Schlusskonferenz 284 – #03

Gemeinsam mit der @Wortpiratin und Max Bergmann (@MaxBergmnn) haben wir den 3. Spieltag analysiert. Wie hat euch die Folge gefallen?

1 Like

Ich hoffe, dass Ich hier mit diesem Text an der richtigen Stelle bin.

Beim Bayern-Segment würde ich noch gerne hinzufügen, dass die Probleme im Spiel erst nach der Auswechslung von Hernandez, Kimmich und Richards aufgetreten sind.

Es lag eben NICHT an der Rotation mit Hernandez als LB und Richards als RB (beide haben ein gutes Spiel gemacht. Richards sogar vll das beste seiner bisherigen Karriere), sondern am Wechselverhalten von Flick.

Der kritische Punkt waren die Auswechslung von Kimmich durch den defensiv deutlich schwächeren Tolisso. Die leichte Verletzung von Richards, der durch Pavard ersetzt wurde. Dieser wiederum hat EXTREM müde und Fehleranfällig gewirkt. Und last but not least Musiala für Hernandez. Dadurch ist Davies zum RB geworden und hat die Rolle des LB deutlich offensiver Interpretiert.

Es fällt mir schwer zwei meiner absoluten Lieblingsspieler zu kritisieren, aber sowohl Alaba als auch Boateng haben wirklich schwach gewirkt. Alaba hat vielleicht sogar sein schlechtestes Spiel für die Bayern seit Carlo Ancelotti gemacht. Ob das jetzt an der Erschöpfung lag oder nicht kann man als Außenstehender kaum beurteilen.

Meine Kritik ist daher, dass meines Empfindens nach die Bayern-Segmente zu sehr auf „Belastung“ und „Plan vom Gegner ist aufgegangen“ heruntergebrochen werden und die einzelnen Leistungen oder Entscheidungen (in diesem Fall die Wächsel von Hansi Flick) des Spiels etwas zu kurz kommen.

Zudem war ich überrascht, dass Max nicht die faszinierende xG von 0,8 für Hertha erwähnt hat.

Insgesamt hat mir die Folge aber wie immer gut gefallen und besonders die beiden Gäste haben viel Value geadded.

MfG
Bayernfusel

2 Like

Tolle Folge!

Vielleicht der Anfang, ein Segment mit dem Titel „Praxis Dr. Ost“ ins Leben zu rufen, in dem sich die Gäste ihre Sorgen, Ängste und Nöte rund um den Verein von der Seele reden können? So ein 5-minütiger Intensiv-Rant neben dem Vereinsfokus.

Die @Wortpiratin hat auf jeden Fall gut vorgelegt. Den langen Monolog empfand ich als überaus unterhaltsam, leidenschaftlich und doch respektvoll und fundiert. Mara ist einfach ein guter Mix aus Fan, Bloggerin und Journalistin. Wenn sie nicht schon so viel machen würde, könnte man fordern, mehr von ihr hören und lesen zu wollen.

Max B. als etwas zurückhaltender Gast war ein super Gegenpart. Eine wirklich gelungene Gästeliste, fand ich.

7 Like

Nur ganz kurz mein Lob für die gute Aufarbeitung der Situation bei Mainz 05. Insbesondere der Blick auf das Vereinsumfeld sehr gut gelungen (Letztendlich sind die Unruhen im Umfeld in den vergangenen Jahren sicherlich ein nicht unerheblicher Faktor für die aktuelle Krise, daher wichtig, das zu beleuchten)! Die Nörgelkultur in Teilen des Fanlagers ist mir in der Tat auch schon länger ein Dorn im Auge. Insbesondere der Punkt, dass Klopp oder Heidel zum Teil so sehr verklärt werden, dass da jede Gegenstimme als Blasphemie gesehen wird. Da fehlt mir dann wirklich eine Diskussionsbasis im Austausch mit anderen Fans.

3 Like

Schöne Schlusskonferenz mit wirklich guter Aufarbeitung des Chaos in Mainz. Obwohl ich trotzdem noch nicht ganz verstanden habe, über was die Spieler mit dem Streik ihre Unzufriedenheit ausdrücken wollten…
Zur Transferoeriode bei Werder, da wird viel diskutiert im Moment. Ich habe mich erst auch gewundert, dass da Niemand für die 6er Position kommt, aber ich habe jetzt auch gehört, dass Gruij nicht genommen wurde weil eine Kaufoption gefordert wurde, die Werder nicht wollte. Vielleicht ja auch nach den Erfahrungen der letzten Transferperiode die ja jetzt verhindert haben, dass man genug Geld hatte, um viel zu kaufen. Ich finde das daher nachvollziehbar, dass das nicht geklappt hat. Muss Werder nicht jetzt einfach vorsichtiger sein mit dem Geld der Corona? Schwieriger finde ich die Geschichte mit Rahisca, weil da ja schon so lange öffentlich über den Wechselwunsch gesprochen wurde. Finde für beide Beispiele die Kommunikation einfach ungünstig, auch über das Vorhaben für die 6 Jemanden zu holen wurde in meiner Wahrnehmung viel gesprochen vorher. Da werden glaube ich bei Fans viele Hoffnungen geschürt („mit dem Geld für Rahisca kann man dann noch wen anders holen“), jedenfalls merke ich das bei mir selbst. Auch ich war gestern dann erstmal irritiert und enttäuscht.
Vielleicht sieht man da auch im Moment die Auswirkungen des personellen Wechsels in der Scouting-Abteilung?
Trotzdem wird das alles schwierig diese Saison, aber das kann ja nicht wirklich überraschen nach den letzten Monaten…
Hoffentlich passen sich die Leistungen den Punkten an :slight_smile:

1 Like

Sehr schöne Schlusskonferenz wieder. Der „Rant“ zu Mainz war mein Highlight. Nur als Mara gefragt hat, wo sie mit der Geschichte rund um den „Streik“ anfangen soll, hatte ich gehofft dass Du „Ganz am Anfang“ sagst - weil mir tatsächlich jetzt auch noch nicht klar ist um was es da ursprünglich so ganz genau ging, und wer hätte das besser erklären und einordnen könnnen als Mara? Wobei ich natürlich verstehen kann dass die SK dann auch keine 5 Stunden dauern soll :wink:
Noch ein Feedback zu Mara: Sie hat zwei- oder dreimal fast entschuldigend gesagt „ich rede jetzt schon lange“ oder so. Ich hab mir an den Stellen jedesmal gedacht: „Red weiter!“ Viele Sachen erklären sich für den aussenstehenden (wie z.B. mich, was Mainz angeht) erst im Kontext, und für den Kontext braucht es halt manchmal viele Worte. Sachen kurz und bündig auf den Punkt zu bringen ist oft gut, bringt aber nichts wenn der Punkt an einer Stelle ist die der Zuhörer mangels Vorkenntnis gar nicht sehen kann. Finde ich.

Und noch was zu Max B.: Top!! :wink:

3 Like

Vielen Dank für diese Folge.

Aus Mainzer Sicht fand ich das sehr gut zu hören, da die @wortpiratin sehr gut die bei weitem nicht übersichtliche Situation zusammengefasst hat, insbesondere mit dem immer wichtigen Blick auf die Mainzer Vergangenheit (seit 2000), auf die so viele der aktuellen Probleme (wie aber auch Errungenschaften) zurückgehen. Danke.

Ein Punkt der mich immer wieder gekitzelt hat, weil ich auf M-J-Os Empfehlung hin ein paar Folgen des Hörfehlers konsumiert habe, war, dass Max immer A, E, K gesagt hat, als es um den kommenden Gegner irgendeiner Euroleague-Mannschaft ging. Da ich aber mittlerweile die Folge 84 zur Fußballhistorie Griechenlands gehört habe, weiß ich mittlerweile, dass es eben nicht (Sinn machen sondern Sinn ergeben) „A, E, Ka“ sondern „AIK“ gesprochen wird und zucke jetzt immer wieder zusammen, wenn diese Bezeichnung fällt :laughing:

Ansonsten höre ich den Rasenfunk sehr gerne seit vermutlich zwei Jahren und bin auch froh über die Empfehlungen, die mir immer wieder helfen, den Podcastraum weiter für mich und meine Interessen zu erschließen.

Auf Wiederhören
Phil

1 Like

Schließe mich den Vorrednern an, habe aber eine Frage/Anmerkung/Erstaunensreaktion zu der Streiksache in Mainz:
Wenn die Spieler wirklich nicht wollten, dass das publik wird… Wie naiv kann man sein, zu glauben dass das in der Bundesliga möglich ist?

Ich fand die Sendung top. Gute Gästezusammenstellung. Mara höre ich immer sehr gerne zu, auch ihre langen Monologe sind nie langweilig sondern spannend und informativ. Und auch Max Bergmann hat mir mit seiner eher ruhigen Art sehr gefallen. Top! Danke für die Super-Arbeit!

Eine Anmerkung noch bezüglich dem Retro-Funk: Ich persönlich finde es manchmal fast ein bisschen schade dass du dich heutzutage nicht mehr dafür hast auch mal einen bösen Spruch zu machen weil die Sprüche aus den früheren Sendungen (z.B. derjenige mit Kevin Kurany oder diverse HSV Anspielungen) sind doch witzig. Aus meiner Sicht dürftest du da gerne ab und zu einen raushauen. Es gab auch Sendungen z.B. im letzten Februar (Schalke hatte Probleme im halbrechten Raum) wo es mehr Sprüche gab und ich fand das gut. Das soll jetzt nicht heissen dass ich mir einen Humor-Podcast wünsche. Ich stelle nur fest dass es oft so wirkt als wäre es dir unangenehm dass du das früher mehr gemacht hast und ich persönlich möchte dir da zusprechen dass das schon gut war und jetzt immer noch wäre!

3 Like

Noch bin ich ganz neu hier beim Rasenfunk und habe den taufrischen Eindruck meiner ersten Folge noch immer nicht ganz verdaut: Ist euch verdammt gut gelungen.

Besonders @Wortpiratin hat mit der ehrlichen und gleichzeitig harten Mainz05-Lagebesprechung genau den richtigen Ton getroffen.

4 Like

Geil! Wie hast du uns gefunden? Total schön, dass immer noch neue Hörer*innen dazu kommen!

2 Like

War ein nasskalter Morgen, an dem ich gerade den Comunio-Podcast hörte, um meine Aufstellung für den dritten Spieltag zu finalisieren.
Zünden Andersson und Piątek doch noch, oder als Stürmer lieber abstoßen? Solche Fragen halt, ihr kennt das.

Plötzlich Spotify: Empfehlung Rasenfunk.
Ich: Skeptisch.
Trotzdem rein damit.
10 Minuten später: Follow, mehr davon.

3 Like

Hehe. Die Idee mit dem Dr.-Ost-Rant trage ich mit! :slight_smile:

1 Like

Bleibt auch schwierig aufzudröseln. Letztlich haben sich da Dinge kumuliert. Ein wichtiger Faktor war die bestehende Unzufriedenheit mit dem Trainer, teilweise Unverständnis in Sachen Corona-Regelung und der berühmte Tropfen war dann die als unfair empfundene Aussortierung von Szalai. Timing ist alles und „dank“ des Timings wurde die als Strafe für seine Rolle beim Thema Gehalt gelesen.

Danke dir, das freut mich. :slight_smile:

Eine Aufarbeitung der Geschehnisse habe ich hier beschrieben, falls du es nochmal nachlesen magst (ist ein +Artikel):

Und zu @wechselgeruecht noch: Aktuell sind bei den Trainings ja keine Fans und meist auch keine Journalist*innen aufgrund von Corona. In vielen Wochen gab es lediglich bei einem Training Zugang für Pressevertreter. Fraglich, ob die Spieler im Blick hatten, das war genau an diesem Mittwoch – oder ob sie dachten, der Wumms geht erstmal nur intern los.

1 Like