Rasenfunk Royal 21/22 – Euer Input zu Stuttgart

Zwischen dem 16. und 24.Mai nehme ich den Rasenfunk Royal mit je einem Gast pro Verein auf.

Wie immer freuen die Gäste und ich uns über Input von euch zu den einzelnen Vereinen. Jeder Gast kann fünf Aspekte mitbringen, über die er oder sie sprechen möchte. Wenn ihr mögt, dann nennt hier doch eure Aspekte oder stellt gerne Fragen, die euch interessieren.
Ich würde diese Form vorschlagen:

Stichwort
Erklärender Absatz dazu. Warum ist das wichtig, wie schätzt ihr das ein.

Stichwort 2
Erklärung dazu. Die Fettung könnt ihr übrigens mit zwei Sternchen vor und nach dem Wort machen oder über das Formatierungsmenü.

Dieses Jahr bekommen alle Gäste wieder eine Frage, die sie beantworten müssen. Das ist manchmal etwas knifflig, auch hier freuen sie sich bestimmt über eure Ideen.

Die Frage lautet:
Welches Kleidungsstück wäre die Saison des von dir besprochenen Vereins?

Wie immer werde ich hier schreiben, wenn die Aufnahme im Kasten ist.

Danke euch schon jetzt für eure Mithilfe!

Was waren die Gründe für den starken Schlussspurt? (ca ab 25. Spieltag)
Kann man es darauf schieben, dass Kalajdzic irgendwann wieder in Form war? Oder gab es andere Gründe?

Wie sicher (oder diskutiert) ist die Position von Matarazzo und Mislintat?

1 „Gefällt mir“

Hat man zu lange auf Spieler gesetzt, die übers Tempo und/oder spielerische kommen,aber zu oft nicht ablieferten, und fast zu spät verstanden, dass Typen wie Karazor oder auch mit Abstrichen Stenzel, die über den Kampf/Willen kommen und bei denen man im guten wie in schlechten, weiß was man bekommt, wichtig für ein Team sind. Und gab es ganz generell zu wenige Karazors im Kader, wobei ich dabei ganz bewusst nicht aufs Alter oder Bundesligaerfahrung abhebe, sondern auf Spielweise und eben eine größere Stabilität in den Leistungen.

Das Saison-Kleidungsstück des VfB ist eindeutige eine Dreiviertelhose - also nichts Halbes und nichts Ganzes.

2 „Gefällt mir“

Auch hier mal ein paar Eindrücke von außen: das „schwierige Umfeld“ habe ich hier nicht wahrgenommen. Zumindest was die Fans betrifft.

Nach der letzten JHV beim VfB habe ich den Verein von hier aus für die Umstände (Machtkampf Claus Vogt - Hitz) viel ruhier erlebt, als ich es erwartet hatte.
Der finale Abschied von Hitzlsperger kam dann überraschend, aber verhältnismäßig ruhig.

Auch sonst: im Gegensatz zu Arminia, Hertha oder anfangs auch Wolfsburg hat man im Keller an seinem Trainer festgehalten. Wahrscheinlich auch, weil man sah, dass das Team hungrig war und ihm folgte.
Fraglos war vielen im Verein aber auch klar, dass der lange Ausfall von Kalajdzic Auswirkungen auf den Verein haben musste.
Eh: Die Ausfallzeigten: Nartey, Thommy, Silas. Das waren teilweise schon extrem lange und schmerzhafte Fehlzeiten. Nicht nur für die Spieltage selbst, auch für Training und Kaderauffüllung.

Dass es der VfB dann noch geschafft hat, fand ich tatsächlich überraschend verdient. Als Zuschauer beim Spiel Bayern - VfB muss ich klar sagen: es lag nicht nur an der etwas fahrigen Leistung der Bayern, dass der VfB dort punktete. Man spielte auch einfach mehr als ordentlich Fußball.
Wie es dann mit dem 2:1 am letzten Spieltag gelang, der Relegation zu entgehen: solche Geschichten schreibt nur der Fußball.

Festhalten am Trainer
Erstmals reagieren die Führungskräfte des VfB nicht mit Trainerentlassung auf einen miserablen Saisonverlauf. Der Saisonverlauf war miserabel, Hinrunde 17 Punkte und Rückrunde (trotz der Rückkehr vieler Langzeitverletzter) nur 16 Punkte. Ich selbst war bei einigen schwachen Auswärtsspielen dabei und hätte mir mehr Unruhe gewünscht, da es an Leistung fehlt. Paradebeispiel die Leistung bei Hertha.

Mislintat - Diamantenauge oder Blender?
Bei VfB-Anhang ist er beliebt, doch was ist mit seinen Talenten geworden?
Kliemowicz - 2. Mannschaft
Beyaz - ab und zu im Kader, kaum Einsatzzeiten
Tibidi - m. E. hätte er in der U19 bleiben sollen
Millot - verletzt, dann paar Schlußminuten
Coulibaly - nett, engagiert aber zunehmend schlechtere Leistung
Ito - Gewinn
Die Bilanz ist sehr durchwachsen, vor allem fehlten ja Impulse von der Bank.

Kleidungsstück:
Der Umhang, der einen unsichtbar macht (aus Harry Potter), da man fast jeden Montag sich von fußballinteressierten KollegInnen verstecken wollte - kein Kommentar zum Spiel des VfB.