Schlusskonferenz 164 - 25. Spieltag


#1

Wie hat euch die Folge mit Hoobs und Felix gefallen?


#2

Bin bei Minute 37 und ist echt herausragend gut. GĂ€ste, Ideen, Themen und Stimme des @GNetzer auch akzeptabel.


#3

Ich fand die Ausgabe okay. Und das heißt ĂŒbersetzt, dass es wohl eine der Ausgaben war, die mir eher weniger gefallen hat. Keiner der drei Talker war schlecht, aber es war die Gesamtsituation, die mir nicht so gefallen hat. Zum Einen die Tonprobleme aus MĂŒnchen, sodass ich es teilweise wirklich anstrengend fand, zuzuhören. Da sind sicherlich einige gute Punkte auch einfach untergegangen. Zudem eben Hoobs, der eine tolle Podcaststimme hat und eloquent sowie ohne zu stocken oder viel nachzudenken fehlerfreie, sinnvolle SĂ€tze sprechen kann, aber eben auch zu vielen Vereinen nichts zu sagen hatte. Sinnbildlich die Szene, in der Max dann die Spieler von Frankfurt aufzĂ€hlen muss, was als Rasenfunkhörer irgendwie komisch ist, da man all diese Spieler und Argumente schon zigfach gehört hatte. Hoobs hat dann oftmals versucht zu moderieren und es war auch gut, dass er das getan hat, wenn er zu den Spielen nichts beizutragen hatte, aber fĂŒr mich wirkte das dann unrund und wie gesagt es wurde viel wiederholt, was man in den letzten Wochen schon hörte.

Das klingt auch negativer als es war. Es war eben solide vom inhaltlichen und außerdem sehr unterhaltsam. Andersherum wĂ€re es mir lieber gewesen und da bin ich vom Rasenfunk anderes gewohnt. Ich kann aber durchaus verstehen, wenn andere es gut/sehr gut fanden. War eben mal eine etwas andere Sendung.


#4

GĂ€ste

Hoobs
Ich hatte vor ein paar Jahren schon mal einige Folgen seines „NurderHSV“ gehört und da ist er mir mit seiner Art schon sehr positiv aufgefallen, weil er gerade seiner Unzufriedenheit immer sehr launig Luft gemacht hat. Und der Eindruck hat sich in dieser (fĂŒr mich) ersten Rasenfunk-Beteiligung positiv fortgesetzt.

Felix
Hatte ja immer wieder mit dem WLAN zu kĂ€mpfen. Das fand’ ich zum einen etwas nervig und schade, denn ansonsten hinterließ einen sehr guten Eindruck als Rasenfunk-Gast.

Spieltagsbesprechung

Zum Thema Journalismus/Berichterstattung
Mir ist an diesem Spieltag ebenfalls wieder der krasse Unterschied aufgefallen zwischen Eurosport und Sky. Wenn ich schon diese „Good Life“-Sektion am Samstagnachmittag sehe, dann kann ich nur mit dem Kopf schĂŒtteln.
NatĂŒrlich hat es Eurosport einfacher, weil sie nur ein Spiel vorsprechen mĂŒssen, aber wenn man sich dann die Expertenrunde anguckt mit Callmund, Loddar und Co. dann sehe ich da aber auch wenig Expertise, die sowas ĂŒberhaupt leisten könnte. Ich finde diese Entwicklung zu immer mehr Boulevard echt nicht berauschend und bin fast froh, dass ich ein paar Montagsspiele bei Eurosport gucken konnte :wink:

Zum BVB Spiel
Ihr habt die aktuelle Situation beim BVB sehr gut zusammengefasst. Gerade die 6er/8erPositionen sehe ich aktuell mit Bauchschmerzen. Weigl ist immer noch im Formtief, wobei in diesem Spiel etwas verbessert. Ansonsten war da sehr viel Sicherheit- und Alibi-Fußball dabei in den letzten Wochen. Castro hat mir ebenfalls nicht gefallen und agierte mindestens mal unglĂŒcklich. Dahoud mit der gefĂŒhlt ersten guten Aktion in dieser Saison. Man merkt, dass dem BVB im Moment auch ein Kagawa fehlt. Positiv sehe ich die Entwicklung von Götze und, verglichen mit den bisherigen Leistungen, auch SchĂŒrrle. Über das Comeback von Reus habt ihr ja schon alles gesagt.

Gesamtfazit der Folge
gut, mit den technischen Schwierigkeiten bei Felix als kleiner, nerviger Negativaspekt. Aber das ist Klagen auf hohem Niveau. :slight_smile:


#5

Da ich sowohl Reingemach als auch den Nur der HSV-Pod höre (letzteres ausschließlich, weil ich Hoobs sehr sachliche Kommentare mag), wusste ich genau, was von Hoobs zu erwarten ist und wurde auch nicht enttĂ€uscht. NatĂŒrlich keine Detailanalyse der Umspielung des Deckungsschattens bei Freiburg, aber sinnvolle Statements, die durchaus auch mal eine andere Seite behandeln. Felix war auch sehr ehrlich und hat mir inhaltlich gut gefallen, die technischen Probleme haben mich aber immer wieder aus der Konzentration gerissen, was etwas schade war.

Bei dem HSV-Schwerpunkt hatte ich nach 15 min das GefĂŒhl, dass die Analyse auf dem Platz zwar inhaltlich super war, aber damit das eigentliche Problem des HSV ĂŒbergangen wurde, nĂ€mlich die ganze Konstellation Vorstand/Sponsor/Aufsichtsrat etc. Aber da habt ihr ja auch noch die Kurve gefunden.

Alles in allem wieder eine sehr schöne Folge. Ich mag es im Gegensatz zu @saurehefe1887 auch, wenn der Rasenfunk durch unterschiedliche GÀste immer wieder eine andere Stimmung vermittelt.

P.S.: Hoobs, du hast immer wieder die tollen Hamburger Fans gelobt, die in der 88. Minute noch singen. Auf Amazon konnte man aber sehr deutlich nach dem Abfiff ein gellendes Pfeifkonzert hören.


#6

Hallo, ich bin relativ beim Rasenfunk und allgemein beim Entdecken vom Podcast hören. Ich fand die Sendung sehr gelungen, gute Kombination aus harten taktischen Fakten und Statistiken und sehr unterhaltsamen Emotionalisierungen vom Hoobs, der eine tolle Stimme hat. Eine Sache, die mich weiterhin bewegt, ist, dass ich nicht verstanden habe, wer sich den nun um die Nachfolge des HSVs bewirbt? Meines Erachtens wird diese Frage in der Sendung nicht beantwortet, ist das Absicht? Ich habe Vermutungen wie das gemeint sein könnte, ist es gewollt. dass man spekuliert oder habe ich die Antwort verpasst - was ich nicht komplett ausschließen kann.


#7

Vfl Wolfsburg


#8

Okay, dann muss ich mir diesen Spielbericht (nochmal) anhören. Danke!


#9

Hoobs hat ja mal ne andere Sichtweise auf Spiele und das ist auch gut so. Schließlich macht er da ja auch kein Hehl draus, daß er nicht der “Experte” ist. Er sieht Spiele aus der emotionalen Sicht, das andere Extrem wĂ€re dann Tobi Escher. Ich finde es gut, wenn es verschiedene GĂ€ste gibt. Was mich aber mitunter stört, wenn, und das ist auch schon mal vorgekommen, GĂ€ste keine Ahnung, oder sagen wir lieber wenig Ahnung haben, sich aber als große Fußballexperten geben. Das kann man von Hoobs aber nicht behaupten. Und dadurch wird das, was er sagt nicht falsch, er sieht es halt anders. Und das ist gut so. Die ĂŒbliche fachliche Expertise kam dann halt etwas mehr durch Felix und Max.

Daß Felix oftmals so schlecht zu verstehen war, ist sehr unangenehm fĂŒr mich. Ich höre Podcasts bei der Arbeit mit einem BluetoothfĂ€higen Gehörschutz. Ich bekomme also alles voll auf die Ohren und jedes Knacken ist sehr unangenehm. Aber wir podcasten selber und kennen das Problem mehr, als uns lieb ist. Mein Kollege Krischan kommt aus Bremen und seine Inetleitung ist gelinde gesagt scheiße. Und solange das nicht geĂ€ndert wird, können wir nur unter erschwerten UmstĂ€nden aufnehmen und so manche inhaltlich gute Sendung verwerfen.

Zur Schelte an die Bayernverfolger
Man muß eines immer wieder betonen: jeder Bayernverfolger ist in der “Nahrungskette” nicht weit genug oben, um einen Kader zu haben, den man mal ĂŒber Jahre hinweg beisammenhalten kann. Man kann die Leistung, immer wieder neue Talente heranzufĂŒhren, auszubilden und trotzdem Leistung zu bringen nicht hoch genug rĂŒhmen. Schalke verlassen jetzt (wahrscheinlich) zwei EigengewĂ€chse ablösefrei (ok, Goretzka ist nur ein halbes EigengewĂ€chs), Dortmund bekommt fĂŒr seine Talente zwar immer wieder sehr gute Preise, aber steht auch immer wieder unter dem Druck, passenden Ersatz zu finden, steht immer wieder unter dem Druck, mit dieser Fluktuation auch immer wieder die CL zu erreichen.RaBa wird es auf Dauer nicht viel anders gehen, es sei denn, sie buttern so viel in den Kader, daß sie zu den europĂ€ischen Topmannschaften gehören und entsprechende GehĂ€lter Zahlen und auch Titel erspielen können. Da sind sie aber noch weit von entfernt. Und den anderen Mannschaften geht es Ă€hnlich.
Die Bayern werden es jetzt sicherlich auch ein wenig zu spĂŒren bekommen, daß das alles nicht so einfach ist, denn der Umbruch steht im Kader nunmal an. Im Grunde ist er sogar schon ĂŒberfĂ€llig, wird aber immer wieder verschoben, weil man Schwierigkeiten hat, Ersatz zu finden, der finanzierbar ist (Ja, selbst die Bayern haben Grenzen). Und lassen sie in ihrer Leistung auch nur etwas dabei nach, dann werden auch sie schnell zur Durchgangsstation. Lewandowski will ja schon weg und muß ersetzt werden. Bisher lebten sie auf einer Insel der GlĂŒckseeligkeit, Spieler, die zu ihnen passten, konnten ĂŒber Jahre gehalten werden. Kaum ein Spieler, der “den nĂ€chsten Schritt” machen wollte. Man hat ja sogar mal das Problem gehabt, daß man keine Wechsel hatte und deshalb Probleme bekommen hat, weil zuwenig Fluktuation vorhanden war und keine Reizpunkte gesetzt werden konnten. Ein Luxusproblem, das unendlich viele Vereine gerne hĂ€tten.

Zum BvB mal ein Gedankenanstoß:
Zum Thema ManC hab ich mal gehört (Vielleicht auch in eurem Kurzpass), daß Pep sein ursprĂŒngliches Konzept aufgeweicht hat. Hinten spielt ManC immer noch mit der Pep-Ordnung, aber vorne gibt er den Spielern mehr FreirĂ€ume, damit man unberechenbarer wird. Kann es sein, daß das auch der Gedanke von Stöger ist? Er hat sehr kreative Spieler vorne, die mit dieser Freiheit anscheinend sehr gut zurechtkommen. Ich sehe zB SchĂŒrrles StĂ€rke auch ein wenig darauf gefußt. Das Problem ist, daß er hinten nicht wie gewĂŒnscht dicht machen kann, weil dort die entsprechenden Spieler fehlen. Nimmt man die IV, Sokrates ist da unangefochtene Nr1, was mich fĂŒr ein Team wie Dortmund schon erschreckt.


#10

Unterhaltsame Folge trotz der drohenden Liga-Langeweile :wink: !
@GNetzer s EinschĂ€tzung zur Lage in Schalke trifft m. E. zu: es ist fast schon zu entspannt. Ok nicht ganz so wie bei den Bayern :wink: Was fĂŒr Euch die CL ist fĂŒr uns der DFB-Pokal!
Außerdem hat Hoeneß versprochen nicht an Tedesco zu rĂŒhren



#11

Super Folge, die Ihr da rausgehauen habt! Gerade die Kombination aus Felix und Hoobs hat mir super gefallen! Auch, dass nicht immer der moderaten ZurĂŒckhaltung gefolgt wurde (-> Italien), sondern auch vieles “Frei Schnauze” ging. Super!


#12

Zu den technischen Problemen: Ich hatte das öfter in den letzten Folgen, aber diesmal hört ihr es zum ersten Mal. Denn bisher habe ich dann immer die GĂ€ste gebeten, sich lokal aufzuzeichnen und mir die Datei danach zu schicken. Ich frickel dann die lokale Aufnahme passgenau in meine Aufzeichnung. Inzwischen dauert das auch nicht mehr allzu lang, man kriegt da Übung. Kann ich dir auch nur sehr empfehlen. Du wirst die lokale Datei aber “stretchen” mĂŒssen, weil die meist um ein paar Sekundenbruchteile auseinanderlaufen. Bei Details, meld dich gerne.

Um es kurz zu machen: In dieser Folge ist es meine Schuld. Ich hĂ€tte Felix sagen sollen, dass er auch lokal aufnimmt und genau das machen sollen, was ich auch die letzten Wochen gemacht habe. Ich dachte, das WLAN wĂŒrde stabiler bleiben, so war es im VorgesprĂ€ch. Und ich hatte hinten raus etwas zeitlichen Druck und dachte deshalb, keine Zeit zu haben, auf die Datei zu warten (wenn jemand wegen schlechter Verbindung lokal aufzeichnet, muss er ja die 200-300 MB auch ĂŒber diese schlechte Verbindung irgendwo hinladen, das kann schon mal dauern). Die SK musste so frĂŒh wie möglich raus, weil ich noch was arbeiten und dann ins Bett musste (ErkĂ€ltung, ich hoffe man hört es nicht zu sehr). Also: my bad. Sorry. Ärgere mich sehr darĂŒber, dann Felix hat wahnsinnig gute Dinge gesagt.


#13

Danke! :slightly_smiling_face:


#14

Gute Folge, der HSV hat inzwischen wohl auch reingehört:
https://www.hsv.de/index.php?id=7341


#15

Weltklasse. Gerade eben höre ich die Stelle, an der Max vehement die These vertritt, der HSV solle sich schnellstmöglich von Todt und Bruchhagen trennen und die anderen Beiden klar sagen, dass das sicher noch dauern wird



#16

Mich hat das auch sehr ĂŒberrascht. Daß so schnell wie möglich ein neuer SpoDi her muß, das ist uns allen klar, aber wir haben gedacht, daß die alten noch so lange im Amt bleiben, bs die neuen prĂ€sentiert werden können. Und ganz HSV-untypisch ist nichts, aber auch rein gar nichts vorher nach Aussen gelangt. Noch nichtmal von der AR-Sitzung wusten sie, wenn ich das richtig mitbekommen hab.

Sinn und Zweck soll auch gewesen sein, daß man nochmal einen Impuls setzen wollte. Aber wenn ich mir die PK mit Holler anschaue, bei ihm ist null Impuls angekommen. Von daher denke ich, man wird ev nach dem Bayernspiel auf der Position nochmal handeln. Aber das ist meine ganz persönliche Vermutung.

Und falls man das nicht vorhat, dann sollte man sich aber schleunigst mit Holler zusammensetzen und ihm erklĂ€ren, was man vorhat, ihn mit ins Boot nehmen und unterstĂŒtzen


#17

Oh je, hoffst du etwa noch auf den Klassenerhalt
?
Es ist sicher richtig, insbesondere Todt abzulösen. Aber auch Hollerbach ist sicher nur noch ein Mann auf Zeit. So denke ich eigentlich, dass vollkommen wurscht ist, ob Hollerbach nun noch mitgenommen wird oder nicht, denn die Saison ist eh durch


War ne tolle Sendung, vor allem Dank des charismatischen Hoobs, den ich ungeheuer charmant fand. Von dem ich zu anderen Vereinen keine Expertisen erwartet habe, der aber interessante Nachfragen gestellt hat, als Max es teilweise schon abmoderieren wollte. Großer Sport! :slight_smile:
Die technischen Probleme waren in der Tat eigentlich auch fĂŒr mich schon jenseits des ErtrĂ€glichen, und ich bin Max fĂŒr die ErklĂ€rungen dankbar.


#18

Ja, ich hoffe noch. Ich hoffe solange, bis es nicht mehr rechnerisch möglich ist. So bin ich nunmal.

Aber ich hoffe noch aus einem anderen Grund. Eine Freundin von mir, die eher alles etwas pessimistischer sieht, als ich es tue, hat den Tabellenrechner bemĂŒht. Herausgekommen ist Platz 14. Wir haben alle gestutzt. Dann haben wir anderen auch den Rechner angeschoben und siehe da, wir alle hatten von 14-16 als Ergebnis. Und darin sind keine Punkte aus dem Bayernspiel drin, aber ganz wichtig ist das Spiel gegen Berlin. Dann kommt die LĂ€nderspielpause und dann ist MĂŒller wohl wieder dabei. Und wenn das der Fall sein sollte, dann könnte etwas Schwung in die Mannschaft kommen. Und letztlich: Irgendwann muß doch auch mal unser MatchglĂŒck wieder zurĂŒckkommen. Elfer verschossen, Lattentreffer, Pfosten usw usw. Und wenn es einfach mal ein abgefĂ€lschter Schuß aus zweiter Reihe ist, irgendwann muß auch mal ein Siegtreffer her. Und ich kann mir vorstellen, daß, wenn die Leistung der Mannschaft stimmt, die Fans auch wieder aus ihrer Lethargie kommen und Mannschaft und Fans sich gegenseitg mitreissen.

Noch ist es möglich, auch wenn ich wie alle anderen weiß, es ist unwahrscheinlich. Aber ich bin halt schon immer der Typ gewesen, der hinter dem Ball herrennt, auch wenn er wahrscheinlich ins Aus geht. Ab und an war ich dann doch rechtzeitig und dann wurde es gefĂ€hrlich.
Und solange es möglich ist, solange gebe ich die Hoffnung nicht auf


#19

Kann das teilweise nachvollziehen, hatte auch letztens mal interessenhalber ein paar Spieltage den Tabellenrechner angeworfen und wenn man dem HSV wohlgesonnen tippt, ist da durchaus noch eine Chance. Das Problem dabei ist, dass sie erstmal alles gewinnen mĂŒssen, was sie gewinnen können (Berlin, Stuttgart, Freiburg, Wolfsburg), da fĂŒhrt kein Weg daran vorbei. Naja und bisher hat man halt 4 Siege aus 25 Spielen geholt



#21

Wow! Wieder mal ein Bespiel fĂŒr den den immensen Aufwand den fĂŒr uns treibst.

Danke!