La Liga - Geplauder

In Abwesenheit der internationalen Kurzpässe dachte ich, es könnten einzelne Threads zu den wichtigsten Ligen Sinn ergeben. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch hier über die aktuellen Geschehnisse dort unterhalten.

Am Wochenende war mal wieder Classico. Real gewinnt 2-1 und damit haben wir 8 Spieltage vor Schluss ein enges Rennen von drei Vereinen an der Tabellenspitze.
Hat jemand das Spiel gesehen und kann kurz erzählen, wie es gelaufen ist?

Sevilla ist mit Luft nach oben wie unten auf Rang 4 und wird der vierte CL-Teilnehmer.
Um die anderen internationalen Plätze streiten sich aktuell vor allem San Sebastian, Real Betis, und Villareal.
Was mich die letzten Jahre schon immer wieder fasziniert hat, war der Abstieg von Valencia zu einem Mittelfeld-Team. Das Nou Mestalla (Baubeginn 2007) ist im Übrigen immer noch nicht fertig. Eigentlich eine der vielen Geschichten, die einen eigenen Kurzpass verdient.

1 Like

Valencia hat damals die Finanzkrise voll erwischt. Waren vorher schon verschuldet, aber haben dann echte Probleme mit dem Stadionbau gekriegt.

Ich hätte gerne gesehen, wohin der Schuss von ter Stegen in der Nachspielzeit des Clasicos gegangen wäre. Der sah gut aus und wurde vom eigenen Mann geblockt. Was für eine Geschichte das gewesen wäre.

Spielt da nicht auch das große Thema Peter Lim eine riesen Rolle?

Bilbao kann einem Leid tun.
Auch das zweite Pokalfinale im April geht verloren. 0:4 gegen Barcelona.

Damit ist Bilbao bei sechs (!) verlorenen Copa del Rey-Finals in Folge. (1985, 2009, 2012, 2015, 2020, 2021)

Vizelao! :no_mouth:

Der Titel geht nach Madrid.
Nur ob Atletico oder Real, das wissen wir noch nicht.

Atletico spielt Samstag 18 Uhr beim Vorletzten in Valladolid. Die können den Klassenerhalt noch schaffen.
Real ist zeitgleich gegen Villareal dran. Die wiederum spielen je nach Spielausgang Europa League oder Conference League.
Bei Real gab es übrigens Gerüchte, Zidane würde am Saisonende ein zweites Mal zurücktreten.

Barcelona hat sich bereits aus dem Rennen verabschiedet. Verspielt haben sie es auf die Saison gesehen in der Hinrunde, die zweite Hälfte war ordentlich. Koeman steht unter Druck und auch hier könnte mal wieder ein Trainerwechsel anstehen. Wie immer wird Xavi gehandelt.

Ist zwar nicht ganz La Liga, aber Villarreal hat ja die Europa League gewonnen und damit den ersten Titel der Vereinsgeschichte. Emery hat damit zum vierten mal den Cup gewonnen, dreimal hintereinander von 2013 bis 2016 mit dem FC Sevilla. Fands ganz geil auch wenn’s sonst kaum jemanden zu interessieren scheint. Das Spiel war teils grauenhaft aber immerhin gekrönt von einem, für mich, abgefahrenen Elfmeterschießen. Hab noch nie fast 22 so sichere Schützen gesehen, sogar Rulli haut den einfach hoch rein und dann verschießt halt De Gea.

Auf den Tag genau 22 Jahre nach dem 99er Champions League Finale war Solkjaer nicht so happy. Ebenso Sir Alex auf der Tribüne und die TV Experten Scholes, Hargreaves und Ferdinand.

Fands schön das Cazorla im Stadion war und mit seinem langjährigen Team mitgefiebert hat, die Spieler das Trikot von Bruno Soriano hochgehalten haben der letzten Sommer seine Karriere beendet hatte nach 16 Jahren im Klub.
Früher mal waren auch Leute wie Senna, Pires, Capdevila, Godin, Forlan und Riquelme da.

Interessant war auch das erwähnt wurde, beide Teams, also Manchester und Villarreal wären beide in den Top 10 was die Einbindung von Nachwuchspielern in die erste Mannschaft angeht. Hab leider grad keine Ahnung wo ich die Statistik finden kann.

1 Like

Neuer La-Liga-Modus?

Mal abgesehen davon, dass Beckham sich freuen dürfte, wenn Spiele in Miami ausgetragen werden, wird hier wieder darauf verwiesen, dass jüngere Zuschauer mehr Spektakel wünschten etc. Auch @GNetzer hat das schonmal vorgebracht. Kann mir jemand sagen, wodurch diese Aussage zustandekommt? Vlt. auch auf wen sich das bezieht? Die unter 40 oder unter 30?

Es gab da mal eine größere Studie, in der verschiedene Fan-Typen erarbeitet wurden, daher kommt der Begriff „legacy“-Fan (das sind Traditionalisten). Da wurde dazu geforscht, ich hab das aber mal nur in einer marketing-bling-bling-Version gesehen und weiß nicht, wie wissenschaftlich fundiert sie ist. Da ich mich selbst aber mal beruflich mit dem Thema der Aufmerksamkeitsspannen beschäftigt hatte, kenne ich die Grundproblematik noch ganz gut.

1 Like

Honestly, selbst wenn es so wäre dass wir jungen Menschen durchschnittlich mehr „Spektakel“ wollen würden ist das was die da planen nix was auch nur annähernd in diese Richtung gehen würde. Da geht es schlicht und ergreifend darum, neue Märkte zu erschließen. Weniger Spiele oder Spiele in anderen Ländern machen nicht plötzlich mehr „Spektakel“ oder whatever. Merkt man auch daran, wenn Änderungen, die den Fußball wirklich kurzweiliger und so machen würden, dabei außer Acht gelassen werden (siehe z.B. Nettospielzeit u.ä.)