Schlusskonferenz 352 – #26

Wie hat euch die Sendung mit Matthias Rauh (@eins8vier8) und Martin Rafelt (@MartinRafelt) gefallen?

Ich habe jetzt nur das Hertha-Gladbach-Segment gehört, aber ich werfe mal meine Wahrscheinlichkeit einer Magath-Rettung in den Raum: 10%.
Ja, Magath hat eine Wagenburgmentalität herstellen können bei anderen abstiegsgefährdeten Stationen. Mal abgesehen davon, dass ich noch nicht mal sehe, dass das bei Hertha klappt, glaube ich auch nicht, dass es nur an der Mentalität mangelt: Hertha braucht auch jemanden, der sie taktisch richtig einstellt und für jedes Spiel eine Idee hat. Das sehe ich bei Magath nicht. Als er erfolgreich Abstiege abgewendet hat, war er taktisch auch auf der Höhe der Zeit und alles aus den letzten zehn Jahren deutet darauf hin, dass er das nicht mehr ist.
Dardai hat letzte Saison einerseits an der Einstellung gearbeitet. Andererseits hat er immer versucht die richtige moderne Taktik fürs nächste Spiel zu finden und dabei trotzdem im Blick zu behalten, wohin er die Mannschaft in den Spielen danach - und darüber hinaus - entwickeln will (auch wenn er immer betont hat, dass bestimmte Schritte noch nicht möglich seien). Kann ich mir bei Magath nicht vorstellen und ob der Führungsstil mit heutigen Fußballern funktioniert, bezweifle ich auch.
Dass Favre und sogar Funkel, der gefühlt jeden Abstiegskandidaten der letzten Jahre zur Not übernommen hat, abgesagt haben, ist schon ein katastrophales Zeichen.
Ich bin auch nicht ganz so überzeugt von der Qualität des Kaders wie deine Gäste: Weder Belfodil noch Selke haben mich in den letzten Jahren überzeugt. Jovetic hat sehr gute Momente, aber keine Konstanz. Richter und Maolida lassen nicht mehr als Talent aufblitzen, Serdar fehlen die Mitspieler, Boateng ist ständig verletzt, Ascasibar und Tousart fallen bei mir bestenfalls in die Kategorie solide, Die Außenverteidiger bringen weder offensiv noch defensiv meine Augen zum Leuchten. Boyata ist unkonstant, Stark und Kempf in meinen Augen limitiert. Gechter und Dardai sind Talente, aber noch keine Stabilisatoren. Lotka ist toll. Aber mit einem Torwart allein schaffen sie sicher nicht den Klassenerhalt.
Ein bisschen erinnert mich der Ruf nach der Qualität des Kaders an Schalke… (gilt für Gladbach auch, auch wenn ich das Gefühl habe, dass man sich am Niederrhein nicht mehr einredet, dass diese Mannschaft 8 Plätze besser stehen müsste).

1 „Gefällt mir“

Hertha vs Gladbach
Für mich fehlte ein wenig die Perspektive auf Gladbach. Hertha kam mMn deutlich verbessert in die zweite Halbzeit und hatte auch durch Ekkelenkamp eine gute Möglichkeit anzuschließen. Fällt hier das Tor glaube ich, dass die Hertha noch ein Unentschieden hätte holen können. Dies ist nicht das erste Mal gewesen: Regelmäßig habe ich den Eindruck, dass BMG sich nach Führung zur Halbzeit, sich in eigenen Defensive versteckt und eigentlich bis zur 70. Minuten wenig Anstand zeigte das Spiel wieder in die eigene Hand nehmen wollte.

Bezüglich der Trainerdiskussion bei Hertha würde ich zustimmen, dass Magath sicherlich nicht die beste Wahl ist. Ich denke hier an die SGE zurück als sie Christoph Daum verpflichteten. Nichtsdestotrotz gefallen mir die Vergleiche zur Situation in Hoffenheim und Nagelsmann (medienübergreifend) nicht. Nagelsmann ist eines der talentiertesten Trainertalente in Europa und zeigte schon die ganze Zeit seine Autorität. Dieses Selbstbewusstsein und diese Kommunikation bringt nicht jeder „junge Trainer“ mit - dies sind auch die Punkte weshalb ich glaube, dass Nagelsmann direkt die Kabine auf seine Seite ziehen konnte.

Daher empfinde ich den Vergleich, wie auch die Lösung „ein junger Trainer wäre besser gewesen“ zu einfach und auch unfair. Nagelsmann ist zudem eines der größten Trainertalente in Europa - eine Erfolgsgeschichte wie er sie mit der TSG schrieb, lässt sich daher nur schwer wiederholen.

Ich bin aber auch ein wenig zu weit weg, um mögliche neue Trainertalente zu finden, aber wichtig ist auch hier: die Hertha sucht nach einer Lösung für acht Spielen, denn Bobic hat sich festgelegt, dass er im Sommer wohl mit Schmidt oder Kovac zusammenarbeiten will - zumindest wirkt es so auf mich.

Zumal der Kader auch nicht so einfach zu händeln wäre, für einen womöglich noch unerfahrenen Trainer

Edit: Bei Hertha bekomme ich gerade auch ein wenig Rehhagel-Vibes wieder…

Mir hat die Folge sehr gut gefallen, eine willkommene Abwechslung.
Einen Punkt finde ich etwas merkwürdig; Fürth gegen RB -
Die Argumentation das RB da überperformed finde ich stark verkürzt und auch ein wenig fragwürdig.
Die Qualität der Abschlüsse ist einfach so viel besser als man es gewohnt war, und es kamen immer wieder Chancen. Dann ist es doch kein Glück (mal überspitzt dargestellt.), sondern sehr klar ausgespielt systematisch vorgetragene und eiskalt abgeschlossene Angriffe.
Auf der anderen Seite waren die Lücken auf der linken 8 sehr gross und liessen immet wieder Chancen für Fürth zu.
Das diese dann nicht alle zu Toren führen, ist doch der klare Unterschied in Spielerqualität und kein Spielglück.

Nur ein ganz kurzes Feedback. Ich hoffe, ich ordne das jetzt nicht falsch zu.
Aber @eins4acht8 für die Zukunft: die Phrase „ich sag mal so“ kam gerade im Bielefeld/Dortmund-Segment sehr sehr oft vor.
Das macht man natürlich unbewusst, aber ich bin beinahe verrückt geworden beim Hören :joy:

Echt gut waren (al wieder) Martin Rafelts nüchterne und ehrliche Bewertungen von fußballerischen Stilmitteln:

  1. Dass nicht verhinderte lange Bälle in den letzten Spielminuten einfach nur Glücksspiel sind und es im Grunde keine vernünftige taktische Maßnahme gibt, diese Situationen kontrolliert zu verteidigen.

  2. Dass selbst erfolgreiche und hübsche Dribblings in einigen Fällen komplett sinnlos sind, weil selbst die Mitspieler nicht wissen, was passieren wird und was die Idee des Dribbelnden ist.

Das bestätigt die „Chaos-Momente“, die es im Fußball geben kann und dass man als Mannschaft halt auch einfach mal Pech und Glück haben kann. Nicht alles ist erklärbar und sollte taktisch bis ins Unkenntliche seziert werden. Manchmal ist halt einfach Tohuwabohu.

1 „Gefällt mir“