Feedback Spieltag 9


#1

Grundsätzlich ist man als langjähriger ( ja sehr wohl- besser extrem langjähriger) Anhänger des VFL Wolfsburg vieles an nationaler Häme und Missgunst iVm gefährlichem Halbwissen gewohnt. Sicher ist auch, dass ich bisher den Eindruck hatte bei Eurer Sendung ein einigermaßen neutrales Medium zur sachlichen (Nach)Berichterstattung gefunden zu haben. Verwundert musste ich statt üblicher kleiner Spitzen bzgl de Bruyne etc ( alles halbwegs aus mainstreamiger Sicht auf Erhaschung der Zustimmung von “Traditionalisten-Massen” als Abonnenten) leider hören, wie dieses Mal in extrem überheblich pubertärer Weise objektiv niemand über das Spiel bzw den VFL nach dem Spiel gegen Hoffenheim berichten wollte. Lieber wird gekichert wie bei Doktorspielen in Omas Gästezimmer. Zudem, und dies bei allem Verständnis zur subjektiven Abneigung gegen meinen Verein, wird in gleichem Maße über Hoffenheim berichtet, dass man denkt, ein CL Teilnehmer sei in akuter Abstiegsgefahr. Beim VFL würde euch das aber wahrscheinlich nur eine dahin gekicherte Randnotiz wert sein. Was zur Hölle ist mit Argumenten zum Spielverlauf, dem Spielwitz und Druck der ersten 25 Minuten, dem vormals lange verletzten Gustavo, dem ich glaube 25. Heimspiel in Folge ohne Niederlage ----… geworden? Leider sehr enttäuscht ( denn ich lebe und arbeite in Shanghai und komme nur schwer an gute Infos der Bundesliga heran bzw muss mir die Spiele Nachts ansehen wenn das Internet es erlaubt und schaue daher nur das Nötigste - den VFL) da ich dachte in euch eine zumindest für die Dauer der Sendung objektive Nachberichterstattung gefunden zu haben. Sei es drum, einen Abonnenten weniger - und es motiviert unheimlich- um es mit den Worten des Millwall FC zu sagen - Nobody Likes us - we don’t care ( naja ein bisschen schon). Hoffentlich gehen wir euch noch lange mit Titeln und Rückholaktionen von Nationalspielern auf die Eier! Draußen wie’n Dixie!


#2

Hi Mike,

schade, dass dir der Teil nicht gefallen und es uns sogar einen Hörer gekostet hat. Unsere Meinungen dazu gehen aber weit auseinander. Ich sehe nichts pubertäres und der Fokus auf Hoffenheim erklärt sich eben auch durch der Brisanz ihrer Situation. Da rappelt es gerade richtig, bei Wolfsburg dagegen läuft es doch gut. Meiner Erinnerung nach kam der VfL aber nicht zu kurz. Wir haben über die Offensive gesprochen, das neue Stellungsspiel von Kruse, die Belebung durch Draxler (mit viel Lob). Und wir haben auch thematisiert, wo es noch - unserer Meinung nach - Optimierungsbedarf gibt: Abstimmung der Innenverteidiger, zurückarbeiten der Außenspieler in der Defensive. Beides hat man beim Spiel gegen Hoffenheim gesehen und übrigens haben wir auch den Druck der ersten 20 Minuten erwähnt (da hätte es 4:0 stehen können und das habe ich wortwörtlich so gesagt). Wie dem auch sei: Wir können es nicht allen Recht machen und müssen damit leben, dass Kritik kommt. Ich nehme sie auch gerne an, in diesem Fall hier aber glaube ich, dass du aus einem Gefühl heraus, keiner möge deinen Verein - nobody likes us, we don’t care - schon aus einer gewissen Grundstimmung heraus unsere Ausführungen gehört hast.

Sei es wie es sei. Wenn dir der Wolfsburg-Teil in dieser Folge nicht gefallen hat, sind wir evtl. wirklich nicht der richtige Podcast für dich.


#3

Hi!

Es wäre ja interessant zu beobachten, wann objektiv ohne Bezug zu VW oder De Bruyne oder dem Lord oder sonst etwas populistischen über den Verein und die Leitung berichtet werden würde. In keinem Podcast, seit ich in dieser Saison eingestiegen bin, war Objektivität gewährleistet, ohne billige Klischees zu bedienen.

Und zu deinen Kommentaren, habt ihr alles gesagt, ja, die Frage ist doch, mit welcher Motivation, in welcher Tiefe, mit welcher ggf offenen Fragestellung in die Runde, so, wie es euch ja eigentlich pro Verein auszeichnet. Die pure Abneigung gegen den Verein und die fehlende Motivation, genau über diesen etwas sachlich sinnvolles sagen zu müssen, ist der Aufhänger meines Feedbacks. Da ich es nicht fassen konnte, hab ich mehrfach zurück gedreht . Solltest du ggf auch mal tun. Und sicher hast Du ebenfalls recht, dass man irgendwo mittlerweile vorgespannt ist, wenn es um gewünschte

objektive Berichterstattung geht. Gerade eben habe ich auf DW die Sendung Kickoff gesehen - auch dort wird natürlich die VW Krise erwähnt und dass der VfL “ganz schön arm wäre, wenn …” usw… Aber es wird professionell das Spiel aufbereitet und kommentiert aus Sicht des Sportjournalisten. Und dieser Kritik müsst ihr euch stellen.

Danke für deinen ausführlichen und ehrlichen Kommentar. Gruß aus Shanghai

Mike


#4

Du wirst es mir kaum glauben, aber ich habe keine Abneigung gegen Wolfsburg und dementsprechend kann von meiner Seite aus da in den Fragen nichts durchgeklungen sein! Ich sehe auch den Klischee-Vorwurf nicht. Ein Spruch zu VW (hatten wir dazu tatsächlich was?) oder mal ein Witz über die Stadionauslastung (17.000 gegen Moskau wurde glaube ich mal erwähnt), aber ansonsten haben wir in der Länge, die wir für richtig hielten (da sehe ich einen Ansatzpunkt für Kritik, aber wir machen halt auch eine Sendung über 2h, irgendwann kann man das nicht mehr weiter aufblähen), über den VfL geredet und wie ich finde auch einige interessante Sachen von den Gästen erfahren.

Aber hey, offenbar alles sehr subjektiv und du kannst es auch doof finden. Nur eine Abneigung gegen deinen Verein möchte ich mir nicht unterstellen lassen.


#5

Ich werde das sehr bei Zeiten ab und an weiter verfolgen und erwarte gar keine Meinungsänderung zu Gesagtem oder Inhalt, bis auf die verwendete Zeit und insbesondere die Sequenz vor dem Wechsel von Hoffe zum VfL - da du darüber aber mal gar nichts sagst ( außer, dass es aus deiner Sicht nicht pubertär gewesen wäre - was genau aber der Grund war, weiss man nicht) zeigt mir zumindest genau, wie sehr du tatsächlich mal suchst, was wirklich los war …
In Summe wünsche ich mir als Hörer, dass für ein Gleichgewicht gesorgt wird, und nicht Bayern und Bayern und manchmal auch der BVB das Gro der Zeit ausmachen … Wenn Fußball dann die gesamte Liga ! Und zwar gerne witzig und gerne auch spritzig aber kein Mainstream Scheiss den ich mir bei RTL News anschauen könnte …


#6

Wir haben in dieser Folge zum ersten Mal, zum ERSTEN MAL einen Schwerpunkt auf Bayern gelegt. Vorherige Schwerpunkte der Sendungen waren fast alle anderen Vereine, nur Augsburg und Wolfsburg waren noch nicht dran und rate mal, wie ich die nächsten Sendungen machen wollte.

Das ist echt lächerlich, sorry.


#7

Achso, also das ist jetzt “lächerlich”, weil ich es noch nicht wissen konnte, aber bereits während der ersten drei Sendungen bemerkt hatte, ohne Ankündigung oder Aufklärung, dass da ein gewisser Hang hinter ist? Haha Schön dass ihr es geplant habt! Warum jetzt dieser lächerlich unqualifizierte Kommentar kommt kann ich mir denken, aber das ist schon sehr enttäuschend! Wo sind die Argumente? Wann wurden die specials und Würdigungen angekündigt ( ok wenn der Gast eine Neigung hat, dann wird erwähnt dass es wohl einen Schwerpunkt geben könnte - Ironie?) , warum sollten Augsburger und Wolfsburger Anhänger jetzt wissen, dass “ihre” Sendungen quasi in der Mache sind? Gut, dass man Podcasts nochmal hören kann, ich checke das nochmal. Bis dahin viel Spaß weiterhin und nichts für ungut!


#8

insbesondere die Sequenz vor dem Wechsel von Hoffe zum VfL - da du darüber aber mal gar nichts sagst ( außer, dass es aus deiner Sicht nicht pubertär gewesen wäre - was genau aber der Grund war, weiss man nicht)

Was ist denn eigentlich mit der Beantwortung der mehrfachen Nachfrage, was hier los war? Dies war, wie erwähnt, der Auslöser meiner Email bzw meines Feedbacks hier. Eine Begründung oder Antwort auf die Nachfrage habe ich noch nicht gelesen…


#9

Sorry, dass ich gestern so deutlich geworden bin, aber ich habe den Eindruck, dass du ignorierst, dass ich sehr wohl auf deine Kritik zum Abschnitt eingegangen bin (siehe v.a. der erste Kommentar). Und ich hatte deinen ersten Kommentar so gelesen, dass du uns schon länger hörst, da bin ich davon ausgegangen, dass dir aufgefallen ist, dass wir immer Schwerpunkte auf einzelne Vereine legen und das rotiert - hätte ich aber nicht als gegeben voraussetzen sollen, stimmt. Also: entschuldige bitte den Ton.

Nochmal in Ruhe und genau:

  • habe mir den Übergang zum Wolfsburg-Spiel angehört: Was ist da jetzt genau pubertär? Bitte erkläre es mir. Dass wir mit dem Blick auf Hoffenheim beginnen hat mit dem Aufbau der Sendung zu tun: Wir hatten vorher auf Augsburg geschaut (Platz 18), dann Hoffenheim (17) und dann Werder (16). Ist einfach die Reihenfolge, in der ich die Spiele besprechen wollte (ach, und die Sonntagsspiele am Anfang, v.a. aber weil wir direkt am Sonntag aufgezeichnet haben).
  • Thema Schwerpunkt Hoffenheim: Wir haben 7 Minuten über Hoffenheim geredet und 8 über Wolfsburg. Hatte ich aber selbst auch anders in Erinnerung.
  • Was wir inhaltlich angesprochen haben: Rolle von Draxler, Kruse als Sinnbild für Wolfsburgs Entwicklung in letzten Wochen, Abstimmungen in der Defensive (IV und Sechser)

Wir machen keinen Witz zu VW oder etwas Anderem. Wir sagen in meinen Augen, was zum Spiel zu sagen war, nur bei der Info zu Gustavo gebe ich dir Recht, das haben wir irgendwie übergangen als wir über ihn geredet haben.

Was hat dir denn noch gefehlt?


#10

Also erstmal - Hut ab welche Zeit du dir nimmst und dieses Feedback nicht abtust. Zudem bin auch ich heut etwas weniger auf Spannung als noch gestern und will natürlich so weit als möglich objektiv bleiben, was mir gestern bestimmt nicht gelungen ist.

Nach nochmaligem Durchhören heute auf der Fahrt nach Hause hier abschließend ein paar Kommentare zu Deiner letzten Antwort und den gestellten Fragen:

  • Nach meiner Uhr war der VFL Teil 5,5 Minuten lang aber das spielt keine Rolle
  • meine “Kritik” bezieht sich ausschließlich auf das Gekicher nach deiner Frage, wer mit dem Kommentar zum VFL beginnen möchte … Da kommt dann nur leises Gelache - und die die Situation aller Beteiligten wunderbar zusammenfassende Bemerkung “pure Begeisterung” ( oder so ähnlich) da sich offensichtlich kein Freiwilliger gefunden hat.

Die sachlichen Themen sind aus meiner Sicht danach gut dargelegt ( über Gustavo ist schon geschrieben ) - da gibt es für mich nicht viel zu erwähnen. Ich freue mich auf das Special oder den ausgedehnten Wolfsburger Teil, sehe aber schon kommen, dass wir mit dem Arsch umreißend wieder ordentlich Holz ins Feuer schmeißen werden wenn gegen Eindhoven heute Nacht (bei mir dann 2:45) wieder 10-15000 Leute bereit sind, für wenig Geld CL zu sehen. In diesem Sinne …

Mike


#11

Na, jetzt kommen wir doch zusammen, ist doch schön.

Ich glaube, du hast die Reaktion der Gäste auf eine Abneigung gegenüber dem VfL bezogen, ich glaube aber eher, dass es damit zusammenhing, dass wolfsburg gerade sehr schwer einzuordnen sind. Durch den de Bruyne und auch den Perisic-Wechsel (der wird mir von vielen medien zu sehr ignoriert) wurdet ihr quasi um 4 Wochen zurückgeworfen und hätte eigentlich nochmal eine neue Saisonvorbereitung gebraucht. Und dementsprechend waren auch die Spiele. Mit einer super Halbzeit gegen Bayern, einem sehr guten Spiel gegen Schalke, aber halt auch einem 1:1 gegen Hannover oder einem 0:2 gegen Gladbach. Ihr findet euch halt noch, zeigt sich ja schon an der minimalen Umstellung von Kruse gegen Hoffenheim, die offensichtlich schon viel gebracht hat. Und gerade hinten in der Abwehr merkt man auch, dass es noch Zeit braucht.

Naja, schauen wir mal, wie sich alles entwickelt. Ich werde bestimmt in einer der nächsten Sendungen meinen Schwerpunkt darauf legen. Will aber auch noch abwarten, bis es ein bisschen konstanter wird (egal in welche Richtung). Und muss auch noch einen Gast mit zeit finden.

Zur Zuschauerauslastung sage ich nichts, das ist einfach nur traurig. Problem: Die Leute, bei denen man sich darüber beschweren könnte, sind in der Regel nicht diejenigen, die an einem Mittwoch Abend NICHT zum VfL gehen würden, hätten sie nicht einen triftigen Grund (Schanghai zählt da für mich dazu :wink: ). Es ist halt schade, denn das wird der Mannschaft auch nicht gerecht. Und langfristig könnte es schon zum Problem werden. Ich glaube für die Profis ist das wenn sie die Wahl zwischen zwei Champions League-Mannschaften haben, schon irgendwann auch ein Argument (neben vielen anderen). Gegenbeispiel ist aber natürlich Kruse. Ach, es ist komplex.


#12

Guten Morgen aus China! Gähn. Also zumindest kann man nicht sagen dass das Stadion halbleer ist wie gegen Moskau. Und es wurden keine Karten verschenkt …
Zum Gast - ihr kennt doch den Lars Vollmering (Lenny Nero) - da er nicht bei jedem Heimspiel dabei sein kann aufgrund der Arbeit am Nordrhein, wäre doch hier ein journalistischer Fachmann erster Güte zur Hand. Aber das nur als wohlgemeinter Tipp für später. Jetzt CL genießen !


#13

Jepp, kenne ich. Der war bei unserer großen Saisonrückschau schon zu Gast: http://rasenfunk.de/schlusskonferenz/sk029-rasenfunk-royale-13-der-groe-saisonrckblick-platz-1-7


#14

Weißt Du, MikeAir (Weltklasse Nickname btw), ich bin zwar nicht angesprochen, aber ich würde Dich trotzdem gerne schräg von der Seite anquatschen.

Ich bin langjähriger Verachter des VfL Wolfsburg. Fast genau so lang gehört zur Konstante meiner damaligen (als Internet-Faktotum gehe ich nur noch selten vor die Tür) Auswärtsfahrer-Zeit, dass es in Wolfsburg immer angenehm ist.

Außerdem erlebt man grundsätzlich die groteskesten Anekdoten in und mit der Wolfsburger Fußgängerzone. Aber das meine ich jetzt nicht.

Was ich meine ist, dass die Wolfsburger ein Haufen total liebenswerter Leute sind. Eine Geschichte von vielen: Ich bin mal mit meinen Kumpel aus dem Stadion am Elsterweg geflogen. Nein, nichts schlimmes. Er hat nur [ich führe das jetzt nicht aus, es ist jedenfalls total harmlos, ehrlich. Ehrlich! Wirklich. Und er hatte seinen Fauxpas direkt erkannt und sein Schicksal sportlich akzeptiert]. Und ich bin halt mit ihm raus, weil wir gerade mitten in einer Unterhaltung waren. Worauf ich hinaus will. Wir sind dann einfach wenig später statt zurück in den uns nun versperrten Auswärtsblock direkt in den Heimblock marschiert. Wo wir uns einen gemütlichen Platz am Wellenbrecher einrichteten und fürderhin weiter dem Spiel folgten. In voller Gladbach-Montur. Ausdrücklich für Gladbach jubelnd. Und uns dabei total nett mit den Umstehenden unterhalten haben. In absolut gelöster Atmosphäre.

Dieser Heim-Block hatte aus meiner Sicht drauf, worauf es beim Fußball ankommt: Sich gegenseitig in Humor anfrotzeln und dabei ein Bier gemeinsam trinken.

Und das ist, worauf ich - völlig unabhängig vom Rasenfunk - hinaus will: Nicht jeder, der den VfL nicht leiden kann, mag auch die Wolfsburg-Fans nicht. Sei doch mal etwas lässiger und mag Deinen VfL. Und lass uns andere ihn nicht mögen. Das spart eine Menge unnützen Puls.

Ist nur ein Rat. Du kannst den befolgen oder halt nicht, wie Du möchtest.

Immerhin ist einer der erfolgreichsten deutschen Popcaster, nähmlich Dré, erklärter Fan Deines Vereins. Und wird beständig hämefrei in der Big Show von Sportradio 360 nach dem Schicksal seines Herzensvereins befragt. Insofern vielleicht in Podcast-Tipp für Dich.


#15

Keiner hat hier was gegen die Fans anderer Vereine. Wolfsburg hat sich einfach unter Fans einen denkbar schlechten Ruf erarbeitet. Mal ein kleiner Auszug aus Opas Reisetagebuch, der seit jahren Hertha in jede Ecke der Republik folgt :
„Kurze Erläuterung zur Auswärtsfahrt in Wolfsburg. Ich habe weder in der
VW-Stadt noch anderswo Stadionverbot. Ich habe lediglich die
übertriebene Einlasskontrolle am Sonnabend an meiner Person kritisiert.
Nachdem ich komplett mein Portemonnaie ausräumen musste, sämtlicher
Inhalt begutachtet wurde und ich dann meine Taschentücher einzeln
auseinander nehmen sollte, fragte ich, ob er mich verarschen möchte.
Diese Frage wurde als Bedrohung angesehen und die Türsteher-Fraktion
sprach mir Stadionverbot aus und zerriss meine Karte.“
Was Du willst ist ein Wolfburg-Podcast aber da frage ich mich wo sind eure Podcaster und Blogger die uns mal eine andere sicht der Dinge Präsentieren. Hier beim Rasenfunk find ich wenigstens die Ehrlichkeit das Max sich die Leute einlädt und offen nachfragt wenn Er keinen Bezug zu einen Verein hat.
Ich finde deine Kritik ziemlich unfair.


#16

Danke für eure Anregungen. Ich denke wenn man aufmerksam nachgelesen hat könnte man zum
Schluss kommen, dass wir uns nach dem primären Post sehr aktiv ausgetauscht haben und zu dem
Schluss gekommen sind, bis auf Kleinigkeiten einer Meinung zu sein.
Wir können jetzt weiter wettern, und wenn es dabei um Stories zu tatsächlich fast allen Ordnern der Bundesliga und zweiten Liga geht, brauchen wir etwas, denn ich kann deine Erfahrung mit anderen Stadien / Verantwortlichkeiten bestätigen, hinzu genommen noch eine Menge Gewalt und Bedrohung, die es meines Wissens beim VFL nur in absoluten Ausnahmen leider auch mal gibt. Macht also keinen Sinn.
Ich wollte auch keinen eigenen oder anderen Podcast. Mein Kritikpunkt an bestimmter Sendung zu Spieltag 9 bleibt bestehen aber man kann und sollte ja auch nicht immer einer Meinung sein, richtig? Viel Spass noch !


#17

@blauesgehirn: Ich hab mir spaßeshalber mal komplett den verlinkten Text durchgelesen und ich sage es mal, wie es ist: Ich würde mir lieber jeden Zehennagel einzeln rausreißen oder den Rest meines Lebens beinharter VfL-Wolfsburg-Ultra sein, als mich jemals mit Menschen wie “Opa” gemein zu machen. Was für ein Arschloch.

Das ist natürlich eine reine Geschmacks-Entscheidung von mir ohne jeden Anspruch objektiver Richtigkeit. Um diesen Geschmack kurz einzuordnen: Einige Menschen, die ich sehr gern habe, sind tatsächlich seit Jahrzehnten beinharte Hertha-Fans und im Auswärtsmob sicher bekannter als Du oder ich. Sind aber keine keine Arschlöcher. Finde ich jedenfalls.


#18

Den Unterschied zwischen einen Zitat und sich mit etwas gemein zu machen, den kennst Du hoffentlich.

[quote=“sternburg, post:17, topic:165”]
sicher bekannter als Du oder ich
[/quote]Ich gehe seit 1977 zu Hertha, ein Arschloch (ich bin nicht Opa) wie Du es mir unterstellst bin Ich auch nicht. ich beurteile Menschen nicht so einfach. Ja die texte von Opa sind naja, was soll ich sagen, ich hab ihn zitiert mehr nicht.

I


#19

Ich habe doch auch gar nicht behauptet, Du hättest ihn mehr als zitiert?

Ich rede da von mir und nicht von Dir. Sollte das so rübergekommen sein, dann habe ich mich falsch ausgedrückt.


#20

[quote=“sternburg, post:17, topic:165”]
Rest meines Lebens beinharter VfL-Wolfsburg-Ultra sein,
[/quote]Das könnte ich mir auch nie verzeihen. Ich würde mir immer Vorwürfe machen, auch den Rest meines Lebens. Viel Spaß am Samstag im Oly, ich muß leider Arbeiten, meine Dauerkarte geht fremd.