Rasenfunk - Tribünengespräch TG011 - TV-Kommentatoren und -Experten


#1

Hallo Max,

ich habe gerade heute Morgen bzw. Vormittag die Live-Veranstaltung abgehört. Sehr interessante Themenwahl. Mir war ja klar, dass man sich nicht einfach talentiert ans Mikro setzen kann und dann mal eben einen Marcel Reif ersetzt, sondern dass es schon einer fundierten journalistischen Ausbildung bedarf. Erleuchtend waren daher Ulis Ausführungen zu FvT+T mit den handwerklichen Anweisungen.
Apropos, gerade an dieser Stelle wurde mir ganz bewusst klar, warum ich den Rasenfunk, bzw. in diesem Falle dir so gerne zuhören. Während Uli erklärt wie FvT+T ihn instruiert hat und in mir noch das Begreifen im Hinterkopf reifte, kommt der Max um die Ecke und sagt „…das hört sich ja unheimlich mathematisch an…“ usw. und ich denke daran, dass es ganz genau darauf hinausläuft, nämlich, dass nicht nur Kreativität und Reden können gefragt ist, sondern viel Handwerk und Technik. Gleichzeitig wird mir klar, dass deine Moderation an dieser Stelle absolut auf den Punkt ist und du scheinbar genau weißt, was dein Zuhörer wann braucht. Ich glaub, das kann nicht jeder.

Was ich speziell an diesem Podcast extrem anstrengend fand, war zum einen die Hintergrund Lautstärke und zum anderen, dass, insbesondere im ersten Teil, ihr euch echt merklich anstrengen musstet gegen die Lautstärke anzukommen. Zwischendrin war ich schon mal versucht den Podcast zu skippen.
War das eigentlich so geplant, dass während der Aufzeichnung der normale Kneipenbetrieb weiterläuft? Oder wie hab ich mir das vorzustellen?
Jedenfalls hatte ich zwischendurch mal das Gefühl, dass du dich auch fragst, warum du nur auf die Idee gekommen bist, das live zu machen.

VG aus Köln


#2

Hi! Danke für das Feedback. Nein, war nicht geplant, dass es so laut war und es war die anstrengendste Aufnahme seit Langem. In einem solchen Setup (die Leute kamen nicht wegen des Rasenfunks sondern wir waren nur Nebenprogramm) nehme ich nicht wieder auf. Auch weil das akustische Ergebnisse wirklich schwierig ist, obwohl ich da noch viel dran rumgeschraubt habe.


#3

Ja, das dachte ich mir. Ich habe das zuletzt bei 2 anderen Veranstaltungen erlebt. Möglicher Getränkekonsum lenkt ab und führt irgendwie zu einer gewissen Respektlosigkeit gegenüber den sich abmühenden Protagonisten. Steigender Alkoholpegel tut dann wohl sein Übriges. :cry: