#16 – Euer Input Für die Schlusskonferenz


#1

Aufzeichnung ist Donnerstag Vormittag mit dem Schwerpunkt Eintracht Frankfurt. Freu mich über Input eurerseits.


#2

Zur SGE würde mich interessieren, inwieweit sich Hütter in seinem Führungsstil von Kovac unterscheidet. Der mannschaftliche Zusammenhalt scheint stärker denn je in der Eintracht zu herrschen - und das eben ganz ohne den Erfolgspapa Kovac und einem charakterstarken und charismatischen Spieler wie Boateng. In beckmannscher Manier lehne ich mich interessiert nach vorn und frage: “Was macht einen Adi Hütter so stark?”

Wenn ich an die Eintracht, also die Spieler denke, dann stelle ich mir immer einen römischen Streitwagen vor, auf dem Abraham und Hasebe stehen, die Peitsche knallen und ein mit Schaum vorm Maul galoppierendes Vierergespann aus Haller, Jovic, Rebic und Gacinovic wild anbrüllen.


#3

Wie schafft es die Eintracht seit Jahren Spieler aus dem 2. oder 3. Regal zu verpflichten und ihnen eine derartige Geilheit einzutrichtern für diesen Verein zu spielen. Jüngstes Beispiel ist Philip Kostic der als LINKSVERTEIDIGER bei der Eintracht kaum weg zu denken ist…

Zudem würde mich interessieren wie es um die Jugendarbeit bei der Eintracht bestellt ist… mit Einnahmen aus dem internationalen Geschäft können über die nächste Jahre nur ganz wenige Teams sicher planen. So schön es auch anzusehen ist das Traditionsvereine wie Gladbach und Frankfurt sich oben festsetzen darf man auch die Negativbeispiele Schalke und Stuttgart nicht vergessen. Die Bundesliga ist bis auf 3-5 Teams im Niveau so wahnsinnig eng zusammen, dass man immer mal damit rechnen muss unten rein zu rutschen und oder Spieler verkaufen zu müssen. Deshalb meine Frage nach der Jugendarbeit bist auf N’Dicka? ist mir da in jüngerer Vergangenheit kein Spieler mehr im Hinterkopf…


#4

Eine Erwähnung der epochemachenden Pressekonferenz von Breitenreiter darf sicherlich nicht fehlen! :wink: Die Highlights zu sehen bei:

Die “küchenpsychologische” Analyse dürfte lauten, dass Breitenreiter ziemlich angefasst wirkte - aber wer weiß, vielleicht hat er nur ne Erkältung.

Das_Daw


#5

Ein Punkt, den ich als wichtig für den Aufschwung sehe ich in den handelnden Personal (von Streusel-Herry und Rotwein-Armin zu Bobic/Hübner und Hellmann). Man verteilt die Aufgaben auf mehrere Schultern. Hinzu dürften weiche Faktoren (Fans und vor allem Stadt) kommen. Frankfurt ist ja von je her eine sehr internationale Stadt - vielleicht ist hier nur noch Berlin vergleichbar. Es spielt vielleicht auch eine Rolle, dass Frankfurt für viele Nationalitäten eigene Gemeinden hat (Südamerikanische, Balkan-Gemeinden, usw.). Sprich man hat in der Stadt als Kroate/Sebe auch ein Stück Heimat in der Nähe des Arbeitsplatz, wo man sich einbringen und vielleicht unter Gleichgesinnten sich wohlfühlen und mal gedanklich abschalten kann.

Hinzu kommen halt auch viele Unsung-Heros wie daCosta oder Fernandes, der Löcher zu läuft wie ein Duracell-Häschen.


#6

Ich hab die komplett gesehen und fand sie gar nicht so wild, ehrlich gesagt. Er war emotional, aber auch verständlicherweise. Und sicher hat es ihn auch initial genervt, dass der Bild Redakteur von allen Maßnahmen wusste.


#7

Wie ist eigentlich momentan das Standing von Tedesco bei den Schalker Fans? Gibt es Stimmen, die ihn raus haben wollen?
Dass es keine neue Vizemeisterschaft geben würde, dürfte vielen klar gewesen sein, aber der Absturz momentan ist doch sehr krass.
Oder muss man viel eher bei Heidel die Schuld suchen, denn bei den Transfers hat man sich ja wieder stark bei Zweitligisten oder Vereinen aus der unteren Tabellenhälfte bedient. Dass das nicht die wahnsinns Verstärkungen sein können, war ja von Anfang an klar.

(Vielleicht auch eher Fragen für den Royal)


#8

Rudy kam von den Bayern… Mascarell vom Pokalsieger und Uth von der TSG einem CL - Teilnehmer dazu mit Sahne den besten Zweikämpfer der Vorsaison. Auf dem Papier Super Transfers… Glaube niemand weiß genau wo der Schuh drückt und Tedesco probiert viel vielleicht zuviel!?


#9

Ich meinte das durchaus mit einer Prise Ironie, denn ich fand es sehr bemerkenswert, dass das dann gleich so hoch gehängt wurde (also ein Zusammenschnitt der Pressekonferenz von 96 findet sich sonst nicht auf der Seite). Ich weiß da halt nicht ob die Aufmerksamkeit vom Tabellenplatz herrührt oder von der Metaphorik - aber sie war finde ich (im Wortsinne) bemerkenswert.

Zum Spiel von 96:
Darüber dass man es sich seit Wochen konstant schwer macht, weil man stets einen Rückstand kreiert, dem man hinterherläuft brauchen wir glaube ich nicht reden.
Bei Felipe bin ich total gespalten. Klar er macht das Tor - das hat jetzt den Punkt gebracht. Aber dann verursacht er in der 21’ gegen den mit dem Rücken zum Tor stehenden Petersen einen Freistoß und dann nochmal in der ~42’. Beides Mal völlig ungestühme und unnötige Freistöße in Strafraumnähe. Korrekterweise läuft der Kartensammler Felipe dann wieder mit gelb rum…
Insgesamt muss man sagen, dass 96 heute einfach wieder deutlich aggressiver (und vor allem koordinierter!) gepresst hat! Es bleiben natürlich fahrige Aktionen im Spielaufbau, aber die konnte man durch die engagierte Abwehrarbeit besser eindämmen.
Unterm Strich geht das Unentschieden in Ordnung und wenn man nochmal die neulich im Rasenfunk schon zitierten Rudi-Völler Worte zu Grunde legt, ist ein Punktgewinn in Freiburg nichts für das man sich schämen müsste - es ist halt eher die bisherige 96er Punkteausbeute die das Remis heute als keinen klaren Erfolg erscheinen lassen.

Das_Daw


#10

Bei Schalkes Leistungen in der Champions League muss man sich vielleicht fragen, ob man mit Manchester City auf die gesamte Saison gesehen vielleicht sogar das best denkbare Los getroffen hat - schließlich dürfte Schalke in den beiden Begegnungen chancenlos sein. Gleichtzeitig ist man ja nicht umsonst weitergekommen - mit dann und wann etwas Dusel, aber auch durch solide Leistungen. Sprich: man kann noch gewinnen. Folglich müsste man sich vielleicht fragen, ob der Wegfall der Doppelbelastung und die damit verbundende zusätzliche Fokusierung auf den Spielbetrieb in der Bundesliga den Schalkern am Ende vielleicht gut tut. Gleiches gilt natürlich für das prall gefüllte Schalker Lazarett, wo man sich ob der geringeren Zahl an Spielen ja vielleicht auch Hoffnungen machen kann auf eine rasche Entspannung der Verletzungssorgen… bin gespannt ob ihr das ähnlich seht?

Christiaano


#11

Ich kann mir nicht vorstellen, daß es geplant war, daß Filip als Linksverteidiger auflaufen soll. Die Massnahme ist wohl eher aus der Not geboren. Als HSVer überrascht mich das allerdings nicht all zu sehr. Wir bekamen einen Rohdiamanten von Stuttgart, den wir zu teuer bezahlt haben. Filip ist bei uns gereift, Gisdol hat ihm das Verteidigen beigebracht, die letzten Wochen unter Titz hat er an seiner Passsicherheit gearbeitet. Und Adi Hütter hat ihm jetzt noch beigebracht, den Kopf zu heben, bevor er flankt. Die Position liegt ihm wohl auch deshalb so, weil er mehr Platz vor sich hat und so seine Geschwindigkeit besser ausnutzen kann. Dazu kommt, daß die Mannschaft insgesamt vernünftig zusammengestellt ist, so daß jeder glänzen kann und besser wird. Gute Arbeit in Frankfurt, Hut ab!

Ich hab mir heute das Spiel #M05SGE angesehen. Das war ein schönes Spiel von beiden Mannschaften, das hat mir als neutralem Zuschauer sehr gefallen. Das Unentschieden spiegelt meiner Ansicht nach auch die Leistungen der beiden Mannschaften wieder, obwohl ich der Ansicht bin, bei der Szene in der 75. Minute war es tendenziell eher ein strafbares Handspiel. Ich kann aber verstehen, wenn man es anders sieht und denke, es ist deshalb auch richtig, daß der VAR nicht eingegriffen hat. Es war eben keine klare Fehlentscheidung. Und Grenzfälle im Graubereich wird es immer geben. Frankfurt hat da Glück gehabt. Aber wie ich eingangs schrieb, das Ergebnis war unterm Strich gerecht.

Und ich bin immer noch froh, daß es in der zweiten Liga keinen VAR gibt. Und ich würde mir wünschen, man beendet dieses Experiment schleunigst.


#12

Ich habe diesen Spieltag nur das Spiel von Mainz im Stadion gesehen, kann also leider nichts zu anderen Spielen schreiben.
Zu diesem Spiel hätte ich auch eine Frage, gab es zur zweiten Halbzeit eine taktische Umstellung der Frankfurter und/oder Mainzer, die den Unterschied zwischen den zwei Halbzeiten erklären kann?


#13

Danke euch für Fragen und Input! Sendung startet bald.