Tibünengespräch 40 – Fußballmagazine

Aus aktuellem Anlass haben wir doch wieder ein Tribünengespräch aufgenommen. Mit Philipp Köster (@philippkoester) und Jakob Rosenberg haben wir über die Geschichte ihrer Magazine 11 Freunde und ballesterer gesprochen.

Wie hat euch die Sendung gefallen?

5 Like

Hallo Max,

vielen Dank an dich und deine Gäste für diese Folge. Besonders gut hat mir der Mix aus Unterhaltung und Information gefallen, total kurzweilig. Deine Gäste und du waren gut aufgelegt, offen und authentisch im Gespräch. Beim Kollegen Jakob Rosenberg hat man verständlicherweise das eine oder andere Mal die prekäre Situation beim ballesterer irgendwie gespürt. Ich drück die Daumen, dass der ballesterer die Krise meistert und aus der Situation gestärkt rauskommt. Ich finde es immer wieder prima, dass seitens Rasenfunk z.B. „Hilfeaufrufe“ oder „Werbung“ für andere Projekte unterstützt werden.

Ich hoffe dem Rasenfunk gehen die Gäste nicht aus. Themenvorschläge für Tribünengespräche gibt es ja genug und die Schlusskonferenz wird wahrscheinlich die nächsten Wochen eher weniger eine Rolle spielen.

Bleibt gesund und liebe Grüße,

Fahne

1 Like

Hat mur gut gefallen, es ist ein schönes Gespräch zu Stande gekommen und ich hatte nach dem Hören sofort Lust beide Magazine in den Händen zu halten statt meinem Handy :slight_smile:

1 Like

Interessante Folge.

Auf beide werden nach Corona nochmal Hürden zukommen, wenn die Marketing-Budgets der Unternehmen erst mal zurückgeschraubt werden - was leider wahrscheinlich scheint.

Gut zu hören, dass man sich bei 11 Freunde der eigenen Perspektive auf gewisse Dinge bewusst ist. Ich selbst hatte drei Jahre ein Abo, hab’s aber dann irgendwann gekündigt, weil mir dieses ständige Romantisieren der „guten alten Zeit“ irgendwann unfassbar auf die Nerven ging.

Sehr interessantes Tribünengespräch, vielen Dank dafür.
Muss sagen, dass mir, ohne ihn je gelesen zu haben, de ballesterer sympathischer rüberkommt. 11Freunde ist zwar immer noch launig aber irgendwie die stern neon unter den Fußballheften. Recht effekthascherisch und bisschen zu Indie, dafür dass man zu Gruner und Jahr gehört. Die stellen übrigens gerade 40 Magazine als epaper kostenlos, 11 Freunde müsste da auch dabei sein.

Danke für das TG. Hab mir daraufhin vorerst ein Probeabo des Ballesterers bestellt und gesehen, dass beim Soliabo die Bücher bereits vergriffen sind. Die Kampagne scheint zu klappen. Ist es hier angedacht in ein paar Monaten rückblickend draufzuschauen ob und wie „Ballesterer brennt“ gelaufen ist?

Tolles Tribünengespräch mit guten Gesprächspartnern. Viele Fanzines gelesen, gibt leider nicht mehr sehr viel, darum ist es gut und wichtig dass es diese überregionalen Magazine noch gibt und dies hoffentlich noch für lange Zeit. Kleiner Fanzine-Tipp, falls jemanden so was auf Papier noch gefällt. „Sauerland-Echo“, viel über Spiele des F.C. Bayern aber auch viel Groundhopping weltweit und Info zu besuchten Vereinen/Grounds. Schaut jetzt nach Werbung aus, ist es irgendwie auch, aber das Zine ist es wert, so wie jede Werbung für den Rasenfunk.(Info: Ist nicht mein Zine,nur neutrale Bewertung meinerseits)

Auch ein tolles Tribünengespräch. Lienen am Redaktioncomputer auf transfermarkt.de war mein Favorit :smile: