WM-Tag 02 – Kurzpass 058

#1

Hier ist Platz für Diskussionen zu dem, was wir mit Christopher Ramm besprochen haben.

#2

Ihr habt das Eröffnungsspiel ganz gut eingeordnet. Kein Leckerbissen aber ebenso wenig eine Vollkatastrophe. Es war rumpeliger Durchschnitt, der für mich bei einer WM-Vorrunde absolut dazugehört.

Ich kann mich nicht so wirklich mit der “Jetzt-erst-recht” Haltung der Spanier anfreunden, die ihr gefunden habt. Ich weiß nicht inwieweit Hierro gestern beschäftigt war, sportliche Aufgaben zu koordinieren (mit dem aufgestockten Trainerstab) und die Entscheidung des Verbands der Mannschaft zu kommunizieren. Daher nehme ich an, dass im Spiel gegen Portugal etwas reservierter gespielt wird. “Jetzt-erst-recht” impliziert für mich, dass sie versuchen, ein Feuerwerk abzubrennen. Für mich wird es ein “Wir-reißen-uns-zusammen”. Sie müssen selbst erstmal herausfinden, ob die letzten Stunden etwas mit der Mannschaft gemacht haben oder nicht.

1 Like
#3

Ich fand es gut, dass ihr auf alle Spiele entsprechend eingegangen seid. Das Fazit zum Eröffnungsspiel war auf den Punkt gebracht.

Zu Uruguay fehlt mir ein wenig, dass bislang der Name Lucas Torreira nicht gefallen ist. Er ist wohl das aufstrebende Mittelfeld Talent der Serie A. Für mich auch unergründlich wieso er einem Nandez vorgezogen wird. Mit Bentancur und Vecino sind auf jeden Fall starke Konkurrenten da.
Bei Marokkos Kader hat mich wirklich überrascht, dass sie nur 4 nominellen Verteidiger haben.
Und Portugal wurde von Max richtig als Wundertüte betitelt. Es wird echt interessant zu sehen ob der EM Titel nur eine Eintagsfliege war.

#4

Eröffnungsspiele sind ja in der Regel immer ziemlich torarm. Das deutsche Spiel gegen Costa Rica 2006 war da eine große Ausnahme. Deshalb hab ich gestern auch nicht all zu viel erwartet. Die Russsen haben halt einen ziemlich passenden Spielplan bekommen. Sie können sich langsam ins Turnier steigern Die Gegner werden langsam immer stärker, da könnten sie zumindest bis ins Achtelfinale kommen. Danach muss man sehen auf wen sie treffen.

Die Urus seh ich in der Gruppe ganz klar vorne. Die sind für mich ein kleiner Geheimfavorit. Sie spielen ziemlich “dreckig” aber sind damit recht erfolgreich. Da ich Portugal nicht so stark sehe und bei den Spaniern doch ein paar Fragezeichen stehen, könnte Uruguay die große Überraschungsmannschaft werden.

Bei den Spaniern bin ich mir nicht sicher ob sie als Mannschaft zusammen finden. In den Erfolgsjahren waren die Spieler aus Barcelona ziemlich dominant und die Rivalität zwischen Barca und Real war zwar groß aber rein sportlich. Inzwischen ist der Konflikt aber auch politisch und gesellschaftlich präsent (Kataloniens Unabhängigkeit, Puigdemont etc.) und die Real Fraktion wird auch immer stärker durch die jungen Leute (Isco, Asensio). Ramos und Pique als Anführer auf dem Platz sind sich auch nicht die besten Freunde. Das wäre vielleicht kein Problem, wenn einer vorne links und der andere hinten rechts spielt. Aber zusammen in der Innenverteidigung braucht es da ein gewisses Verständnis und Vertrauen.
Dazu kommt dann noch der Trainerwechsel und mit Hierro hat man wieder eine Real Legende mehr im Team.

#5

Es entbehrt nicht einer gewissen Komik, wenn bei einem Spiel von Saudi Arabien die ganze Zeit Werbung von Qatar Airway über die Bande flimmert :joy:

/jetzt wieder sportlich…