Schlusskonferenz 136 - Spieltag 3


#1

Folge ist online: https://rasenfunk.de/schlusskonferenz/haltungsnote-rasenfunk-3-spieltag-mats-hummels-fc-bayern-eintracht-frankfurt

Feedback?


#2

Ich war von der Folge ein wenig enttäuscht. Ich hätte gehofft, dass mehr Tiefe in die einzelnen Spielbesprechungen kommen. So Sätze wie “Frankfurt war taktisch gut eingestellt” sind aus meiner Sicht wertlos, wenn nicht im Anschluss erklärt wird, wie Frankfurts Taktik gegen Gladbach aussah und was sie richtig gemacht haben, außer defensiv gut zu stehen. Grundsätzlich ist mir bewusst, dass deine Gäste nicht alle an Tobias Eschers Verständniss von Fußballtaktik heranreichen, wenn aber solche Thesen formuliert werden, hätte ich ganz gerne, dass sie auch mit Belegen unterfüttert werden. Das nur als Anmerkung zur letzten Sendung, ansonsten bin ich immer wieder begeistert von den verschiedenen Formaten, die ihr/du bietet. Besonders gut fande ich auch die Kurzpässe zu Neymar/Barca und Juventus vor dem CL- Finale. Von Sendungen dieser Art, die auch internationale Entwicklungen ein wenig beleuchten, würde ich mir mehr wünschen. Die dubiose Finanzierung vom AC Mailand oder Paris wären z.B interessante Themen. Vielleicht findet sich ja noch der ein oder andere Spox-Redakteur, der Lust hat mit dir die Themen mal für eine Stunde zu behandeln. Mich würde es auf jeden Fall freuen :wink:


#3

Kann mich meinem Vorredner in der Kritik anschließen, das viele Partien mit allgemeinen “Phrasen” oder Thesen abgehandelt wurden ohne diese mit Statistiken zu belegen. Vielleicht kam mir das aber auch nur so vor.
Aber an dieser Stelle möchte ich mich auch für die Arbeit bedanken.

Edit: hab gerade mal die YouTube Version des Podcast durchgeskippt, ich persönlich höre den Podcast unterwegs deshalb kommt die YouTube Version für mich nicht infrage, aber man könnte die YouTube Version doch wesentlich attraktiver gestalten zum Beispiel wenn man heatmaps oder das Match Center von whoscored (was du ja auch zur Vorbereitung nutzt) zum jeweiligen Spiel einblenden oder wenigstens das Ergebnis und die Tabelle.
Würde mich auch dazu bereit erklären wenn es an der mangelnden Zeit liegen sollte


#4

Sehr unterhaltsame Folge mit interessanten Gästen. Hatte viel Spaß. Sicherlich hätte das Geschehen taktisch tiefgehender analysiert werden können, aber ich finde die Schlusskonferenz lebt von der Vielfalt der Gäste und dass man diese so über das Spiel reden lässt, wie sie es für richtig halten.

Für mehr Taktik hat man andere Leute wie Tobi Escher. Hier war das Empfinden der einzelnen Personen an 1. Stelle, und das finde ich auch okay so.


#5

Hallo Max,

endlich finde ich mal einen Grund, mich anzumelden, nach dem gerade Gehörten. :slight_smile:
Höre seit ca. einem Jahr zu, alles zu Hertha BSC und in der Regel mindestens alle Schlußkonferenzen, wenn auch nicht immer ganz (ja, ich weiß, ich muss aber auch noch 2 Hertha-PCs schaffen…).

Mir hat die Folge gut gefallen, auch, weil 2 Frauen als Gesprächspartnerinnen geladen waren. Oder sollte man das heutzutage nicht thematisieren? Wäre das “scheinheilig”? Ich finde ja nicht. Klar ist der Escher tiefgehender, hat aber auch andere Schwerpunkte.

Das, was Dich so geärgert hat, fiel mir auch sofort auf: das Angebot, günstiger ins Stadion zu kommen. Ich gebe zu, ich habe darüber nachgedacht, hatte aber eigentlich keine Zeit. Außerdem: 250 sind schon arg wenig, bei 2 Tickets pro Frau (hätte man seinen Partner dann auf so eine Karte mitnehmen können?) wären das 500 Besucherinnen mehr, das macht im Oly nix Sichtbares aus.

Ich finde die Aktion nun nicht so ärgerlich wie Du, ich dachte nur, typisch Hertha. Die SocialMedia- und die Marketingabteilung sind ja nicht dafür bekannt, sonderlich zimperlich zu sein. Ist auch ne Würdigung für Bibiana Steinhaus, es war etwas Historisches. Und ich glaube beileibe nicht, dass ein anderer Bundesligist darauf verzichtet hätte, irgendeine Aktion zu machen.

Schönen Gruß aus Berlin, Sabine

PS: mir gefielen auch die Schlusskonferenzen mit dem Aufwachen!-Podcast und der Gästeliste Geisterbahn (nachgehört).


#6

Hello!

Im Grunde tolle Folge, wie immer! :slight_smile:

Vielleicht liegt das an meiner Fanbrille, aber ich habe oft das Gefühl das Bremen etwas zu kurz kommt. Wenn mich nicht alles täuscht gab es bspw. letzte Saison nicht einen Schwerpunkt auf Bremen - Andere Teams hatten dafür 2 Schwerpunkte.

Finde es spannend, was dort gerade passiert gerade im Hinblick auf Konstanz in der Abwehr (Bremen war über JAHRE die Lachnummer was Gegentore angeht inkl. Slapstick-Verteidigung) und Kaderbreite. Zweitere ist im Vergleich zu den letzten Jahren erstaunlich, man ist nicht mehr zu 100% darauf angewiesen immer nur mit der einen Topelf zu spielen weil nichts gutes auf der Bank sitzt. Ein Grund dafür liegt mMn. an der Gnabry Verletzung im letzten Jahr - Man konnte nicht mehr alles auf einen Spieler abwälzen sondern musste das Kollektiv stärken, was Nouri auch geschafft hat. Auch die Verpflichtungen sind á la “Werder-Weg” zwar nicht finanziell spektakulär, aber durchaus bemerkenswert (Augustinsson direkt Stammplatz, Eggestein aus der Jugend hoch, etc.).

Was die Gäste angeht so merkt man teilweise, dass sie nicht tief im Thema drin sind. Aber das finde ich auch manchmal in Ordnung. Du bist eh immer perfekt vorbereitet und kannst die Ahnungslosigkeit deiner Gäste zu einigen Spielen (= Man kann halt nicht von jedem Verlangen, jedes Spiel komplett zu schauen) wegmoderieren :wink:

Hut ab, weiter so!


#7

Hallo Max,

kleine “Kritik” zur letzten Folge des Rasenfunks von meiner Seite. Grundsätzlich eine solide Folge, allerdings möchte ich mich doch auch dem anschließen was andere hier schon zur Sprache gebracht haben; die Diskussion war stellenweise ein bisschen oberflächlich. Ich hatte auch das Gefühl du hast es selbst gemerkt, dass es etwas zu oft bei der doch recht vagen “Haltung” “Einstellung” und “taktischen Einstellung” stehen geblieben ist. Klar kann da nicht jeder Gast mal eben ein paar Tobi Escher Analysen zur Nutzung der Halbräume bei der Eintracht raushauen, aber als Host hättest du vielleicht an der ein oder anderen Stelle noch ein bisschen mehr konkrete Inhalte aus deinen Gästen rausholen können. Wenn es dann nicht auf spiel-taktischer Ebene geht weil da vielleicht beim Gast das vertiefte Interesse einfach nicht gegeben ist, dann eher über das Drumherum, einzelne Storylines, bestimmte Spieler etc.

Klingt jetzt vielleicht negativer als beabsichtigt, war schon (wie üblich) ein interessantes Gespräch aber fiel im Vergleich z.B. zur letzten Folge wo ihr für meine Begriffe super spannend die Hintergründe bei Hannover beleuchtet habt doch deutlich ab.


#8

Hallo Max,

ich muss einigen meiner Vorrednern zustimmen. Das oberflächliche hat mich auch dazu gebracht nach 40 Minuten aufzuhören.
War eher ein sehr hochqualitativer Doppelpass, aber leider nicht mehr :slight_smile: . Diese emotionalen Themen (Wer will es mehr etc.) wären durchaus spannend zu besprechen, wenn sie auf irgendwelchen gesicherten Informationen beruhen würden, aber meistens ist das einfach nur Spekulation und das ist dann eher langweilig.

Taktisches Verhalten kann man hingegen beobachten und hat für mich daher auch einen höheren Wert. Ich hatte bei der Folge 2. Spieltag ähnliches erwartet, aber dort war ich doch sehr positiv überrascht, denn da haben dich deine Gäste einfach gefragt und dadurch kam durch dich die analytische Qualität rein und durch die Gäste ein zusätzlicher Unterhaltungsfaktor.

Ich finde du (Max) hast dich im letzten Jahr nochmal richtig gesteigert, was die Spielbeobachtung angeht und deswegen macht es immer Spaß dir zuzuhören. In dieser Folge hast du es auch versucht, aber in dem Teil den ich gehört habe wurde dir dann einfach nur kurz zugestimmt und dann ging es weiter ohne, dass wirklich Tiefe zustande kam. Es ist einfach Schade, wenn man merkt, dass du super vorbereitet bist und sich das dann nicht so richtig auszahlt. Ich wäre sicherlich auch kein besser Gast als deine beiden Gäste und deshalb soll das auch keine Kritik an beiden sein, aber ich finde den Rasenfunk hat zum Teil ein so gutes Niveau, dass man im Vergleich zu quasi jeder anderen Berichterstattung manchmal nicht nur unterhalten wird sondern was lernen kann.

Mach auf jeden Fall weiter so. Mir muss auch nicht jede Folge gefallen - wäre aber schön, wenn :stuck_out_tongue:. Ich unterstütze dich trotzdem gerne weiter und wünsche dir viel Erfolg.


#9

Hey! Dazu kann ich was sagen: Werder hatte in der letzten Saison einen Schwerpunkt (3. Spieltag) und ich hatte mehrere Sendungen ohne klaren Schwerpunkt, in denen der Werderteil wegen der Gäste aber länger war (24. Spieltag, Stefan Rommel, 27. Spieltag, Hendrik Buchheister). Hinten raus waren andere mannschaften dann einfach spannender, weil es vor allem im Abstiegskampf ja ordentlich hin- und herging.

Ach, endlich hat sich meine Liste mal gelohnt. :slight_smile:


#10

Ich denke, wenn wir mit der Fanbrille argumentieren, kommt der eigene Verein grundsätzlich immer zu kurz. :sunglasses: