WM-Tag 1 - Kurzpass 057


#1

https://rasenfunk.de/kurzpass/57

Wie gefällt euch die Folge? Zum neuen Layout mache ich gleich noch einen Thread auf.


#2

Schöner Kurzpass. Stimmt gut ein.
Es fiel ja im Gespräch auch die Frage, was wohl dieses Mal alles im Windschatten der WM beschlossen wird. Nicht nicht nur zu Paris Saint-Germain gibt es da was neues. Auch die EU ist fleißig. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/leistungsschutzrecht-fuer-presseverleger-so-ein-quatschgesetz-a-1212697.html


#3

Ein Feedback zum euren aus meiner Sicht doch wieder sehr kritischen Tönen. Ich gebe da vielen Sachen die Ihr sagtet natürlich Recht, ich finde aber ihr solltet aufpassen nicht Sachen zu überkritisieren, die man anders erklären kann und auch schon zuvor so gemacht wurden.
Mal ein Beispiel: Ihr sagt ja, dass Russland schon den Leichtesten Gegner als erstes hat und ein Schelm wer Böses denkt, so verstehe ich es zumindest.
Dazu mal ein Blick in die letzten Auftaktspiele:

EM 2016 Frankreich Rumänien (die letzter in der Gruppe wurden)
WM 2014 Brasilien Kroatien (3. in der Gruppe mir 3 Pünktchen)
EM 2012 Polen Griechenland (2. in der Gruppe, ein “Ausreißer”)
Ukraine Schweden (andere in Gruppe: England und Frankreich)
WM2010 Südafrika Mexiko (mit Frankreich und Uruguay in einer Gruppe, quasi trotzdem den “leichtestn” Gegner zuerst.)
Sogar könnte ich aufführen
WM 2006 Deutschland Costa Rica (letzter in der Gruppe mit 0! Pünktchen)

Für mich deutet sich hier ein klarer Trend ab und das ist nicht Russland Exklusiv, sich den vermeintlich leichtesten Gegner zur Eröffnung in den Plan zu legen. Und der Gedanke ist für mich auch klar, man will ein gutes Eröffnungsspiel haben, natürlich dreht man das dann so.

Also, Kritik ja, aber achtet bitte auch drauf was ist ein novum in Russland und was wurde davor auch schon so gemacht, man hat es nur da nicht so in die Kritik genommen.


#4

Bei fast jedem Turnier hat der Gastgeber eine etwas leichtere Gruppe. Das liegt ja allein schon daran, dass man als Gruppenkopf gesetzt ist und somit die schwersten Gegner (Top 7 Rangliste) gemieden werden. Ich kann die FIFA da aber auch verstehen. Man will die meistens gute Stimmung im Gastgeberland lange aufrecht erhalten damit man tolle Bilder erhält. Ein frühes Ausscheiden ist da eben kontraproduktiv. Ob das nun fair ist oder nicht muss jeder selbst beurteilen. Aber das ist ja nichts was Russland exklusiv hat.

Ansonsten fände ich es gut, wenn bei den WM Kurzpässen wieder mehr der Fokus auf den Fußball und den Spielen liegt. Natürlich will ich die politischen Probleme nicht totschweigen, aber das könnte man dann ja vielleicht an den spielfreien Tagen einstreuen. Sonst hab ich irgendwie das Gefühl, dass die Spiele zu kurz kommen.


#5

Ich wünsche mir auch mehr Fokus auf den Fußball.
Für die Pilotfolge war das vielleicht ganz gut so mit Stimmung und Politik.
Ich hätte mir aber schon gewünscht, wenn ich etwas zu den am ersten Spiel beteiligten Teams erfahren hätte.

Da das Eröffnungsspiel nun gespielt wurde, fällt es hoffentlich leichter, den Fußball zu betrachten.


#6

Das haben wir ja schon in der WM-Vorschau gemacht, ich wollte mich an der Stelle nicht wiederholen. Aber klar, die nächsten Sendungen werden sportlicher.


#7

Mir hat der Kurzpass gefallen, vielleicht auch wegen Katrin Scheib, der ich gerne im Podcast zuhöre.
Ja, das sportliche war bisschen knapp, aber ich denke, dass wird in den nächsten Tagen mehr, da du ja die Spiele vom Vortag immer analysierst und dann noch nen kurzen Ausblick gibst. Oder zumindest hab ichs so von der EM in Erinnerung.

Weiter so, freu mich auf den nächsten Kurzpass in 10 Stunden! :star_struck:

PS: Beim Tippspiel hör ich lieber nicht mehr auf dich. :rage:


#8

Mir hat der Kurzpass sehr gut gefallen. Das liegt nicht zuletzt an Katrin Scheib, da kann ich mich ck_3 nur anschließen. Man merkt euch beiden auch einfach an, dass euch die Kurzpässe Spaß bereiten.

Was Eric anbringt, kann ich allerdings nicht so ganz nachvollziehen, denn hattet ihr nicht sogar noch erwähnt, dass Platini kürzlich ganz offen darüber gesprochen hat, das man 1998 Frankreich einen möglichsten guten Weg ins Turnier bereiten wollte?

Davon ab hat Katrin ja auch ganz schnell dieser (Verschwörungs)Theorie einen Riegel vor geschoben. Insofern fand ich das in der Art auch völlig ok, denn diese Aussage sind einem vor der WM ja immer wieder begegnet und werden es wohl auch erstmal noch. Selbst Tom Bartels konnte sich einen Kommentar zu vermeintlich gedopten Russen nicht verkneifen.

Ich fand es auch völlig ok, dass hier kaum über das sportliche gesprochen wurde. Zum einem wurde das ja nun in der WM Vorschau bereits getan zum anderen was will man über dieses Spiel großartig besprechen im Vorfeld? Ich habe nicht nur im Rasenfunk gehört/gelesen das viele davon ausgegangen sind, dass das eines der schlechtesten Spiele dieser WM werden wird.

Ergänzung zu Tom Bartels: Nur damit da kein Missverständnis aufkommt, er hat nicht behauptet der Gastgeber wäre gedopt sondern eher gegenteilig. War mal wieder so eine, für ihn typische,krude Formulierung, dass der Gastgeber ja nun nicht den Eindruck von irgendwelchen wie auch immer gestalteten Hilfsmitteln benötigen würde oder so…


#9

War wieder sehr gut, die 5 Folgen mit Katrin Scheib sind mit die besten Einblicke in das Gastgeberland, die ich finden kann. Gerne weitere Folgen mit ihr.