, den ich sympathisch finde: den Club

Stand heute im Tabellenmittelfeld der 2.
9 Punkte Vorsprung auf Platz 16 und 8 Punkte hinter Platz 3

Schon alle am Urlaub planen? Wie sieht die Prognose für den Rest der Saison aus?
Auf Ihr Clubberer, erzählt mal was.

2 „Gefällt mir“

Als Glubberer plane ich meinen Urlaub erst, wenn der Klassenerhalt rechnerisch fix ist (und sicherheitshalber noch vier Punkte Puffer drin sind, nicht dass dem Verein irgendwas einfällt, was zu einem Punktabzug führt :grin:)…
Bei allem Zwangspessismismus schaut es doch nach einer entspannten Saison aus, wobei man natürlich auch berücksichtigen muss, dass der Spielplan es gut mit dem Glubb in den ersten Spielen meint. Die starken Gegner kommen (fast) alle in der zweiten Rundenhälfte. Ein, zwei Siege sollte man also schon noch holen (Magdeburg, Karlsruhe, Elversberg wären mögliche Gegner dafür, und irgendwie schauen wir gegen Paderborn ja auch immer ganz gut aus…), um wirklich entspannt zu sein.
Sobald das fix ist, sollte man den Fokus auf nächste Saison legen (aber nicht zu sehr - Fernsehgelder…), jungen Spielern Spielzeit geben und sich auch etwas überlegen, wie man den Uzun-Verlust ausgleichen will. Schön, dass Jeltsch schon Spielzeit bekommt; nach Uzun ist er natürlich das nächste Toptalent, das für viel Kohle weggehen kann. Trotzdem muss dringend etwas in der Innenverteidigung passieren.
Auch Ilic und Jahn haben das Potential, in Zukunft eine Rolle im Profikader zu spielen, wobei sie sich erstmal hinter Flick, Castrop (gut, der ist eh regelmäßig gesperrt) und Loune anstellen müssen, wenn alle drei nächste Saison noch da sind. Offensiv ist auch Muteba interessant. Kania hat, glaube ich, seine gläserne Decke schon erreicht.

Ich bin gespannt, wer aus dem aktuellen Kader (inkl. Leihspielern) nächste Saison noch da sein wird. Browns Abgang ist schon fix, Uzun wird natürlich auch gehen. Hayachis Leihe wechselt aus und ich glaube nicht, dass da etwas verlängert wird. Lawrences Vertrag wird vermutlich auch nicht verlängert (ich wüsste nicht, warum er das sollte), Hübner wurde mWn schon mitgeteilt, dass er nicht verlängert wird, bei Schindler glaube ich auch eher nicht dran. Valentini will dem Vernehmen nach noch weitermachen und dürfte deshalb auch noch eine Verlängerung bekommen. Gespannt bin ich darauf, was man mit Anderson macht. Er macht einen ganz ordentlichen Eindruck, aber Verletzungen sind bei ihm halt immer ein Risiko. Sollte es Angebote für Goller, Lohkemper und Gürleyen geben, wird man denen sicherlich auch keine Steine in den Weg legen.
Ich traue Duman zu, dass er in der nächsten Saison eine wichtige Rolle spielen wird, wenn das System passt. Als Achter hat er das Pech, aktuell keinen Platz im System zu haben, weil die offensive Rolle durch Uzun besetzt ist und die defensiven Rollen mit Flick, Castrop ebenfalls stark und vor allem weniger offensiv besetzt sind. Dabei hat er in der Vergangenheit gezeigt, dass er eine tragende Rolle spielen kann. Nach dem Uzun-Abgang sehe ich ihn daher evtl. sogar auf der Zehn, wenn auf der Position nicht nachverpflichtet wird, sondern das Geld in andere Positionen und evtl. noch ein Zehner-Talent gesteckt wird.

Was immer noch wehtut und in Nürnberg immer noch nicht ganz angekommen ist: Der Glubb ist mittlerweile eine Mannschaft aus dem (unteren) Mittelfeld der zweiten Liga. Solche Spieler bekommt man auch. Und solche Ergebnisse muss man auch erwarten. Da sehe ich auch das größte Problem am Standort Nürnberg: Die Ansprüche, insbesondere der Fans, passen nicht zum sportlichen (und finanziellen) Niveau des Vereins (man nannte es auch den „Kaiserslautern-Effekt“ :smiley: - letztendlich der Klassiker bei abgestürzten Traditionsvereinen und der Vizerekordmeistertitel geistert in Nürnberg halt immer noch rum…). Das führt dazu, dass Geduld nicht gerade zur Stärke des Nürnberger Publikums gehört. Junge Spieler, die sofort einschlagen, werden begeistert auf Händen getragen (schöne Grüße an den mittlerweile verpönten Abdelhamid Sabiri), während Spieler, die nicht die (unrealistisch hoch) erwartete Leistung bringen, ziemlich schnell fertig gemacht werden, aktuell trifft das etwa einen Benjamin Goller, aber auch Spieler wie Lukas Mühl, Edgar Salli, Tomas Pekhart und Louis Gomis können davon ein Lied singen. Da hilft es einem auch relativ wenig, wenn man früher einmal gefeierter Held war (Hanno Behrens, Christian Mathenia): Wenn der Volkszorn mal kocht, dann sucht er sich in Nürnberg gerne mal eine Person als Ventil, die dann für alles verantwortlich gemacht wird. Und wenn der Aufsichtsratsvorsitzende das anspricht und das Publikum deshalb (inhaltlich zu Recht) als schwierig bezeichnet, dann gibt’s eine monatelange Kampagne der aktiven Fanszene, die zu seiner Abwahl führt (ohne, dass ich damit sagen will, dass Grethlein ein kompetenter Aufsichtsratsvorsitzender war, das kann ich nicht beurteilen).

PS: Mir fehlt Andreas Bornemann. Schade, dass er sich damals geweigert hat, Köllner zu entlassen.

3 „Gefällt mir“

kann mich bei vielem was @hagi sagt anschließen. Lage ist so bisschen das eine Auge zählt erleichtert die Punkte auf Platz 16, das andere ernüchtert die Punkte auf Platz 3. Generell ist man denk ich mit aktueller Position nicht wirklich zufrieden, auch wenn eigentlich eine recht realistische ist in die man sich über Jahre jetzt hingebracht hat.

Persönlich war ich zu Beginn der Saison recht optimistisch weil ich den Spielansatz von Fiél sehr interessant fand, weils auch in so eine Richtung Ballbesitzfußball ging. Wurde man teilweise sehr hart bestraft und auch etwas unglücklich, erinnere mich z.B. mal an das Spiel gegen Kaiserlsautern in der Hinrunde in dem man echt gut spielt und sehr viele vielversprechende Ansätze zeigt aber Kaiserlautern 3 Traumtore mehr oder weniger aus dem Nichts macht und es dann 3:1 zur HZ steht. Diesen Ballbesitzansatz hat man jetzt schon sehr zurückgeschraubt. Sehr vieles ist jetzt abhängig davon ob Uzun eine gute Aktion hat oder nicht, das funktioniert auch oft genug weil der Junge einfach gut ist. aber macht mir im Hinblick auf nächste Saison schon Angst weil da wird man den definitiv nicht mehr haben.

Man hat es geschafft mehrere Spieler schnell aus der Jugend in Profikader zu integrieren oder ist mit Jeltsch gerade dabei, was gut ist weil da man da schon seit längerem recht ordentliche Arbeit macht im Nachwuchs. Aufgrund der sportlichen Lage kann man Brown und Uzun aber halt auch nur 1 Jahr dann jeweils halten. Die 3 mio für Brown bzw ~10 mio für Uzun muss man aber auch erstmal gut investieren. Da sehe ich aber zumindest mittelfristig Potenzial, dass vielleicht der ein oder andere junge Spieler auch mal bleibt und das Geld das man für die, die nicht bleiben sinnvoll(!) nutzt. Ich befürchte man wird beim Uzun Abgang vielleicht aber auch weniger Geld bekommen als man vielleicht bekommen könnte, einfach weil man halt ein Verein auf Platz 10 in der 2. Bundesliga ist.

edit: und für mich ist sicherer Klassenerhalt definitv erst wenn es rechnerisch nicht mehr möglich ist, da ist noch nichts mit Urlaub, dazu waren die letzten Jahre zu unsicher

3 „Gefällt mir“

Ich verfolge den Glubb schon sehr lange, besonders durch meine Bewunderung für Günther Koch.
Nürnberg heißt für mich auch: Es ist und bleibt ein Muss; man zittert bis zum Schluss. Wirklich entspannt kann der Club auch, so glaube ich, gar nicht. Ich sehe es ähnlich wie die Beiträge vor mir. Es gilt die ganze Kiste (Klassenerhalt), so früh wie möglich in trockene Tücher zu bringen um gegen Ende aus dem Gröbsten raus zu sein. Klar schielt man immer ein bisschen nach oben aber wenn man ehrlich ist, war die Herangehensweise vor der Saison nicht wirklich würdig um zu sagen „Wir wollen aufsteigen!“. Es sieht bisher ganz gut aus, allerdings ist dieses „wird schon“, aus meinen Augen sehr gefährlich. Ich finde man kann auf dem in dieser Saison geleisteten aufbauen, wenn man die Leute zusammenhält und punktuell weiter verstärkt. Ich bin eigentlich ein Freund davon jungen Spielern in einer Mannschaft ein bis zwei gestandene Spieler an die Hand zu geben, allerdings habe ich mich jetzt schon öfters bei dem Gedanken ertappt Valentini zu streichen. Ich finde Gyamerah ganz ok, mehr nicht, aber hätte mir als Back-Up das ein oder andere mal einen Spieler mit etwas mehr Tempo gewünscht. Valentini ist wie ich finde eine Führungsfigur und enorm wichtig, um den jungen zur Seite zu stehen, aber die Frage ist für mich ob er wirklich in der Kette 1. oder 2. Wahl sein muss.

1 „Gefällt mir“