11 Leben S01E14 - Vater Teresa am Kühlregal

In der neuen Folge von 11 Leben geht es in einem wilden Ritt durch eine Zeit, an die wir alle uns noch gut erinnern, denke ich. Aber doch nochmal ganz interessant, was zum Erzählen übrig bleibt, wenn man sie rafft. Zumindest aus meinerseits Sicht war das spannend, denn es hätte natürlich noch mehr zu sagen gegeben, wie immer. Wie hat euch die Folge gefallen?

Kein Mensch, kein Tier, Max Jacob Ost. Was fuer ein Output dieser Tage.

3 Like

bei ca 50:00 ergibt da ein Satz keinen Sinn für mich „Seit van Gaal gäbe es zum erstan mal analysen nach den Spielen“ weil ich das irgendwie so verstehe wie die gabs mal unter van Gaal, dann wieder nicht und dann wurden sie wieder eigeführt. Aber Van Gaal ist ja gerade erst gekommen das kann also nicht sein. Also entweder ich verstehe da was nicht oder vielleicht hat sich da ein Fehlerchen eingeschlichen? der nächste Satz mit Bezug auf Klinsmann unterstützt die Interpretation, dass es die Analysen vor Klinsmann schon mal gab :thinking:

Mein Podcatcher zeigt jetzt als Website für den Podcast Art19, Inc., ein Unternehmen mit Sitz in New York City an. Ist das jetzt Big Podcast, bzw. kannst du dazu was sagen?

Ah jetzt weiß ich wo das „Robbbeeen ein unfassbares Tor“ aus dem Bohndesliga Intro herkommt :smiley:

3 Like

Ich verstehe es so: Es gab schon mal Analysen, dann lange nicht, und seit van Gaal gibt es jetzt wieder welche.

Wie immer eine sehr gute Ausgabe. :+1:

Das klingt jetzt im Nachhinein sicherlich etwas blöd, aber wenige Minuten bevor es in der Episode gesagt wurde hatte ich auch genau diesen einen Gedanken: Der Podcast braucht an sich kein Interview mehr mit Hoeneß. Wenn Max sich das wünscht, drücke ich natürlich alle zur Verfügung stehenden Daumen, dass es tatsächlich klappt und vielleicht hat es ja auch schon geklappt und wir erfahren es in einer der nächsten Ausgaben. :smiley:

Und natürlich wäre so ein Interview mit ihm schön und würde (potentiell) sehr viel Material für den Podcast liefern, aber auf der anderen Seite frage ich mich eben auch ob es denn wirklich so viel zu erzählen gäbe. Hintergrund: Andreas Bernard sagt in der Episode 14 ziemlich klar, dass er davon ausgeht, dass die Nähe eher eine vermeintliche Nähe war/ist und es weiterhin eine klare Trennung zwischen den Dingen gibt die offen gelegt bzw. gesagt werden und denen die eben nicht nach Außen dringen sollen. Das ist soweit auch völlig in Ordnung. Es besteht aus meiner Sicht kein Grund zur Annahme, dass sich dieses Verhalten von Hoeneß Max gegenüber ändern sollte. Es besteht also die Gefahr, kaum mehr zu erfahren als wir durch die unglaubliche Recherche von Max ohnehin schon erfahren und einfach nur sehr, sehr gut zusammengefasst bekommen haben.

Ein zweiter Aspekt lässt mich auch etwas kritisch auf ein mögliches Interview blicken: Die Erwartungshaltung wäre aus meiner Sicht ziemlich hoch und damit auch das entsprechende Potential einer Enttäuschung und das in erster Linie nicht auf die Enttäuschung der Zuhörer und Zuhörerinnen bezogen. Was meine ich damit? Die normalen Fragen sind alle beantwortet und die würde Max wohl auch nicht stellen (wollen). Er deutet ja in einigen Episode an was für ihn noch an Fragen/Themen offen wäre, die er gerne im Rahmen eines Interviews klären würde, aber ist es dann realistisch Antworten auf genau diese Fragen zu bekommen? Da würde es im Fall der Fälle teilweise um Details gehen, bei denen dann die Frage wäre ob Hoeneß sich daran erinnert, wie die Tagesform ist etc. Am Ende würde ein Gespräch wahrscheinlich gar nicht ausreichen, mehrere Gespräche könnten nötig und sinnvoll sein, um es wirklich gut beantwortet zu bekommen. Aber wäre Hoeneß dazu bereit oder würde es sich auf ein Interview begrenzen müssen? Die Entscheidung dürfte alleine bei ihm liegen. Eine Alternative wäre Hoeneß vorher die Themenblöcke zu geben, aber dann besteht eben auch die Gefahr eine vorher sehr gut überlegte und vielleicht auch in eine beabsichtigte Richtung gelenkte Antworten zu erhalten, gerade vor dem Hintergrund der Worte von Andreas Bernard.

Wirklich schwierige Kiste. Wie gesagt, wenn es weiterhin der Wunsch von dir @GNetzer ist, hoffe ich sehr dass sich dein Wunsch erfüllt, für die Qualität des Podcasts ist es meines Erachtens nicht mehr nötig. Ich lasse mich aber auch sehr gerne durch ein tolles Interview und vor allem sehr gute Antworten vom Gegenteil überzeugen. :wink:

So, jetzt höre ich mir noch die letzten 12 Minuten der aktuellen Ausgabe an und warte schon gespannt auf Folge 15. :slight_smile:

2 Like

Ich muss ehrlich sagen dass ich die Folge sehr genossen habe, das sie emotional einiges wieder ausgelöst hat.

Die van Gaal Ära bei Bayern, vor allem die erste Saison, war einer der schönsten Saisons die ich erlebt habe. So viel Emotionen wie in der Rückrunde hatte ich selten und bin reihenweise vor dem Fernsehen Jahre älter geworden wenn man wieder sich das Weiterkommen erkämpft hat. Sei es Olic Siegtreffer gegen United in der letzten Minute, Robbens Traumtor zum 2:3 etc. obwohl man eigentlich nie im Leben schon so gut gewesen sein dürfte und man sich das alles erkämpft hat.

Und diese Saison war auch der Startschuss für eine emotionale Reise durch die nächsten Jahre als Fußballfan: die Duelle mit Dortmund, das Finale Dahoam etc. was mit dem Triple unter Jupp, spätestens mit dem Weltmeistertitel der DFB-Elf aber, geendet ist. Das war für mich Peak-Fansein von dem ich bis heute Zehre.

Aber auch das Segment mit Robert Enke hat mich sehr berührt, auch da man bis heute merkt dass zwar bis heute die Leute sehr betroffen sind wenn so etwas passiert, aber am Ende dabei auch keine Änderungen entstehen. Es ist bis heute schwer (schnell) Hilfe zu bekommen, es ist bis heute Usus psychische Probleme im Arbeits- oder sozialem Umfeld kleinzureden.

Danke Max für diese Folge.

Ich muss mich anschliessen. Es war wieder eine sehr schoene Folge und man kann sich noch nichtmal ueber einen zu fiesen Cliffhanger beschweren.

Ich glaube inzwischen auch, dass das Hoeness Interview aus Rasenfunk Sicht vielleicht spannend waere aber er jetzt wahrscheinlichs nichts unterwartetes sagen wuerde und 11Leben an sich gar nicht so viel geben wuerde. Der grosse Vorteil „an einer Unterstuetzung“ waere vermutlich, dass man halt an mehr dritte Menschen aus dem U.H. Kosmos dran kaeme. Dann braeuchte es aber vermutlich inzwischen fast eine zweite Staffel „11Leben supported by UH“, wo man die ganzen Geschichte etwa vom Bruder noch einweben koennte.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass es kein Interview mit Hoeness geben wird. Er hat Max ja gesagt, dass er schon in den Podcast reingehört hat und da wird er sicherlich auch die durchaus kritischen Aussagen von Max gehört haben. Und da ich Hoeness so einschätze, dass er Kritik nicht ausstehen kann, wird er das nicht machen.

Das ist natürlich nur eine persönliche Einschätzung und ich täusche mich gerne.
Ich schließe mich aber den Meinungen hier an und finde auch, dass das Interview nicht mehr benötigt wird. Der Podcast ist so mit das Beste was ich bisher in meinem Leben aus dem Sportbereich gehört habe. Max ist einfach ein absoluter Profi und insbesondere die Bundesliga Rückblicke sind herausragend.

3 Like

Das stimmt natürlich, den Aspekt hatte ich bei meinem Posting außen vor gelassen - eine Teilnahme von Hoeneß würde andere Türen öffnen. In einer der letzten Episoden hatte Max ja schon angedeutet, dass durch die (zumindest bisherige) Nicht-Teilnahme ein paar Türen sich recht schnell wieder geschlossen haben. Aber sollten diese dann doch wieder aufgehen, wird es schwierig innerhalb der angekündigten 16 Folgen zu bleiben. :smiley:

Alles in allem macht der Podcast einfach unheimlich viel Spaß und ist eine tolle Zeitreise. :+1:

Ich kann mich den Mitforenten nur anschließen: Du und das 11-Leben-Team haben wieder eine wirkliche Perle der deutschen Sportreportage erarbeitet. Vielen Dank dafür.

Einen Vorschlag habe ich aber auch: Wenn es mehr als 16 Folgen werden, dann versucht doch bitte 22 anzupeilen. Dann kannst du den Podcast auch in 22 Leben umbenennen und verlierst den Fußballbezug trotzdem nicht.^^
Inhaltlich würde es auch passen, denn was ist der Fußball schon ohne den jeweiligen Gegner? Über Hoeneß (sportliche) „Gegner“ - und die Gesamtgeschichte des deutschen Fußballs - habe ich dank deiner in 11 Leben auch verdammt viel erfahren. :smiley:

1 Like

Du willst wohl gar nie mehr Kurzpässe und Tribünengespräche haben, wie? :smiley:

Nene, künstliches Hinausziehen ist nie gut. Das haben genügend Serien ja schon bewiesen. Es sollen genau so viel Folgen werden, wie es sein müssen, das ist für Max und auch uns Hörer am besten.

2 Like

Nach dem Treffen am Kühlregal hört es sich an, als ob Uli Hoeneß nicht besonders erpicht auf ein Interview ist. Er sagt ja, er habe die ersten beiden Folgen von 11 Leben gehört und dann das Interesse verloren. Das kann natürlich auch damit zusammen hängen, dass es – zumal bei den ganz frühen Geschichten – eher eine historische Nacherzählung lange vergangener Zeiten ist. Das Interessantere an den frühen Folgen ist aus meiner Sicht, wie die Podcast-Entstehungsgeschichte dargestellt wird. Und damit wiederum kann ein Uli Hoeneß nicht viel anfangen, weil ihm diese moderne Welt so fremd scheint.

Was das Interview selbst betrifft, stimme ich der Mehrheit hier zu: es würde wohl nicht so viel an Mehrwert erzeugen, wie man zunächst hätte hoffen können. Und zwar aus den genannten Gründen:

  1. Hoeneß ist kein besonders tiefgründiger Mensch und die allermeisten Dramen seines Lebens sind spätestens im Nachhinein öffentlich bekannt geworden.
  2. Hoeneß hat keine Lust, die noch nicht bekannten Schattenseiten und Motive öffentlich zu machen.

Was ich interessant fände: Was passiert mit Max’ Fragenkatalog, falls es nicht zum Interview kommt?

Wieder mal eine tolle Folge, die ich in einem Rutsch durchgehört habe. Ich finde es toll, dass du es bei aller Sachlichkeit und Ausgewogenheit immer wieder schaffst, auch einen Einblick in dein Gefühlsleben zu geben, ohne dabei pathetisch zu werden.

Was das Interview mit UH angeht, schließe ich mich den meisten Vorrednern an. Falls es noch klappt, wäre es natürlich schön für die Storyline, deshalb drücke ich weiter die Daumen (dass es schon geklappt hat und wir es irgendwann erfahren werden).

Danke für dieses tolle Projekt!

2 Like

Wieder eine sehr gute Folge!

1 Like

Wirklich eine sehr gute weitere Folge und heftig wie lange das schon wieder alles her ist und man es gar nicht so empfindet :smile: Heftig auch wie ich bei den Originaltönen der N11 noch Gäsenhaut bekomme manchmal und wie total egal mir die EM heute ist.

Ich fand die Folge wieder sehr informativ und unterhaltsam insbesondere das Gespräch mit Andreas Bernard fand ich sehr spannend.