Input Kurzpass zu Cristiano Ronaldo


#1

Ich werde in den kommenden Tagen mit Christian Bernhard über den Wechsel von Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin sprechen. Ihr kennt ihn ja schon als ausgewiesenen Italien-Experten. Habt ihr Fragen, die euch interessieren würden? Je nach Möglichkeit baue ich sie gerne ein.


#2

Die finanzielle Seite.
Juve ist damit momentan bei 200m mehr Ausgaben als Einnahmen diesen Sommer. (ja, es wird über Vertragslaufzeit verbucht, aber trotzdem ne riesen Menge) Dazu kommen die gehandelten 30m Gehalt.
Müssen wir bei Juve noch auf Abgangsseite was Größeres erwarten, quasi zur Gegenfinanzierung? (Der Kader ist ja momentan auch riesig) Oder ist Juve tatsächlich so finanzstark geworden?

Und wird Messi nun nach Neapel wechseln, um die Rivalität fortzusetzen und um Maradonnas Nachfolge anzutreten? :wink:

Ansonsten erst mal: Boah


#3

Soweit ich das gelesen habe, ist Fiat als Geldgeber mit an Bord. Crissy Ronaldo macht im Gegenzug ein paar fesche Werbe-Sachen.

Ronaldos Qualitäten in Frage zu stellen, erübrigt sich. Ob er das Zeug mitbringt, um Juve zum CL-Titel zu ballern, auch. Frage: Gibt er Juve genau DAS, was ihnen in den vergangenen Saisons gefehlt hat, um die Champions League zu gewinnen?

Wie hoch schätzt Christian es ein, dass daraus eine Art “Rohrkrepierer” wird. Ronaldo hat sicherlich eine sehr gute Saison / Saisonhälfte gespielt, aber deutete sie nicht schon darauf hin, dass vielleicht Geist und Körper über ihren Zenit sind?

Zudem würde ich super gerne wissen, wie die Tifosi den Deal einordnen. Vielleicht hat Christian da ein paar Eindrücke sammeln können. Pure Euphorie (Ich bin mir ziemlich sicher, dass ItalienerInnen absolute Ikonen-Anbeter sind --> Maradonna und Napoli) oder doch eher “WTF, was soll der Scheiß denn?”.

Noch ein Punkt: Was wird aus Dybala? Ist das die Möglichkeit, dass sich Real um ihn bemüht? Bin da generell nie so recht auf der Höhe, was Spekulationen betrifft. Oder sehen wir Ronaldo-Dybala-Costa nächste Saison? Oder eher Mandzukic-Ronaldo-Costa?

Ich kann mir gerade nicht helfen: Ich finde die ganze Ronaldo-Geschichte spannend und langweilig zugleich :smiley: Ein streitbarer Weltstar, der sich getrieben aus Eitelkeiten, Stolz und juristischen Niederlagen in die warmen Arme eines Vereins flüchtet, der ihn mal aufgrund eines Kunstschusses feierte. Als Romanfigur könnte ich der Person einiges abgewinnen.


#4

Schließe mich meinem Vorredner so ein bisschen an. Ich frage mich wie nun die Aufstellung von Juve möglicherweise aussehen könnte. Dybala, Ronaldo, Higuain,Costa, Cuadrado, Bernadeschi, Pjaca und Mandzukic sind doch ein bisschen sehr viel für die vllt 3/4 Positionen da vorne.


#5

Dafür hast du mit der Verballhornung von “Madonna” und “Maradona” zu “Maradonna” das Wortspiel des Tages geliefert!

:slight_smile:


#6

Was ich mich frage, ist warum macht Juve diesen Transfer überhaupt? Unabhängig von Image und Marketing hat man doch eigentlich eine starke Mannschaft und vorallem einen starken Sturm. Passt da überhaupt das Ego und der Spieltyp von Ronaldo rein? Habe jetzt keine Ligaspielzeit von Juve verfolgt, aber mir scheint Ronaldo nicht so recht in die Mannschaft zu passen. Da steht ein Egoist und Perfektionist in einer Truppe (so scheint es mir), die sich über Geschlossenheit auszeichnet. Oder wollte man nur den Legendenwechsel von Buffon mit Crischi R. ausgleichen? Oder ist auch Juve im FIFA-PS4-Modus angekommen und man kauft, wie so mancher Engländer, die Spieler, die beim Fussballquartett gute Werte haben und erhofft sich dann große Titel?


#7

:grinning: Das war natürlich beabsichtigt. hüstel


#8

Ich vermute mal, er wird das Upgrade zu Higuain darstellen. Bei dem hab ich heute irgendwelche Gerüchte gelesen, dass Chelsea Interesse haben soll.
Was das Ego angeht, sehe ich überhaupt keine Probleme, ich sehe Ronaldo mittlerweile in erster Linie als Teamplayer, der Erfolg über alles stellt.

Es wird trotzdem sehr interessant, wie Juve die ganzen Offensivspieler in eine Aufstellung quetschen will. Ronaldo, Dybala, Mandzukic, Costa, Cuardado, Bernadeschi,Higuain. Da gibts definitiv noch Abgänge, ich bin gespannt, wer zuschlagen wird.

Der Marketingfaktor ist bei diesem Transfer natürlich noch mal ne Sache für sich. Juve weiß genau, dass sie auf lange Sicht international nur ganz vorne dran bleiben können, wenn auch die Serie A attraktiv ist und ordentlich Kohle bringt. (Wurde das nicht sogar in irgendeinem Kurzpass so gesagt?) Und es scheint so, als würden sie genau das, nämlich die Serie A aus dem Tief der letzten Jahre zu ziehen, selbst mit allen möglichen Mitteln angehen.
Vor der Entwicklung von Juve in den letzten Jahren kann man wirklich nur den Hut ziehen.

Sehr gespannt bin ich auch, was Madrid jetzt macht. Wird Bale trotz Verletzungsanfälligkeit wichtiger? Setzt man voll auf Asensio? Hofft man vielleicht sogar auf Vinicius und nächstes Jahr Rodrygo?? (Waren ja nicht grade billig) Wird auch Benzema verkauft, von dem es glaub ich öfter heißt, dass Ronaldo einer seiner Befürworter war?


#9

Danke euch, Aufnahme ist im Kasten. Hab eure Fragen eingebaut.


#10

Sehe ich auch so. Ronaldo hat dahingehend in den letzten 3-4 Jahren eine ganz starke Entwicklung hingelegt, weshalb ich ihn auch mittlerweile vor Messi sehe. Er kann eine Mannschaft führen und sich sehr mannschaftsdienlich Verhalten und zugleich trotzdem immer noch im positiven Sinne zeigen, dass er der größte ist. Fand da das Spiel von Portugal gg Spanien sehr bezeichend für das wofür Ronaldo mittlerweile steht. Erarbeitet sich teilweise die Bälle weit hinten in der eigenen Hälfte, pusht das Spiel nach vorne, schafft es sich erneut in die Offensive entscheidend mit einzubringen und paart diese Spielzüge dann auch hin und wieder mal mit diesen genialen Einlagen wofür wir diese Weltstars lieben.

Also das Ego von Ronaldo ist vllt nicht kleiner geworden, aber der Sinn für den Sieg und die Mannschaft viel viel größer.


#11

Wie du beispielhaft sagst…in der Nationalmannschaft. Bei Real erlebten wir ihn schon deutlich weniger mannschaftsdienlich. Wobei: Solange er sein Team zu Titeln ballert, ist es eigentlich auch mannschaftsdienlich^^

Ich bin gespannt, wie es sich tatsächlich bei Juve aufschlüsseln wird. Ich hab es eher im Gefühl, dass Juve sein Katar-, China- oder USA-Abenteuer wird. Und das ist ja dann FAST schon löblich, die Karriere auf höchstem Fußball-Niveau ausklingen zu lassen :smiley:


#12

Vielleicht auch deshalb, weil er dort bessere Mitspieler hatte und es sich auch leisten konnte, egoistischer zu sein. Wäre mein Ansatz.