Tribünengespräch 010 - Football Leaks


#1

Es gab bisher noch keinen Ort für Feedback zu dieser Sendung. Jetzt schon.

https://rasenfunk.de/tribuenengespraech/football-leaks-tg010-rafael-buschmann-nicole-selmer


#2

Da ich erst jetzt mitbekommen habe, das ein solcher Thread zu diesem meiner Meinung sehr wichtigem Thema aufgemacht worden ist, möchte ich aus aktuellem Anlass (siehe Diskussion in der Rubrik Geplauder) nun meine Gedanken dazu beisteuern.

Football Leaks an sich hat meine ersten Befürchtungen nicht nur untermauert, sondern meine Einstellung zum Profi-Fußball noch einmal sehr stark beeinflusst. Ich habe, spätestens nach der Berichterstattung und den Gesprächen im Rasenfunk für mich entschieden, das der Fußball, zumindest in den oberen Ligen, sei es national als auch international mein Interesse an diesem Sport komplett verloren hat. Und ich befürchte das es bei diesem Thema dennoch nur die Spitze des Eisbergs ist und es noch viel obskurere und ominösere Vorgänge gibt, die bisher durch Recherchen nicht offen gelegt wurden.

Es geht mir bei diesem Thema überhaupt nicht um eine Neid-Debatte wenn Steuerhinterziehung im großen Stil vollzogen wird (CR7, Messi, Hoeneß, etc.) und der allgemeine Zuschauer desinteressiert abwinkt, als würde es ihn nicht berühren. Im Gegenteil, was folgt ist für mich eine absolut unverständliche Lobhudelei und teilweise Vergötterung der Protagonisten, die rechtlich sogar von Gerichten verurteilt worden sind. Und dennoch wird alles vergeben und vergessen, wenn die Verurteilten am nächsten Spieltag wieder vors Leder treten oder den Vereinsvorsitz einnehmen, als wäre nichts gewesen. Wie scheinheilig und oberflächlich ist der Fußball-Fan eigentlich?

Dabei sind es doch gerade deren hart erarbeitete Gelder, Unmengen an Aufopferungen und Investitionen von Zeit denen mit solchen Taten entgegnet wird - “Ihr kleinen Lichter interessiert uns nicht. Gebt mir weiter euer Geld damit ich noch reicher werde”. Was seit einigen Jahren im Fußball abläuft ist grotesk, in einigen Fällen pervers und absolut unmoralisch. Menschen mit einem gewissen Talent werden entweder in jungen Jahren ausgebeutet oder als humane Aktie gehandelt. Und am Ende wundern sich fast alle, die solche Machenschaften auch noch unterstützen, sei es indirekt durch Ignoranz oder direkt durch weiteren finanziellen Support, das die Liga einseitig und langweilig geworden ist. Wo bleibt der Sachverstand, wo das logische Denken eines jenen Einzelnen, der jedes Wochenende wieder ins Stadion rennt um seine Mannschaft zu sehen und zu feiern?

Da werden verurteilte Straftäter zu Ikonen auserkoren, die unantastbar zu sein scheinen. Die können sich im Endeffekt jede nur erdenkliche Verfehlung und Straftat erlauben, Hauptsache man sieht sie am Wochenende wieder für seinen Verein auflaufen. Für mich sind dies die Resultate einer Entwicklung, die mit dem Bosman-Urteil angefangen, mit der Ausgliederung der Vereine in Gesellschaften und mit den exorbitant angestiegenen Vermarktungsrechten. All dies hat den Fußball in seiner Glaubwürdigkeit und in seinem Ursprung nicht nur erschüttert, sondern ihn zum Sterben auf Raten verurteilt. In meinen Augen gibt es auch keinen Point of no return mehr, der liegt schon weit hinter uns.

Das ein Whistleblower John auch nicht astrein gearbeitet zu haben scheint, steht noch auf einem ganz anderen Blatt. Es ist zumindest für mein Verständnis nur sehr schwer nachzuvollziehen, wie jemand oder eine Gruppe an so viele Informationen und Daten kommen kann, ohne nicht selbst gegen geltende Gesetze verstoßen zu haben. Natürlich kann man moralisch noch dafür plädieren, weil solche Geschehnisse sonst wahrscheinlich nie aufgedeckt worden wären, aber rechtfertigt dies wirklich die Aktionen von John und seinen Mitstreitern? Halte ich für fragwürdig und obliegt auch nicht meiner Entscheidungsgewalt, was richtig bzw. gerechtfertigt ist und was nicht. Fakt ist jedoch, der Fußball ist unwiderruflich zerstört und ich wage zu bezweifeln das es eine Lösung für diese komplett falsche Entwicklung gibt.

Eines jedoch möchte ich sehr positiv ins Bild rücken. Was Max mit seinem Rasenfunk bei diesem Thema geleistet und beleuchtet hat, ist in meinen Augen Gold wert und sollte eigentlich für jeden noch ernsthaften Fan eine Pflichtlektüre (kann man das überhaupt bei einem Podcast sagen?) werden. In der Hoffnung das zumindest die Schwarmintelligenz seine Schlüsse daraus zieht und dieses verlogene Spiel nicht mehr mit macht bzw. unterstützt. Vielen Dank an den Rasenfunk für diese erhellenden Momente zu diesem Thema!