#29 – Euer Input für Schlusskonferenz 268

Obacht: Die nächste Folge wird erst Dienstag Abend erscheinen. Ihr braucht also keine Angst haben, wenn am Montag noch nichts im Podcatcher auftaucht.

Ich freue mich sehr auf die Sendung, denn es sind zwei tolle Gäste mit dabei: Ole Zeisler und Hendrik von Bültzingslöwen vom grandiosen Format Doppelsechs. Und wir werden etwas machen, das die beiden viel besser können als ich: In Erinnerungen schwelgen.

Die Sendung wird ähnlich werden wie die mit Ralph und Sebastian, zumindest in Teilen. Und dementsprechend habe ich auch wieder eine Aufgabe für euch: Sucht mir das verrückteste Spiel raus, das an einem 29. Spieltag in der Bundesligageschichte stattgefunden hat.

Ich freue mich über Input, es können auch skurrile Spiele sein und wenn ihr mögt, könnt ihr uns auch raten lassen um welche Mannschaften es geht so wie das @FrankFurtic einst etabliert hat.

2 Like

Ole war ja in jungen Jahren für die Fohlen und Max ja wohl eher für die Bayern. Sollte dies so sein, gibt es da legendäre Duelle ?

Am Mittwoch den 22.04.2009, also in der Woche vor dem 29. Spieltag, fand das erste Spiel der Derbywochen Werder vs HSV statt. 19 Tage, 3 Wettbewerbe, 4 Spiele.

Den Auftakt bildete das Pokalhalbfinale. Ein spannendes Spiel vor allem ab der zweiten Halbzeit mit einigen dicken Chancen auf beiden Seiten, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Was ich noch weiß ist, dass der HSV kurz vor Ende der regulären Spielzeit eine rote Karte bekam und zu zehnt in die Verlängerung musste und sie es trotzdem in das Elferschießen schafften.

Und dann kam der Auftritt von Tim Wiese… der Rest ist Fußballgeschichte :wink:

Wirklich kurios wurde es ja dann zwar eigentlich erst im Rückspiel des UEFA Cups, aber egal, das Video da oben beschert mir immer noch Gänsehaut.

Zu dem Zeitpunkt war der HSV übrigens dritter hinter Wolfsburg und Bayern; Punktgleich mit dem FCB mit 54 Punkten. Am Ende schafften sie es gerade noch so am letzten Spieltag auf Platz 5 und damit in das int. Geschäft.

2 Like

Servus Max ,
An diesem 29.Spieltag in der Saison 1992/1993 am 30.04.1993 fand ein wunderbares Fußballspiel statt. Es war ein furioses 5:3 indem es zur Halbzeit 2:2 stand. Zwei der insgesamt sieben Torschützen waren/oder sind Moderator und Experte in einer Fußball Talkshow bei der Max schon zu Gast war. Außerdem finden wir mit einem Doppelpack einen Weltfußballer wieder der die ein oder andere Scheidung hinter sich hat . Außerdem finden wir zwei Spieler wieder deren Söhne gemeinsam ihre Karriere in der Bundesliga unter einem der erfolgreichsten Trainer der letzten Zehn Jahre gefeiert haben.Außerdem finden wir noch einen Spieler der mittlerweile als Spielerberater erfolgreich ist und sein berühmtester Spieler wurde letztes Jahr aus der Nationalmannschaft aussortiert .
Viele Grüße und Gesundheit beim

Hallo Max,

am 14. April 2001 treffen der FC Bayern München und der FC Schalke 04 aufeinander. Es ist das Spitzenspiel vom 29. Spieltag, welches (heutzutage fast unvorstellbar) nachmittags gespielt wurde und nicht zur „Primetime“. Man beachte die Punktabstände von Platz 1-6 am Ende des Spieltags.

Das Spiel und (fast schon besser) die Vorberichte kann man übrigens auf YouTube sehen.

1 Like

Auch weil es der kicker heute thematisiert, sticht natürlich das 4:3 von Werder gegen Rostock heraus. Rostock dreht innerhalb sechs Minuten einen 0:1-Rückstand durch Rydlewiecz und di Salvo. nach der Pause kann Frings ausgleichen. Kurz danach trifft Schröder für Hansa. In der 90. Minute bekommt Rost einen Ball auf den Fuß und erzielt als Torwart das 3:3. in der dritten Minute der Nachspielzeit kann Ailton noch einen Foulelfmeter zum 4:3 nutzen.
Am Ende der Saison bleibt Rostock trotzdem drin. Bremen erreicht auch durch den Last-Minute-Sieg noch den UEFA-Cup.

In der Saison 2011/12 führt der FC Bayern in Nürnberg mit 1:0 ehe Kraft ein verheerender Fehler unterläuft und der Club ausgleicht. Das Unentschieden bringt Hannover (!) auf den CL-Platz drei. Bayern danach nur vierter. Uli Hoeneß kann danach endlich seine Antipatie gegen van Gaal ausleben. Es war das letzte Spiel von van Gaal auf der Bayern-Bank. Ihn beerbt bis Saisonende Andries Jonker.

In der Saison 1998/99 trifft der FC Bayern als klarer Tabellenführer auf das abgeschlagene Schlusslicht Gladbach. Als Peterson frei auf Kahn zuläuft haut ihn dieser um. Klarer Elfmeter un eigentlich auch rot. Rot gabs aber erst als Kahn den Ball nach Polsters getroffenen Elfmeter wegdrischt. Basler brachte Bayern mit einem tollen Freistoß zurück. In der zweiten Halbzeit Gladbach dann stärker und mit riesen Chancen zum 1:2. Das macht aber erst Peterson. Innerhalb von 30 Sekunden dreht Zickler gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber zum 3:2. Dabei sah Gladbachs Rechtsverteidiger Max Eberl vor allem beim Ausgleich sehr schlecht aus. Scholl tanzt kurz vor Schluss Eberl aus und erzielt das 4:2. Bayern wird klar Meister, verliert aber CL-Finale und Pokalfinale. Gladbach steigt mit 16 Punkten Rückstand ab.

Aus dem Jahr 1993/94 ist mir jetzt auf Anhieb kein Bundesligaspiel aufgefallen. Ich hab aber mal durchgezählt. Von den 18 Mannschaften damals spielen aktuell (naja, sie spielen ja nicht, aber sie sind halt gelistet…) nur noch neun in der Bundesliga. Nicht mehr dabei sind:
VfB Leipzig
Wattenscheid 09

  1. FC Nürnberg
    Dynamo Dresden
    Hamburger SV
    VfB Stuttgart
    MSV Duisburg
    Karlsruher SC
  2. FC Kaiserslautern

Vielleicht bin nur ich da ziemlich überrascht, aber aus der Saison 69/70 haben zum Stichtag immerhin acht Mannschaften „überlebt“.

Man könnte ja durchaus die Quizfrage stellen, welche Mannschaften auf den Plätzen 1-7 in der Saison 2011/12 standen. Drei krebsen heute in der 2. Liga rum…

Ihr habt es sicher schon auf dem Schirm, aber einen Tag später, am 15. April, jährt sich die Hillsborough-Katastrophe zum 31. Mal. Vielleicht könnt ihr ja dazu noch ein paar Worte verlieren…

Das Tribünengespräch von Ole und mir dazu kennst du aber, oder? https://rasenfunk.de/tribuenengespraech/32

Ja, hab ich damals mit großem Interesse gehört. Naja wollte nur nicht dass ihr euch nachher eventuell ärgert weil ihrs übersehen habt. Konnte ich mir aber auch kaum vorstellen :wink:

1 Like

Das man sich so täuschen kann, nicht mal Hans Günter Bruns trifft am 29. Spieltag an den Pfosten

Servus Max,

am 29. Spieltag hoffen die Teams an der Spitze die Saison zu entscheiden und die Teams dahinter, hoffen das Rennen noch mal offen zu gestalten. Daher habe ich überwiegend Spitzenspiele und immer einen der sich getäuscht hat, darunter vor allem auch ich.

Vor 25 Jahren am 7.5.1995 musste der Tabellenführer im einzigen Sonntagsspiel zu seinem direkten Verfolger. Mit einem 3:1 Heimsieg kam es zum Wechsel an der Tabellenspitze. Zwei Spieler die in der nächsten bzw. übernächsten zum FC Bayern wechselten, sorgten für die 3:0 Führung, bevor der künftige Chef der Gäste aus der letzten Schlußkonferenz in der 90. Minute noch Ergebniskosmetik betrieb.
Nun glaubte man, dass der Gewinn der Meisterschaft möglich sei, aber 3 Siege aus den verbleibenden 5 Spielen reichten am Ende nicht zur Meisterschaft. (getäuscht)

Am Freitag den 10.5.1991 kam der 13. der Liga zum 7. Vor 16.600 Zuschauern gingen die Gäste mit einem Doppelschlag in der 59. und 60. in Führung. In der 66. Minute wechselten die Gäste den Vater eines aktuellen Bundesligaspielers ein. 16 Minuten später erzielte der neue Trainer seines Sohns den Ausgleich und die Heimmannschaft war überzeugt, in den letzten 8 Minuten das Spiel nun für sich entscheidet. Doch es kam anders. Der Aussenseiter traf in der Schlussphase noch dreimal zum 2:5.

Am 24.4.1982 kam der Tabellenführer zum Tabellenzweiten. Mit nur einem Punkt Rückstand war man beim Gastgeber sicher, heute die Tabellenführung zu erreichen. Der Bruder des Managers erzielte in der 64. Minute mit seinem zweiten Treffer die 3:1 Führung, doch ein aus Essen kommender Stürmer mit ähnlicher Statur drehte das Spiel noch mit 2 Treffern und der Tabellenführer siegte durch ein Tor in der 90. Minute noch mit 3:4.

Am meisten von allen habe aber ich mich getäuscht. Ich habe ja die Hoffnung im Retrofunk nicht nur auf Ergebnisse, sondern auf das Fußballerlebnis wie es früher war zurückzublicken. Seit Wochen freue ich mich daher darauf von einer meiner schönsten Anekdoten berichten zu können. Der FC Bayern besiegte Gladbach 4:0 und ein schneller Blick in die Vergangenheit zeigte mir 29. Spieltag am 4.5.1985. Als ich mir nun zur Vorbereitung für hier die Highlighte des Spiels noch einmal ansah die große Überraschung. Das Olympiastadion nur fast ausverkauft, Gladbach als Tabellendritter ängstlich, und Hans Günther Bruns schoss nicht an den Pfosten. Sören Lerby schaufelt den Ball seltsam in den 16er und Lothar Matthäus köpft zum 2:0 ein. Das war nicht das Spiel von dem ich berichten wollte :frowning:
Hatten die Bayern Mitte der 80er wirklich zweimal 4:0 gegen Gladbach gewonnen? (Sorry Doppel 6)

Tatsache es war ein 9. Spieltag am 1.10.83. Ich war 14 und mit meinem besten Freund Alex wollten wir erstmals ohne Eltern ins Olympiastadion. Gegen 14 Uhr gings aufs Fahrrad. Am Stadion war viel los und zu unserer Überraschung waren die Tageskassen geschlossen. Ausverkauft! Das war damals wirklich selten der Fall. Damit hatten wir nicht gerechnet. Wir liefen nochmal zu einem anderen Eingang in der Hoffnung, dass es dort noch Karten gab, war aber leider nichts. Für mich war der Tag gelaufen, aber mein Freund Alex hatte noch eine Idee. Wir gingen zum Einlass und Alex erzählte dem Kontrolleur, dass wir weit mit dem Fahrrad zum Stadion gefahren sind und es jetzt keine Karten mehr gibt. Der Mann am Einlass grummelte „Was, a Stadionbesichtigung wollts ihr machen?“ griff in seine Jackentasche, holte zwei Karten für eine Stadionbesichtigung raus, kassierte dafür 2 Mark und drinnen waren wir. Auf der Gegengerade im Olmypiastadion konnte man von oben das Spiel gut sehen. Bruns traf spektakulär beide Pfosten, Gladbach spielte mutig aber unglücklich, ein super Spiel nur kein 29. Spieltag.

Seit 20 Jahren wohne ich nun 400 km von Alex entfernt. Die Freundschaft und die Erinnerung bleibt. Ich glaube ich bestelle ihm mal eine Rasenfunktasse und sage noch mal Danke.

Grüße @FrankFurtic

Hi! Ich hoffe, ich bin mit meiner Frage nicht zu spät dran. Unabhängig von den 29. Spieltagen der Saisons habe ich eine kurze Frage zum Thema Standardsituation:
Eure Mannschaft kriegt in der 90ten Minute einen Freistoß in guter Position zugesprochen.
Welchen „Standardspezialisten“ wählt ihr aus? (beschränkt auf ehemalige und aktive Bundesliga Spieler)
Für mich je nach Position entweder Marvin Plattenhardt, Mimoun Azaouagh und für die Weiten mit Wucht natürlich Naldo.

Viele Grüße und bleibt Gesund!

Danke euch für den Input!

Moin,jetzt hatte ich mir tolle Gedanken gemacht was ich schreiben möchte und dann heute Abend so etwas…
Naja zum Start: Mein 850 Euro Job ist vom Fußball abhängig und aktuell ein 400 Euro Job. Meist verdiene ich 1050 Euro pro Monat im Schnitt,da ist das schon was. Deswegen mag ich etwas in eine Richtung tendieren.
Max’ Argument mit den Langzeitfolgen ist ein sehr gutes Argument. Aber,es gibt schon Studien und es sieht eher nicht so aus. Vor allem aber muss niemand spielen und jeder kann für sich selbst entscheiden, ob er spielt oder nicht. Und so schnell ist Corona nicht weg,jeder ist dem Risiko es zu bekommen ausgesetzt, ob er Buli spielt oder nicht. Amateursportler gehen selbst einkaufen,die sind auch stark gefährdet. Das ist scheisse,nur leider nicht zu ändern.
Ich finde ihr solltet gerade am nächsten Spieltag,sofern er stattfindet, natürlich nickt Business as usual machen. Da eher schauen wie man es erlebt hat, was war anders,wie fand man es, oder ging es irgendwie? Wir müssen alle gucken wie das so klappt und was passiert.
Ihr habt in den letzten 8 Wochen großartige Arbeit geleistet,ich hör mir an was ihr macht und die monatliche Spende kommt auch weiter,auch wenn meine finanzielle Situation diesen Monat nicht toll ist.

Macht weiter so, gerade diese Woche eine großartige Sendung!

Grüße aus Köln