Kurzpass 049 - Ligue 1, quoi de neuf mit Hardy Hasselbruch


#1

Erstmals ein Kurzpass nur am Telefon. Wie hats euch gefallen? Stört die reduzierte akustische Qualität?


#2

Der Telefon-Sound war zwar nicht unbedingt schön, aber auch nicht so schlimm, dass es unakzeptabel wäre.

Was mir diesmal aber wirklich negativ aufgefallen ist, waren die wahnsinnig vielen “Ähs”. Aber gut, der Gast verdient sein Geld halt mit Schreiben, nicht mit Sprechen, da kann man vermutlich nichts machen.

Schön, dass hervorgehoben wurde, dass die Ligue1 durchaus Niveau besitzt und die Liga nicht, so wie in Deutschland oft noch viele meinen, zweitklassig ist.

Zur Situation bei Lille hätt ich gern was erfahren. (Hoffe ich hab da nichts überhört) Da gabs im Winter die Transfersperre, nach finanziellen Problemen und einem Transfersommer, der irgendwie seltsam wirkt. Dazu die Suspendierung des Trainers im Lauf der Saison.


#3

Ein weiterer toller Kurzeinblick in ein Fußball-Land. Exquise! Tres chic! Merci!!
Dass das Gespräch am Telefon stattfand, hat mich überhaupt nicht gestört. Es wäre mir ehrlich gesagt auch gar nicht besonders aufgefallen, wenn du nicht darauf hingewiesen hättest. Wie neulich schon anlässlich einer Schlusskonferenz erwähnt, höre ich sehr viel Radio (v.a. DLF), und da gehören Telefoninterviews ja auch fest ins Programm. Wenn sie in so guter Qualität wie nun auch im Rasenfunk zur Sendung kommen, fällt es mir persönlich nicht auf, und schon gar nicht negativ.
Continueeee! :slight_smile:


#4

Schade dass soviel über Paris gesprochen wurde.
Erst wird erwähnt (3:58), dass Paris nur Trainingsspiele in der Liga hat. Danach heißt es (5:30) fast das Gegenteil. So schnell schon ein Widerspruch.
Um 22:11 wurde glaube ich verwechselt, dass Laurent Blanc nicht mit Montpellier Meister wurde sondern 2008/2009 mit Bordeaux.
Bei den Toren pro Spiel liegt die Ligue 1 noch immer hinter den anderen Topligen in Europa.
Und ich mich möchte mich anschließen, dass ich gerne was über Lille erfahren hätte (Trainerentlassung, Geldprobleme, Platzsturm der “Fans”, etc).