Schlusskonferenz 291 – #10

Gemeinsam mit Inka Blumensaat (@InkaBlumensaat) und Kai Bieler (@Aufziehvogel_LE) haben wir den 10. Spieltag besprochen. Wie hat euch die Sendung gefallen?

Sendung war gut!

Inka war sehr angenehm und hat Punkte angesprochen, die ich in einigen Moment auch noch einwerfen bzw. hören wollte. Z. B. Matetas recht merkwürdiger Hacken-Torschuss, der für mich ebenfalls eine Frechheit in der derzeitigen Mainzer-Situation ist. Wenn er trifft, okay, dann war’s cool. Aber mMn hatte er noch ausreichend Zeit und ich glaube sogar noch 'ne Passoption offen.

Die Versuche, bei Schalke noch irgendetwas Gutes zu finden, werden langsam dünn. Es gibt abschnittsweise Steigerungen, keine Frage. Aber das ist einfach alles viel zu dürftig, saft- und kraftlos. Jetzt geht für Schalke endgültig die heiße Phase los.

Zum RB-Segment: Logisch, dass nochmal die Frage zum Debt Equity Swop kommt. Hätte ich auch gemacht. Gefehlt haben mir Fragen zum Jugendbereich. Da ist’s doch komplett Ebbe, oder? Mir fehlen noch die Stories, dass es einer aus der Leipziger Umgebung mal schafft. Da hätten ein paar Einblicke mal weitergeholfen. Ansonsten empfand ich Kai als jemanden, der RaBa, eben aus Fan- und Passions-Sicht, nur bis zu einem gewissen Punkt denkt und die offensichtlichen kritischen Aspekte eben schluckt und gut sein lässt. Ist absolut legitim. Meist ist es ja so, dass man als Fan eines Vereins besonders kritisch auf eben diesen guckt - zumindest geht es mir so. Bei RaBa-Anhängern kommt das, meinem Gefühl nach, selten vor. Vielleicht sind sie aber auch nur müde, sich immer nur allen Seiten rechtfertigen zu müssen. Kann ich auch verstehen. Kais Verabschiedung am Ende wirkte dann auch - zumindest ein klein bisschen - zerknirscht. Aber das sind natürlich rein akustische Interpretationen meinerseits :slight_smile:

Mir hat die Schlusskonferenz sehr gefallen! Danke für die Arbeit.
Ich glaube Werder wird bis zum Winter keine Punkte mehr holen. Die ganzen Verletzungen schon wieder, ohne Füllkrug wird das alles schwierig. Leide aber eh gerade ein bisschen an einer Fussball-Depression, irgendwie schwindet das Interesse durch diese ganzen Corona-Dinge und den dunklen November.
Trotzdem höre ich immer noch gerne die Schlusskonferenz, ist einfach weiter ein tolles Format!!!
Du hattest das mit Spotify glaube ich schon mal in einem Royal erklärt, weißt du zufällig noch wann das war? Höre meine Podcasts zwar nicht über Spotify, aber mich interessiert doch noch mal , was genau dahinter steckt. Oder gibt es einen Link, wo man das nachlesen kann?

Max ist da sehr viel mehr Insider als ich und kann das hoffentlich noch ergänzen, aber ich versuche mal, zum Thema Spotify und Podcasts etwas beizutragen.

Podcasts gelten noch immer als „das nächste große Ding“. (Für uns Podcast-Hörer sind sie das ja schon längst) Das Medium hat sich in den USA schon im Mainstream etabliert, bei uns ist es auf dem besten Weg. Deshalb hat Spotify für Exklusivdeals z.B. auch 100 Millionen an Joe Rogan gezahlt oder ebenfalls sehr viel Geld an Michelle Obama.

Ein interessanter Punkt ist die Vermarktung. Noch sind ja eingelesene Ads der Standard, aber es wird (leider) fleißig daran gearbeitet, hier gezielter Werbung auszuspielen. Die Beteiligten riechen einen Millionenmarkt.

Davon abgesehen ist es wie z.B. bei Netflix oder Amazon mit den Serien-Eigenproduktionen. Eigene Exklusivformate sollen einen Unique Selling Point darstellen und User an die eigene Plattform binden.
Und wenn man schon in Eigenproduktionen investiert, hat man auch ein Interesse daran, diese entsprechend zu promoten. So könnte man sie beispielsweise prominenter platzieren als frei verfügbare Formate anstatt nach Beliebtheit zu sortieren. In etwa so als würde man die Konkurrenz bei Google auf Seite 2 schieben.
Für die Köpfe hinter diesen freien Formaten - so wie unseren Max - ist das natürlich ziemlich bescheiden wenn hier Sichtbarkeit verloren geht. Spotify könnte solche Schritte jederzeit einleiten, man kann als Podcaster nie sicher sein.

3 Like

Oh super! Danke für die Infos!

Mir hat gefallen, dass ihr dieses mal die Tabelle von unten nach oben durchgegangen seid. Ich weiß nicht ob es an eurer oder meiner Konzentration lag, aber ich hatte den Eindruck, dass dadurch über die Spiele der „kleinen“ Vereine mehr und substantieller geredet wurde, als wenn man es nach drei Stunden Aufnahme tut. Über Bayern wird ja eh schon genug berichtet und warum Dortmund dieses mal wieder nicht die PS auf der Straße bekommen hat wurde auch schon tot diskutiert :wink:

2 Like

Das habe ich auch so empfunden.
Auch sonst eine tolle Sendung. Den RB Schwerpuntk fand ich interessant, aber wie Chryshie richtig anmerkt wäre was zum Nachwuchs sehr interessant gewesen. Könnte man das vielleicht beim nächsten RB Schwerpunkt mal beleuchten?

Bei Schalke finde ich sagt es doch viel aus dass es langsam aber sicher so wirkt als möchte man nicht mehr kritisieren, einfach weil man nichts neues mehr sagen kann. Ich spüre hier und auch an anderen Orten dass man da eher einfach nur noch Mitleid hat und daher eher versucht noch was Positives zu finden. Tiefer kann ein Verein glaube ich nicht mehr fallen.

Danke für die gute Sendung und die interessanten Hintergründe zu RB.