11 Leben S01E10 – Die Geister, die ich rief

Da ist sie, die neue Folge. Wie hat sie euch gefallen?

Wieder einmal ausgesprochen gut, die Länge ist perfekt getroffen. Der Cliffhanger aus den Shownotes hat dann doch etwas enttäuscht, weil Deine Ultras von Deinem Auftritt bei Pit Gottschalk ja längst wussten. :wink: Aber: Spannung kannst Du (und Dein Team!), und die Meta-Ebene als Bergsteiger ist nach anfänglichem Fremdeln für mich inzwischen auch nicht mehr wegzudenken, wichtige Treiberin im Spannungsbogen, der Rest ist ja Geschichte.

„Wow, max bei jeder 11 Leben folge gibt es immer ein Punkt der mich emotional trigert. Mal aufgrund der Mühe und Arbeit die Du rein gibst oder Audio Zitate wie zu WM oder EM. Ich hab das die Bierhof Tore wieder direkt vorm geistigem Auge gesehen und den Kinderwagen kurz für eine Jubelfaust losgelassen. Und dann wieder dieser tolle Cliffhanger. Bleib gesund und mach weiter so.“

1 Like

Mir gefällt die 10. Folge wieder hervorragend - genau wie alle Folgen bisher. Großartiges Projekt und für mich neben dem Podcast des Jahres 2020 wahrscheinlich auch ein Anwärter auf den Titel „Podcast des Jahres 2021“. :wink:
Und die Phrase „man muss nicht Küchenpsychologie im Hauptfach studiert haben…“ kommt ab sofort in meinen aktiven Wortschatz. :sweat_smile:

2 Like

Lieber Max,
am Anfang erzählst Du vom großen Erfolg beim Trikotverkauf von Klinsmann Trikots. Hier wäre vielleicht der Hinweis gut gewesen, dass es die erste Saison war, in der die Spieler feste Rückennummern und den Namen auf den Trikots hatten. Das hatte damals sicher auch eine gewissen Einfluss. „Der Rest der Folge war ganz gut“ sagte der Süchtige nach Wochen der Abstinenz. :wink:

Super, dass es wieder weiter geht. Es ist soo gut.

2 Like

Oh, das stimmt. Wobei meine Aussage quasi ein Zitat von Hoeneß ist. Der hat u.a. in einem Leadership-Podcast des DFB 2020 davon erzählt, welchen Effekt Klinsmann hatte.

Großartig, ich habe mehrmals zurückgespult, weil ich kurz nicht aufgepasst habe. 11 Leben ist auch der einzige Podcast den ich auf 1,0-facher Geschwindigkeit höre.

1 Like

Ganz ehrlich gesagt frage ich mich ob der Länge dieser Episode, ob die geschilderten Ereignisse wirklich alle in dieser Ausführlichkeit interessant sind?
Für mich persönlich, muss ich sagen, sind sie es nicht, und ich habe erstmals einige Stellen vorgespult. Ich habe jene Fußball-Zeit damals jedoch auch nur mit einem halben Auge verfolgt.
Ansonsten war der Cliffhanger gut… :wink:
Gab es wirklich einen Zusammenhang zwischen der Erstveröffentlichung des Trailers und der Anfrage? Interessante Vorstellung, wie diese eine Nachricht wie eine Welle durch die Fußball-Beobachter*innen-Welt geht und jene Person auf jene Idee gebracht haben könnte… :wink:

Klar, es war genau so, wie ich es erzählt habe. Erfinde da nichts dazu.

Pit meinte später zu mir, er habe am Wochenende schon drüber nachgedacht und der Trailer war dann der Anstoß, mich anzurufen.

1 Like

Endlich hat mal eine Folge eine halbwegs sinnvolle Länge, unter 2 Stunden ist ja eigentlich Kindergarten :wink:
Im Ernst, das war wieder super. Wie bei den Folgen zu den 80ern - Flashbacks ohne Ende, aber einsortiert in einen größeren Zusammenhang, den ich damals nur stückweise und teilweise gar nicht wahrgenommen habe.

Ich hab auch das Gefühl, dass Du mittlerweile beim Sprechen ein bisschen lockerer bist und das alles noch etwas natürlicher rüberkommst. Nicht falsch verstehen - bei den ersten Folgen fand ich die Vortragsweise auch nicht schlecht und schon gar nicht störend, aber da hat sich für meine Ohren schon noch was verbessert über die Zeit.

1 Like

Eine Folge welche die lange „Pause“ würdig beendet. Und am Ende der Cliffhanger der mich schon seit dem Trailer und der DoPa Folge beschäftigt: „In welchem Zusammenhang kann man den DoPa Auftritt von Max und Hoeneß für den Podcast setzen.“ Vor allem da ich Hoeneß alles andere als begeistert vom „Sozialisten“ Max im DoPa in Erinnerung habe. Bin jetzt schon gespannt wie die weitere Story hier ist.

Eine Frage habe ich aber, die mir in dieser Folge aufkam: Gab es bei Hörwick evtl Probleme ihn zu bekommen? Wenn sich so viele Türen durch Hoeneß verschlossen haben und ich mir sehr gut vorstellen kann welche Türen das sind, frage ich mich wieso er dann aber doch zugesagt hat weil ich ihn auch immer etwas in diese Ecke gestellt habe durch seine doch enge Historie mit dem Verein. Vllt habe ich ihn auch schlicht falsch eingeschätzt.

Hab gerade nochmal den DOPA angeschaut. Hast Du schon den Auftrag bekommen die „echte“ Geschichte von Franz Beckenbauer zu vertonen? :wink:

Ansonsten bin ich echt gespannt, wie die jetzige Titelperson sich nach dem Dopa verhalten hat… Wobei ja jetzt schon so viel erzählt worden ist, dass er seine Geschichte gar nicht mehr selber schreiben kann - demnach würde es eher dafür sprechen, dass er sich distanziert hält. Ich fiebere weiter gesund im Lockdown. Grüße

Zuerst einmal ein ganz großes danke dir für dieses super Projekt!

Ich schreibe hauptsächlich, weil sich meine Fußballleidenschaft in den letzten Jahren ähnlich entwickelt hat wie du es in dieser Folge kurz anschneidest. War damals auch in Wembley dabei und habe ich mich heiser geschrien beim Robben-Tor. Inzwischen schau ich mir gerade noch die CL Spiele an (und das auch eher erst ab der KO Phase).

Ich frage mich, wie vielen es genauso geht, und ob das mehr persönliche Entwicklung ist (ich bin 86er Baujahr, also ähnlich jung wie du) oder einfach die seitdem ungebrochene Dominanz in der Liga / auf die Spitze getriebene Kommerzialisierung etc.? Würde das Thema gerne weiter aufgearbeitet sehen (hören)! Frage mich auch, ob die nächste Generation ein anderes Verhältnis zum Fußball hat als wir, und wie sich das unsere mit dem unserer Eltern vergleicht…?

Grüße aus New York!