Schlusskonferenz 273 – #27 & Dritte Liga

Mit Sebastian Schuppan (@schuppi27) und Marvin Mendel (@marv2punkt0) haben wir den Spieltag und die Situation in der Dritten Liga besprochen. Wie hat euch die Folge gefallen?

Eine tolle Folge mit großartiger Chemie zwischen euch. Die 3 1/2 h zogen sich zu keinem Zeitpunkt.
Und es ging, wie mir erst im Nachhinein auffiel, nur um Fußball, sprich Taktik, wenn man das sehr informative Segment zur 3.Liga mal außen vor lässt.
Das fand ich sehr erfrischend und zwar nicht, weil mich das sonst im Kontext des Rasenfunks gestört hätte, sondern weil sich die gesamte Berichterstattung rund um die Bundesliga gefühlt nur an diesem Thema und dem möglichen Einfluss auf das Spiel abgearbeitet hat.

Es war fast wie früher :wink:

5 Like

Hallo zusammen,
als begeisterter Rasenfunk-Hörer und leidenschaftlicher Drittliga-Fan gäbe es wohl keinen besseren Zeitpunkt, für meinen ersten Eintrag in diesem Forum.

Wenig überraschend möchte ich daher meinen Senf auch zum Sendungsteil über die 3. Liga loswerden:

Schuppi führt aus, eine Fortsetzung der Saison sei für die Vereine wirtschaftlich lukrattiver als ein Abbruch. Dies ist so jedoch nicht allgemein gültig. Die Clubs machen ganz unterschiedliche Rechnungen auf und kommen in Teilen zu dem Ergebnis, ein Restart sei finanziell attraktiv. Andere geben an, erst ein Abbruch würde sie vor noch mehr zuätzlichen Kosten bewahren. In diesem Zusammenhang sollte man denke ich auch beachten, dass einige Clubs schon recht früh mit Zahlun hierzu um sich geworfen haben. So ist bis heute nicht ganz klar, wie viel Geld von den einzelnen Sponsoren zurückverlangt werden wird. Daher ist fraglich, wie belastbar die durch die Öffentlichkeit geisternden Zahlen sind. Es weiß einfach noch niemand, wie viel Sponsorengeld dadurch gerettet werden könnte, dass es zumindest TV-Zuschauer geben wird.

Max, du sagst, es habe eine Abstimmung der Clubs über einen Restart gegeben. Auch wenn ich jetzt vielleicht etwas kleinkariert unterwegs bin, muss ich dir da doch widersprechen. Es hat vor Wochen die unverbindliche Einholung eines Meinungsbildes gegeben, die jetzt vom DFB gerne als Abstimmung mit deutlicher Mehrheit verkauft wird. Außer acht bleibt dabei auch, dass einige Vereine unter Vorbehalt „abgestimmt“ haben („ich bin nur für eine Fortsetzung, wenn es in jedem Fall sportliche Absteiger gibt“ (zwischendurch war eine Foertsetzung ohne Absteiger diskutiert worden); „ich bin nur für eine Fortsetzung, wenn die Saison definitiv am 30.06 beendet ist“).

Ihr sprecht zurecht darüber, dass interessanterweise viele Vereine für einen Abbruch plädieren, die hiervon möglicherweise profitieren würden. Andersherum kann man aber auch nicht ausschließen, dass bsp. kleinere Clubs, die unverhofft weit oben in der Tabelle stehen (du spricht das enge Tabellenblid am Ende an) und nicht damit rechnen, in den nächsen Jahren nochmal so dicht an den Fleischtopf zweite BL zu kommen, jetzt sehr gerne weiterspielen möchten und dabei gesundheitliche Gefahren für Mitarbeiter und Spieler kleinreden oder bei o.g. finanziellen Sachverhalten etwas großzügig rechnen. Wie gesagt, nur eine Spekulation meinerseits, aber eben auch nicht völlig undenkbar, wenn man es für möglich hält, dass andere Clubs die Fortsetzung aus gegenteiligen Gründen zu verhindern versuchen und dass die örtliche Polizik da auch noch mitmachen könnte.

Auch wenn es jetzt vielleicht nicht so klang, mir hat auch diese Rasenfunk Folge wie immer gut gefallen. Danke dafür!

Eine famose Sendung war das. Als besonders gelungen empfand ist die Unterbrechung der SK mit dem Gespräch über die dritte Liga. Damit wurde verhindert, dass Spiel nach Spiel abgeklappert wurde. Im Prinzip ähnlich zu den Vereinsschwerpunkten, nur, dass mir hier der Break noch besser gefallen hat. Nach dem Ende des Drittliga-Gesprächs hatte ich als Zuhörer wieder Lust, in die letzten Spiele einzutauchen. Keine Ahnung ob es mal die Überlegung wert wäre, reguläre Sendungen mit eher Erstliga-fremden Aspekten aufzulockern - zumindest ab und zu mal. Hat sich irgendwie gut angefühlt, diese Sendungsstruktur.

In Marvin hab ich, als Hörer in 1,9-facher Geschwindigkeit, meinen Endgegner gefunden. Da musste ich schon krass aufmerksam bleiben, um alles mitzubekommen.

Gesonderte Props gehen an die sehr gute Soundqualität raus!

4 Like

Chryshie hat es gut geschrieben. Die Unterbrechung war super und die Sendung insgesamt sehr spannend. Wusste zugegeben nicht viel über die dritte Liga und weiß nun sehr viel mehr. Auch tolle Gäste, ist schon sehr spannend einen Spieler zu hören, der das alles gerade als aktiver erlebt!
Noch eine andere Sache: bin gerade kurz vorm Spiel am Weserstadion vorbei nach Hause und dabei ist mir aufgefallen, dass es mir in den Medien in letzter Zeit viel zu kurz kommt, dass es bei noch keinem Spiel zu irgendwelchen Fanansammlungen kam, die ja düster profezeit wurden. Hatte das Gefühl, dass auch die Fans wirklich besseres zu tun haben. Nur als kleine Beobachtung…
Schöne Grüße!

1 Like

Auch mir hat die Sendung mit dem Exkurs in die Dritte Liga sehr gut gefallen. Respekt an euch drei, dass ihr so lange und auf dem gewohnt hohen Niveau durchgehalten habt!
Noch eines zur Sichtbarkeit: werden nicht manchmal Spiele der 3. Liga in den 3. Programmen live gezeigt? Klar, zu schwierigen Uhrzeiten, aber wer möchte, kann sie wohl schon verfolgen. Ich persönlich schaue mir die Spiele nicht an (jedenfalls , seitdem die Stuttgarter Kickers nicht mehr dort spielen…), aber ich verfolge ab und an die Tabellenkonstellation und staune über die klangvollen Namen der Vereine.
Zurück zur Sendung: ich habe nicht alles gehört, dafür die Einführung und den Teil zur. 3. Liga doppelt. Hat sich Schuppi mal zur Problematik Neustart der Spiele und Sorge um die Gesundheit der Spieler geäußert, das wir ja neulich etwas kontrovers hier diskutiert hatten? Leider habe ich versäumt, diese Frage hier im Vorbereitungs-Thread zu stellen, eine Sicht darauf von einem Profi hätte mich sehr interessiert.

1 Like

Gleich zu Beginn möchte ich sagen, dass ich die Folge als Ganzes wieder mal sehr gelungen fand, auch wenn mich einige Punkte im Drittligateil doch ein wenig gestört haben und ich auf diese jetzt noch genauer eingehen möchte.

Schuppi ist ein toller Typ und ein toller Podcaster, sowohl als Gast im Rasenfunk, als auch in seinem eigenen Podcast mit Jens Umbreit. Auch letzteren höre ich sehr gerne, weil ich die beiden Protagonisten einfach auch super sympathisch und die verschiedenen Blickwinkel aus der Sicht des aktiven Profis und des Journalisten sehr interessant finde.
Seitdem der Fußballprofibetrieb durch die uns alle betreffende Pandemie ausgesetzt wurde, fiel er mir aber leider in seinem eigenen Podcast immer wieder negativ auf. Schuppi vertrat vehement die Meinung, dass der Profifußball und in seinem persönlichen Fall die 3.Liga unbedingt weitergeführt werden müsse. Sein Partner im Podcast, Jens Umbreit, nahm die gegensätzliche Position ein und war gegen eine Fortführung des Fußballgeschäfts in dieser Saison.
Natürlich kann hier jeder seine Position haben und vertreten, Schuppi tat dies jedoch in einer extremen Vehemenz und erinnerte mich manchmal an einen patziger Teenager.
Ich bin mir eigentlich relativ sicher, dass @GNetzer da in den letzten Wochen sicherlich auch mal reingehört hat.
Hier im Rasenfunk hat Schuppi rhetorisch abgerüstet.
Ein wenig denkwürdig finde ich es jedoch schon, wenn er immer wieder davon spricht, dass „die 3. Liga ein schlechtes Bild“ in Uneinigkeit und gegenseitiger Anschuldigung abgab, er jedoch in seinem Podcast immer wieder selbst genau diese Verhaltensweisen betrieb und gegen die Vereine polemisierte, die für einen Abbruch waren. Schade, dass das nicht in dieser Rasenfunkfolge angesprochen wurde. Hier hat mir wirklich ein intensiveres Nachhaken gefehlt.
Gerade mit Blick auf die offen von @GNetzer in den Coronasonderfolgen kommunizierte klare Haltung zur Fortsetzung des Profifußballs in Hinblick auf gesellschaftliche Wirkung aber auch mit Verweis auf die möglichen gesundheitlichen Folgen für die Spieler hätte ich mir da eine klarere Kante gewünscht. Das fand ich wirklich schade und hätte ich ehrlicherweise auch anders erwartet.
So wurden die Ansichten Schuppans ohne wirkliches Gegengewicht als Quasifakt dargelegt, beispielsweise in dem Falle, als es um die Alternativlosigkeit der Fortsetzung aufgrund unklarer finanzieller Folgen ging und Schuppi ein düsteres Szenario malte, das so überhaupt nicht feststeht. Marvin Mendel nahm dies dann als Fakt an und @GNetzer intervenierte auch nicht.

Letztendlich fand ich das halt auch nur schade, da durch Nachhaken und Entgegenpositionieren mehr möglich gewesen wäre.

Das heißt aber wirklich nicht, und das möchte ich hier wirklich nochmal klar festhalten, dass ich die Folge im Gesamten schlecht fand sondern sollen nur als Anregung dienen.

Schuppi schießt Würzburg last Minute in die zweite Liga. Solche Geschichten … :wink:

Sieben Saisontore als Verteidiger. Respekt
Damit ist glaub ich noch klarer als zuvor, dass wir ihn auch nächste Saison wieder im Rasenfunk brauchen. Glückwunsch!

Was für 'ne Story! :slight_smile: Glückwunsch!

Wenn auch der Elfer sehr schmeichelhaft war :smiley: