NT214: Spanien – Deutschland und Portugal – Frankreich

Tatsächlich bin ich da genau gegenteiliger Meinung. Langfristig glaube ich, dass man hier eine Netzer-Overath-Situation hat, wo man sich letztlich für einen von beiden entscheiden muss und den anderen als Backup verwendet. Mir wäre deutlich lieber, mit einem von beiden zu spielen und dafür einem oder besser zwei echten Breitengebern auf den Flügeln. Scheint Nagelsmann ja ähnlich zu sehen, wenn man sich die Aufstellungen in den K.O.-Spielen anschaut (nur dass Sané eben rückblickend die falsche Option war). Viel wird aber auch davon abhängen, wer die Kroos-Nachfolge antritt: Wird Gündogan eine Position zurück gezogen? Bleibt Kimmich ohne zu Murren Rechtsverteidiger? Von dieser Personalie hängt für mich der gesamte Rest der Aufstellung ab. Klar ist aber für mich, dass Nagelsmann nicht mehr versuchen sollte, die qualitativ besten 11 irgendwie in seine Startaufstellung zu basteln, sondern mehr auf Spezialisten setzen muss (zum Beispiel einem echten Stoßstürmer wie Füllkrug, obwohl der nicht die fußballerische Klasse eines Havertz hat), dadurch werden zwangsläufig Härten entstehen - bei diesem Turnier hat der Bundestrainer diese Entscheidungen noch weitestgehend umschifft, aber das wird er nicht ewig können.

Ich bin da auch bei @Westend1892 , für mich sind Musiala und Wirtz beide zu gut um einen für den anderen draußen zu lassen. Zumindest in Normalform. Da muss meiner Ansicht nach das System angepasst werden dass die beiden Spielen können und nicht andersrum :person_shrugging:

Nicht grundsätzlich rauswerfen, sondern ihm eine „Denkpause“ geben.

Edit: Sanés Verletzung am Schambein ist wieder aufgebrochen. Vielleicht macht es wenig Sinn ihn mit so einer Verletzung zu nominieren.

Ach, Sané… eine wirklich komplizierte und tragische Geschichte… Ich glaube, ich weiß was Nagelsmann vorhatte: Er hat ihn schon im relativ unwichtigen Spiel gegen die Schweiz von Anfang an gebracht, einfach weil er hoffte, dass er vielleicht kuriert war und so wieder durch Spielpraxis in Form kommen könnte.

Ein Sané in Topform erinnert mich an Christiano Ronaldo an seinen guten Tagen und kann einer der allerbesten Offensivspieler der Welt sein. Ein Sané ohne Form ist einfach nur traurig anzuschauen. Nagelsmann hat einfach auf den Top-Sané gehofft, aber ihn nicht bekommen, vielleicht weil er nicht gesund war.

Eine Denkpause hilft da auch nicht. An Nagelsmann’s Stelle wäre ich in der Zukunft ganz pragmatisch: Nominier ihn und lass ihn spielen, wenn er in Form ist, und lass ihn zuhause, wenn er außer Form ist.

Es ist völlig Wurst im Ergebnis-Sport Fußball, ob man Chancen wunderschön von hinten herausspielt oder ob man nach bspw. Ecken extrem gefährlich ist.

Deutschland hat höhere xGoals und einen - für mich - eindeutigen Elfmeter nicht erhalten.

Demnach war Deutschland minimal effektiver als Spanien und hat ein insgesamt gutes Spiel hingelegt.

Daher ist Deine Einschätzung meiner Meinung nach unpassend. Die Zahlen und Chancen geben das nicht her.

Dass man über die Abwehr diskutieren kann, steht außer Frage. Das war schon in der Vorrunde mein Gefühl, dass GER daran in der K.O.-Phase scheitern wird.

Mit dem Elfmeter oder mehr Effizienz wäre es aber eben wahrscheinlich 2:2 oder 2:1 für GER ausgegangen und dann kannst Du hinten noch so sehr wackeln…Die Statistik ist nun mal leicht pro GER.

3 „Gefällt mir“

Das waren doch alles Chancen, die nicht mal krass aufs Tor kamen. Das heißt doch nichts. und mit mehr XG aus dem Turnier fliegen, hat Deutschland schon oft, und das war nicht nur fehlendes Glück sondern einfach eine schlechte Spielanlage.

Und wenn man aus 2 XG nur ein Tor macht, ist doch irgendwie nun auch kein Hexenwerk, dass man sagen kann, boah man hat sie dominiert und dann verloren nur wegen Pech und Elfmeter. Sie waren einfach nicht gut genug, um zu gewinnen, und dabei bleibe ich, heißt ja auch nicht, dass sie ein schlechtes Spiel gemacht haben.

Das Spiel war ausgeglichen, aber die Deutschen halt zu schlecht vorm Tor und vorm eigenen Tor. Und diese Kleinigkeit macht halt den Unterschied, dass Spanien verdient gewonnen hat.

Wenn das Spiel unentschieden ausginge und dann Deutschland im Elfmeterschießen verloren hätte, würde ich doch auch dasselbe sagen, dass sie selbst Schuld sind, dass sie nicht vorher besser gespielt haben, um zu gewinnen. Also ist es bei einer Niederlage in 120 Minuten nicht besser. Und ich bleibe dabei, soviele Aktionen waren einfach nicht auf dem Niveau um Halbfinale zu spielen.

Wenn Deutschland 0-1 nach 90 Minuten verliert (was bei < 1XG nach 90 Minuten auch kein Wunder ist), wäre es ja auch nicht anders, dass man sich dann sagt: Nun, wer 60 Minuten kein Spiel auf den Rasen kriegt, muss sich nicht wundern. Dann hat halt Wirtz getroffen und man hatte 30 Minuten mehr Zeit, um ein besseres Spiel hinzulegen, auch wenn man dann merkte, dass hinten raus die Luft ausging.

Aber Deutschland stand nach 10 min noch zu elft auf dem Feld
Da war Sanès Tätlichkeit und Kroos 2 mal eindeutige gelbe

Wenn man über die Ungerechtigkeit dieses Elfers diskutiert, bzw. Mit diesem etwas begründet, sollte man die Fehlentscheidungen zu gunsten Deutschlands nicht außer acht lassen

2 „Gefällt mir“

Man könnte durchaus sagen: im Sinne des großzügigen Durchgehenlassens von Regelbrüchen vor dem Handspiel war es eigentlich nur die konsequente Fortsetzung der Linie des SR, den Regelbruch dieses Handspiels dann ebenfalls durchzulassen.

Das Sane Foul hätte er, wenn er es gesehen hätte, aber wahrscheinlich schon mit Gelb bestraft.

Das Unbefriedigende ist diesmal nicht die Entscheidungsfindung des SR als solche, er war halt tolerant, sondern dass dieser SR wieder mal krass anders pfeift, als andere. Also die Inkonsistenz zwischen den verschiedenen SR. Ich fand es nicht so schlecht, wie das Spiel gepfiffen wurde.

Das Sane „Foul“ muss doch rot geben? Gibt es da denn irgendeine andere Lesart, als dass es eine Tätlichkeit war?

Angesichts der Linie des SR würde ich Gelb sehen. Etwa so: Cucurella läuft rückwärts in den Laufweg von Sane hinein und blockt ihn, der startet durch und Cucurella macht noch einen halben Schritt nach hinten, dann läuft Sane (deliberately) in ihn rein. Kabbelei auf Viertelfinalniveau sozusagen. Man müsste es sowieso nochmal aus einem anderen Winkel sehen. Aber ich gebe Dir Recht, in der BL wäre das Rot gewesen. Und dass Sane ein solches Foul nie begehen darf, wenn er ein verantwortungsvoller Spieler für seine Mannschaft sein will, ist auch klar.

1 „Gefällt mir“

Die Logik ist ein Totschlag-Argument: Wenn man verliert, hätte man es besser machen müssen. Ja super. Dem kann man natürlich nicht widersprechen. Nur kann man das bei jedem Spiel sagen:

Das heißt aber nicht, dass GER/Nagelsmann es unter der Berücksichtigung des Gegners und der individuellen Qualitäten es schlecht gemacht hätten. Das geben die Statistiken (= Fakten) nicht her.

Ich empfand eher die Spanier subjekt in Halbzeit 2 als total enttäuschend, weil die ja - wie in den letzten 10 Minuten gegen Italien - völlig überfordert wirkten von der Dynamik des Gegners. (Was aber natürlich auch nicht heißt, dass Spanien jetzt ein schlechtes Spiel gemacht hätte).

Mit einigen Fehlern und einigen merkwürdigen Schiri-Entscheidungen war es von beiden Teams ein insgesamt gutes Spiel. Mehr habe ich von Deutschland nicht erwartet. An einem Sahne-Tag von Musiala wäre etwas mehr gegangen. Das könnte man aber auch über Lamal sagen. Den Sahne-Tage hatte dann Olmo.

Es war hinten raus unglücklich, wenngleich der Schiri natürlich auch Fehler bei Kroos und Sane gemacht hat.

2 „Gefällt mir“

Richtig.
Aber meine Frage war ja nicht, warum sind Spieler nicht fit (das ist sicher allen klar), sondern:
Warum ist es nachdem Spiel nirgendwo Thema, dass Nagelsmann gleich 3 in die Startelf stellte, die eindeutig auch noch die unfittesten zu sein schienen.
Weder Wirtz, Schlotterbeck noch Andrich/Gross hatten zuvor Ausfälle.
Wenn jeder eine bessere 2. Halbzeit gesehen hat, gehört das eben auch dazu und Nagelsmann muss sich fragen lassen, warum er im Viertelfinale der Heim EM, gegen die vermeintlich stärkste Mannschaft des Turniers, dieses Risiko eingegangen ist und somit die ersten 45 Minuten quasi „verschenkte“ ?

1 „Gefällt mir“

Würde mal Vermutungen anstellen

Vielleicht hat Nagelsmann bei allen auf ähnliche Leistungen wie bei Rüdiger gehofft

Ich fand Rüdiger hat trotzdem wieder bis auf eben die 118. ein starkes Spiel gemacht und war für mich der beste Spieler im deutschen Team im gesamten Turnier

Und ich kann mir vorstellen, dass er sich ähnliches erhofft hat bei den anderen

Es kann natürlich auch sein, dass die anderen beiden sich selbst falsch eingeschätzt haben und dachten, da ist mehr im Tank oder sich überschätzt und gedacht haben, dass sie so wichtig sind, dass sie selbst nicht Fit der Mannschaft helfen können(gibt ja so Ulis, die glauben ohne sie gehts nicht und Namensvetter sollen das ja auch schon in Finalspielen gemacht haben) und darun die Verletzungen und Auswirkungen herunter gespielt haben
Und ein Sanè kennt es ja eigentlich auch gar nicht mehr anders, der hat ja fast die komplette rückrunde so gespielt, kann sein das man sich dann selbst einfach auch falsch einschätzt

Und das dem Trainer und Ärzten dann falsch kommuniziert haben
Weil es spielen so viele Spieler dauernd verletzt, dass ich mir vorstellen kann, dass es selbst für alle Profis drum rum schwer einzuschätzen ist und man sich da auch auf die Aussagen der Spieler verlässt
(War Musiala nicht auch noch verletzt oder war das ausgeheilt seit Madrid)

1 „Gefällt mir“

Ich schreibe selten etwas zu gehörten Sendungen, aber das wollte ich unabhängig von diesem Kommentar auch nochmal hervorheben. Ich finde grds. alle Rasenfunksendungen gut, allerdings merke ich häufig, gerade im Vergleich zu anderen Podcasts, dass es an einer Beziehung zwischen den Aufnehmenden fehlt. Das macht die Sendungen auf keinen Fall schlechter, insb. da ja immer versucht wird sich freundlich zu begegnen und vor allem viele Gäste Max ja gut kennen aus den gehörten Sendungen. Bei Dauergästen ist das ganze dann nochmal was anderes, da merkt man es danna uch häufig beidseitig.

Aber in dieser Konstellation merkte man zum Ende finde ich deutlich, dass Ihr in dem Gespann häufiger aufgenommen habt und euch dadurch anders zueinander verhaltet als bei einer Spieltagskonferenz, die aber halt auch nicht immer mit den gleichen Gästen sein kann. Dadurch wurde das ganze - zumindest für mich - etwas unterhaltsamer bzw. nahbarer.

Werde die Konstellation auf jeden Fall vermissen. Danke für eure Arbeit!

4 „Gefällt mir“

Nein, ich habe kein gutes Spiel gesehen und das ist egal bei welchem Ergebnis. Jetzt einfach zu sagen, dass jede Beurteilung einfach nur Ex-Post ist, ist doch völlig nichtig.

Und wenn du meine Aussagen nochmal liest, dann fällt vielleicht auf, dass ich nie von einem schlechten Spiel geredet habe, sondern von einem „nicht guten“. Und wer nach einem nicht guten Spiel verliert, muss sich eben nicht wundern. Es wurden einfach zu viele kleine Fehler gemacht, die nicht durch gute Leistungen woanders ausgeglichen wurden. Auch das habe ich schonmal gesagt, und wenn ihr es nicht akzeptieren könnt, ist doch okay. Ich werde aber nicht der umläufigen Meinung, dass Deutschland unglücklich verloren hätte, aber sonst das klar bessere Team gewesen wäre, einfach nicht folgen.

Ich rede doch einfach davon, dass das Spiel mit mehr Glück natürlich auch anders ausgegangen hätte können, aber am Ende war Spanien eben in Kleinigkeiten besser und dann muss man sich auch nicht wundern und über Pech und Schiedsrichter aufregen, wenn soviel Potential nicht gehoben wurde. Einfach erst auf sich selbst schauen,

Am Ende war es die erwartbare Leistung wenn man vor dem Turnier gefragt hätte, wie weit sie kommen. Dass sie halt nur einen Plan A hatten und dann beim ersten Mal Plan B hinfliegen, das sah man ja eher kommen.

Für mich eigentlich nicht. Gerade weil Sane zum wiederholten Male so reagiert, muss das Rot sein.

Ich finde es krass, wie wenig die Szene in der Nachbesprechung stattfindet. Vermutlich weil es nicht ins Narrativ passt. Da schiebt man es lieber darauf, dass es Fake sein soll…

2 „Gefällt mir“

Das darf für den SR keine Rolle spielen. Er hat nur das zu beurteilen, was im Spiel passiert, nicht was davor geschehen ist. Ich denke, dieses Bildmaterial stand nicht vielen zur Verfügung und deswegen haben sie es nicht kommentiert. Aber schau Dir mal das Video nochmal in groß an. Ich finde schon, dass Cucurella weiß, wie er Körperkontakt zu Sane hinkriegt (rückwärts in den Laufweg) und fallen muss (keinen Ausfallschritt trotz seitlichen Impacts). Man kann bei Taylors Linie durchaus nur gelb geben, sicher aber auch rot (wenn es gesehen worden wäre). Aber ob gelb oder rot, Sane darf auf so eine Provokation (wenn es denn eine war) nie so reagieren. Und da spielt sein früheres Verhalten dann doch eine Rolle: der muss angesichts seiner Impulsivität doch von den Mentaltrainern des FCB gecoacht worden sein, dass er das unter Kontrolle bekommt. Anscheinend ist er mit großer Resilienz dagegen gesegnet.

3 „Gefällt mir“

Das ist ein Bodycheck ohne Ball mit ellenbogen der raus geht
Damit eine Tätlichkeit/Unsportlichkeit
Und damit Rot

Und beide Spieler suchen vorher ihre einfach ihre Position und Sanè schaut halt nicht
und es ist Cucurellas Job bei Sanè zu stehen, das da andere Spieler auf dem Platz stehen, sollte Sanè wissen und das einige bei ihm sein werden auch
Du interpretierst da n bisschen viel rein in meinen Augen

Das ist komplett egal was Sanè vorher gemacht hat

Und Cucurella fällt auch nicht falsch
Der war vermutlich einfach verwundert, gerade weil es so früh im Spiel war
Aber falsch fallen?
Sorry aber wie fällt man richtig wenn man umgecheckt wird? Wer legt das fest? Gräf?

Und das Taylor ne schlechte Leistung gebracht hat ist unbestritten
Aber in dem Fall ist es der Videoref schuld
Cucurella hat das reklamiert
Dann hat Kroos halt blos sein erstes gelbwürdiges Foul begangen

Aber diese Szene ist für mich ein Grund Sanè nicht bei wichtigen Spielen aufzustellen, weil dafür bringt der solche Aktionen und andere Frustgelbe zu oft