Der HSV in der zweiten Liga


#81

Tobi Escher kann nicht darüber hinwegtäuschen, daß Jovanov jemand ist, der null Ahnung hat. Von daher werde ich das Buch nicht kaufen. Ich hätte Tobi genügend gesunden Menschenverstand zugetraut, daß er sich mit einem seriösen Journalisten zusammentut, um so ein Buch zu schreiben.


#82

Kannst du das näher ausführen?


#83

https://www.rautenperle.com/content/gisdols-scheitern-eine-frage-des-kontexts-eine-lehre-fuer-jeden-trainer

Ein guter Beitrag über das Training von Gisdol von Eduard Schmidt


#84

Daniel hört hier und da was und macht daraus ne Story. Ok, das ist der Job eines Journalisten. Die Schlußfolgerungen, die er aus den Fakten zieht, sind mitunter hanebüchen. Der HSV war allerdings im Abwärtsstrudel, so daß jeder, der sich negativ über den HSV geäußert hat, automatisch Recht hat, zumindest, was das Endergebnis angeht.

Ich versuche es mal bildhaft zu erklären:
In einem Amateurspiel hab ich mal ein nettes Tor gesehen. Der Ball rutscht dem Schützen über den Schlappen. Der Ball, im 5m-Raum geschossen, wäre meilenweit am Tor vorbeigegangen. Wenn er nicht den Abwehrspieler so angeschossen hätte, daß der Ball an den Innenpfosten und dann rein geht.
Daniel ist in diesem Fall der Schütze. Er hat das Tor geschossen, aber man kann nicht sagen, daß es eine besondere Leistung wäre.

Ansonsten pflegt er eine unangenehme Nähe zu Ulrich Hetsch von “HSVArena”. Wer mit so einem Menschen so dick befreundet ist, zeigt nicht gerade einen guten Charakter.

Und dieser Charakter fehlte auch, wenn er sich gezielt Leute aus dem HSV-Umfeld ausgepickt hat, um sie systematisch fertig machen zu wollen. Hat nicht ganz so geklappt, wie er sich das vorgestellt hat, weil man im HSV-Umfeld relativ schnell gemerkt hat, daß alles nur heiße Luft ist. Bis wenige “Fans” nimmt niemand mehr Daniel und seinen durchgeknallten Kumpel ernst.

Als ich hörte, daß Tobi ein Buch mit Daniel zusammen schreibt, mochte ich es am Anfang kaum glauben, ich hätte Tobi das nicht zugetraut. Schließlich arbeitet er immer sachlich, fachlich neutral, ausschließlich Faktenbasiert.

Funfact am Rande: Er hat sich ne Zeitlang als großer Kenner der Jugendarbeit des HSV “hervorgetan” und hat Bernhard Peters aufs Korn genommen. Die Jugendarbeit unter der Leitung von Peters ist heute unser Glanzstück


#85

Plus: Wer mich auf Twitter beleidigt, ist eh schon ein Spaten, den man nicht ernst nehmen sollte. Bin auch erstaunt, dass Tobi ein Buch mit so einer “Luftpumpe” schreibt und werde es nicht lesen.


#86

Ich gebe dem Buch erstmal eine Chance. Werde berichten.


#87

Das ist auch ok. Aber wie gesagt, ich werde es nicht tun, trotz Tobi. Tu mir nur bitte einen Gefallen: Lass Vorsicht walten und nimm nicht alles als Fakt, was in dem Buch steht. Daniel hat kein Rasenfunkniveau


#88

Seit dem letzten Eintrag sind drei Spiele gespielt worden. 3:0 in der Liga gegen Sandhausen, 1:4 im Testspiel gegen die Bayern und 5:3 im Pokal gegen Erndtebrück.

Vom Ergebnis kann man zufrieden sein.
In Sandhausen (übrigens ein sehr symphatischer Verein) haben wir in erster Linie von den Fehlern des Gegners profitiert. Aber auch das muß man erstmal machen. Dazu muß man wach sein, um die Situation erkennen und nutzen zu können.

Gegen die Bayern haben wir gut testen können. Der erste Anzug sitzt bei uns recht gut, der zweite eher nicht, aber auch diese Aussage ist mit Vorsicht zu genießen, es war schließlich nur ein Test.

Im Pokal gegen den TuS haben wir eine halbe Stunde lang ernst gemacht und prompt 2:0 geführt. Dann wurden wir nachlässig. Kurz vor der Pause macht Erndtebrück den Anschluß, kurz nach der Pause den Ausgleich. Titz wechselt dann Lasogga für Arp ein, der ein Tor gemachct hat und auch ansonsten ein ordentliches Spiel gemacht hat. Die Mannschaft hat verstanden und Lasogga macht in kurzer Abfolge zwei Tore, allein durch seine Wucht und Präsenz. Als wir wieder nachlässiger wurden, kann der TuS noch ein drittes Tor schießen. Kurz vor Abpfiff erhöht Mangala, der ein sehr gutes Spiel gemacht hat, auf 5 Tore.

Prägnant sind für mich zwei Punkte:
Erstens hatte ich nie das Gefühl, daß wir verlieren. Immer wenn es sein musste, konnten wir die Zügel anziehen.
Zweitens war ich sauer, daß man es anscheinend nicht schafft, mal 90 Minuten konzentriert zu spielen. Unsere Defensive ist extrem darauf angewiesen, daß man konzentriert spielt. Spielen wir konzentriert, dann haben die gegner keine Chance. Aber immer wenn wir auch nur ein paar Prozentpunkte nachlassen, geraten wir ins Schwimmen. Daran müsen wir arbeiten.

Das nächste Spiel wird sehr interessant: Zuhause gegen Bielefeld, die ich als sehr stark einschätze. Kiel hat uns ein Stück weit überrascht. Sandhausen war von der Qualität her kein Gradmesser. Bielefeld ist eine der Zweitligaspitzenmannschaften.

Ekdal hat uns gen Italien verlassen. Wenn man der Presse glauben darf, wird Kostic wohl nach Frankfurt wechseln. (Sorry Basti und Marvin). Lediglich die Konditionen sind noch fraglich. Mal wird von 8 Mio geschrieben, mal zweistelliger Millionenbetrag (woran ich nicht glauben mag) und mal spricht man von einer Leihe.
Und dann gibt es immer wieder Gerüchte um Santos. Der HSV hat allerdings eine sehr hohe Summe aufgerufen, was einen Wechsel wohl verhindert. Gut so. Er kann uns sehr helfen und ich bin sicher, falls wir aufsteigen, dann wird seine Marktwert nicht sinken, sondern eher steigen.

Leo Lacroix war im Pokal nicht im Kader. Er sollte mit Wintzheimer und Moritz Spielpraxis in der Zweiten sammeln.


#89

Also von meiner Seite dann auch nochmal wieder ein Blick auf’s sportliche. Nach dem ersten verkorksten Spieltag scheint sich unsere junge Truppe erstmal gefangen zu haben. Das 3:0 gg Sandhausen war aus meiner Sicht ein kleiner Befreiungsschlag. Glücklich war hier aber das wir mal das erste Tor gemacht im Gegensatz zum Kiel Spiel. Das hat uns Auftrieb gegeben. Zudem wirkte das angriffspressing sehr gut. Weiß nicht ob nur ich das gesehen habe aber Lasogga hat Schuhen immer wieder so angelaufen, dass er dazu gezwungen war den ball auf die von ihm aus linke seite zu schlagen. Sehr effektiv wie man gesehen hat.

Leider haben wir aber immer noch in der Defensive trotz Mangala Verpflichtung Probleme (klar muss der sich noch reinfinden) jedoch sind wir immer pro Spiel für 2-3 Böcke gut. Gegen Sandhausen haben wir das Glück gehabt, dass sie ihre Chancen nicht gemacht haben, gestern gegen Erndtebrück, die aus so ziemlich jeder Szene ein Tor machten mussten wir hinten heraus ganz schön malochen um weiterzukommen.

Das Pokalspiel gestern zeigte nochmals dass wir Probleme damit haben das Spiel über 80-90 Minuten zu bestimmen und uns immer mal wieder Fehler unterlaufen, was auf der einen Seite menschlich ist, aber auf der anderen jedes Mal in ein Gegentor mündet.

Die ersten 30 Minuten sahen top aus. 2:0 Führung und drauf und dran gewesen das 3:0 nach zu legen. Hier kann man vllt über ne mangelnde Chancenverwertung reden, wobei Lasoggas Doppelpack eigentlich diese Diskussion auch wieder zu nichte macht.

Ansonsten bin ich sehr gespannt auf das Bielefeld Spiel nächste Woche wobei ich grundsätzlich guter dinge bin, solange wir die Chancen vorne machen. Hinten ein bisschen mehr Konzentration und ähnliche Kombinationen wie gg München aus der defensive heraus. Dann dürfte das gg die arminen klappen.

Eine Kleinigkeit muss aber noch hinzufügen. Als ich das Testspiel gegen die bayern gesehen habe, musste ich mir schon ein wenig die Augen reiben. Gut wir haben 1:4 verloren aber stellenweise sah das total gut aus. Da kommt mir so ein bisschen die Frage auf, ob das wirklich noch derselbe HSV ist, der noch vor gut einem halben Jahr unter hollerbach den schlimmsten destruktivfußball an den Tag legte, sodass selbst ich mich als fan dazu zwingen musste mir die spiele über 90min anzusehen. Und jetzt? Es wird tatsächlich wieder Fußball gespielt im Volksparkstadion und ein ansehnlicher noch dazu. Im Moment bin also eigentlich ganz happy ^^


#90

Jairo hat eine Knieverletzung. Beide Kreuzbänder sind durch und das Innenband. Ich bin kein Arzt, aber ich schätze mal, der fällt so lange aus, wie Mü im letzten Jahr


#91

Da das hier ein gesittetes forum ist will ich nicht flüchen, aber das ist jetzt schon echt deftiges Verletzungspech. Vor allem beide kreuzbänder. Im skisport , daher ken ich die Verletzung noch war das definitiv n jahr. Eigentlich sogar ein bisschen mehr…

Nach papa und jung jetzt der dritte langzeit verletzte


#92

Und der dritte Langzeitausfall eines der wenigen erfahrenen Spieler, die wir haben. Das verschärft die Sache nochmal


#93

Auch wenn ich dem Braten irgendwie noch nicht so richtig traue, scheint es so als ob dem HSV ein verdammt guter Transfer am Deadline-Day gelungen ist. Nachdem Ausfall von Jairo war klar, dass der HSV noch auf der Suche nach nem weiteren auch gerne etwas erfahreneren Spieler war. Nun hat man diesen wohl in Hee-Chan Hwang von RB Salzburg (sry bleibe bei RB) gefunden. Der Südkoreanische Nationalspieler kommt für ein Jahr auf Leihbasis (wohl) ohne Option.

http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/730753/artikel_die-einmalige-chance_hsv-leiht-hwang-aus.html

Wenn das so stimmt muss ich vor Becker echt meinen Hut ziehen, denn das ist n Spieler der eigentlich doch schon mindestens ne klasse über unserem Niveau spielt. Hat bei Salzburg im letzten Jahr 13 Tore und 4 Vorlagen erzielt und den Gerüchten nach waren im Sommer da auch deutlich höher spielende Vereine an dem guten Herren interessiert. Warum es jetzt ausgerechnet der HSV geworden ist, kann ich mir selbst als HSV Fan nicht mal vorstellen, aber nun gut: Nehmen tun wir den gerne.

Ist n gelernter Stürmer, kann aber auch sehr gut auf die Flügel ausweichen. Als Zehner bei evtl weiteren Hunt Ausfällen wäre er auch denkbar. Vllt liest es sich schon so ein bisschen heraus aber ich bin sehr überrascht und zugleich begeistert über so einen Move am letzten Tag. Nicht zu vergleichen mit unseren Paniktransfers die wir sonst immer so gerne kurz vor Ladenschluss getätigt haben (Stichwort: Salihovic).

Ich glaube der Junge kann noch sehr viel Spaß machen. Einzig um Ito tut’s mir n bisschen leid weil der schon ne sehr harte Konkurrenz sein wird. Da nochmal so ne Frage in die Runde. Könntet ihr euch eigentlich auch Tatsuya auf der 10 vorstellen? Weil Spielpraxis braucht der Junge und das am besten in der 1. Mannschaft^^


#94

Gegen Bielefeld haben wir ja 3:0 gewonnen, aber wenn der Sieg unterm Strich auch verdient war, dann doch nicht in der Höhe. Etwas Glück hatten wir, daß Pollersbeck keine rote Karte wegen Handspiels bekommen hat. Das war sehr knapp, man hätte sie durchaus zeigen können. Auch wenn es ein “Zunullsieg” war, macht mir unsere Defensive Sorgen. Bei unserem Spiel muß man zu 100% konzentriert sein und das klappt nicht immer.
Einige fanden, daß Bielefeld besser war, weil sie mehr Torschüsse als wir hatten, aber da bin ich anderer Meinung. Die Qualität der Torschüsse war nämlich eine andere. Bielefeld hat oft aus der Distanz abgezogen, selbst wenn solche Bälle aufs Tor gehen, sind sie doch meist leichtes Opfer der Keeper.

@Malte hat es schon gechrieben, wir haben nocheinen Ersatz für den langzeitverletzten Jairo verpflichtet. Auch wenn es gestern erst verkündet worden ist, stand der Transfer laut Becker schon ein paar Tage. Man wollte von Salzburger Seite den Transfer nicht vor dem Europacupspiel verkünden. Auffällig: Es ist auch von HSV-Seite nichts nach aussen gedrungen.

An Hee-chan Hwang waren noch andere Vereine interessiert, er hat aber den Weg zum HSV gefunden. Der Grund ist wahrscheinlich, daß er sicherlich nicht seine eigentliche Qualität auf den Rasen bringen kann. Er war bei der WM, jetzt ist er noch bei den Asienspielen und im Winter wird er zur Asienmeisterschaft fliegen und damit den gesamten Januar fehlen. Das bedeutet, er ist vollkommen überspielt. Eigentlich bräuchte er erstmal Urlaub, aber das wird wohl nicht passieren. Er wird jetzt gebraucht.
Also sollten wir nicht zuviel von ihm erwarten.
Wie Malte schon schrieb, er ist geliehen ohne Kaufoption. Leihgebühr 1 Mio, die sich pro Einsatz verringert.

Spielabsage gegen Dresden.
Über die Gründe will ich mich nicht äussern, aber das Spiel Dresden gegen den HSV wurde gestern abend kurzfristig verschoben. Die ersten HSV-Fans waren schon vor Ort, bzw unterwegs. Klasse.

Für uns ist das großer Mist. Wir haben nen Lauf und sind drin im Geschäft. Es ist eh Länderspielpause und nu ist die Pause nochmal länger. Das ist nicht gut.

Für Dresden kommt das optimal. Man kann mit der Pause den Trend unterbrechen und ausserdem hat man letzte Woche Uwe Neuhaus ja entlassen und heute hätte Christian Fiél noch als Interimstrainer auf der Bank sitzen sollen. Beim Nachholspiel ist es bestimmt der neue Trainer. Im Gespräch sind Lukas Kwasniok und Maik Walpurgis. Irgendwer hat auch Hasenhüttl isns Gespräch gebracht, aber das kann ich mir nicht vorstellen.
Ausserdem hat man bei Dresden Verletzungssorgen. Gerade Marco Hartmann, der Spieler für den Spielaufbau bei Dynamo, wird dann wieder dabei sein. Das ist ne enorme Stärkung der Dresdner.

Naja, wir müssen es nehmen, wie es kommt.

ps: Zwei Infos noch zu unserem Neuzugang:
Heute spielt er ja noch das Finale des Asiencups. Danach fährt er zur eigentlichen Nationalmannschaft und bestreitet zwei Länderspiele und erst danach kommt er nach Hamburg. Puuh, die Koreaner wollen ihn anscheinend mit aller Gewalt verheizen

Ein wesentlicher Grund, warum er zum HSV gekommen ist, war seiner Aussage nach die Fürsprache von Son. Er hat so vom Club und der Stadt Hamburg geschwärmt, dass Hwang fast nicht mehr Nein sagen konnte


#95

Guten Tag, Tobias Escher hier. Ich möchte mich mal ein wenig zu der Zusammenarbeit mit Daniel äußern zu unserem Buch “Der Abstieg”, die hier ja auf Kritik gestoßen ist.

Mit Daniel habe ich zusammengearbeitet, damit wir bei dem Buch alle Aspekte der vergangenen HSV-Jahre abdecken können: Das Geschehen auf dem Platz (ich), aber auch das Geschehen neben dem Platz. Auch wenn das manch Kritiker nicht wahrhaben will: Daniel ist ein guter, kritischer Journalist, der innerhalb des HSV bestens vernetzt ist. Für unser Buch hat er den Kontakt hergestellt zu einem Dutzend Funktionären, die in den vergangenen Jahren beim Hamburger SV gearbeitet haben, dazu haben wir mit Mitarbeitern auf der Geschäftsstelle, Spielern und Ex-Trainern gesprochen. Im Buch stehen keine “aufgeblasenen” Fakten, wir fahren keine Kampagnen gegen irgendjemanden, es ist keine Abrechnung mit X oder Y. Wir versuchen die Geschichte des Niedergangs ohne Bitterkeit nachzuerzählen - aber schon mit einer kritischen Distanz. Und das kann Daniel wie kaum ein zweiter Journalist in Hamburg.

Es geht hier für mich nicht um persönliche Befindlichkeiten (auch wenn ich mich persönlich sehr gut mit Daniel verstehe). Dass ich selbst beispielsweise kein großer Freund von HSVArena bin, sollte bekannt sein. Aber der Freund meines Feindes ist nicht automatisch mein Feind. Es ging darum, das bestmögliche Buch über den HSV-Abstieg zu schreiben. Ob uns das gelungen ist, sollen andere bewerten.


#96

Hallo Tobi,

erstmal finde ich es stark, dass du hier mit den Fans kommunizierst und deine Sicht schilderst.

Zum Buch: ich habe mir dieses Buch auch bestellt und bereits ein paar Seiten gelesen. Ich erhoffe mir vor allem Hintergrundgeschichten, die damals nicht bei BILD, MOPO & Co standen. Den Stil erwarte ich eigentlich nicht anders als Eure Texte, extrem nüchtern und analytisch. Und das bedeutet beim HSV zu großem Teil in diesen 10 Jahren, dass die Sachen miesgemacht werden müssen. Weil sie extrem mies waren, sowohl im Management als auch auf dem Sportplatz. Ich habe die letzten Jahre auch auf Twitter den HSV stark verfolgt und bin dadurch natürlich auch auf Jovanov und HSV Arena gestoßen.

Während ich den Stil von HSV Arena absolut verabscheue, weil Beleidigung an Beleidigung gereiht wird, muss ich Jovanov (leider) häufig recht geben. Als Fan tun diese Texte weh, aber sie analysieren die riesigen Fehltritte der Beteiligten auf die besten Weise. Vielen Fans passt diese Sichtweise allerdings nicht und sie teilen das Jovanov auch deutlich mit. Ich erinnere mich an krasse Meinungsverschiedenheiten zum Hahn-Transfer (teuer, eindimensional, sinkende Formkurve vs. Kämpfer, Raute im Herzen, Gisdols Wunschspieler). Das Resultat haben wir alle mitbekommen.

Auch wenn von Jovanov nicht jeden Tag ein Text zum HSV kommt, lese ich sie gerne, um die rosarote Brille mal wieder zu säubern. Mopo und Co sind doch sehr wohlwollend mit uns. Marcell Jansen hatte damals schon recht, als er meinte, die Presse hätte mit dem HSV noch viel kritischer sein können als geschehen.


#97

Es ehrt dich, daß du ihn verteidigst. Aber ich möchte dazu noch einiges sagen:
Daniel ein … kritischer Journalist. Nein. Kritisch bedeutet nicht, wenn man sich Fakten so hindreht, daß am Ende ein möglichst schlechtes Szenario dabei herauskommt.
Daniel ist ein guter … Journalist:
Er war Teil von HSVPlus. Warum hat man das gemacht? Ganz einfach, er war bereit, für HSVPlus die Werbetrommel zu rühren. Und auch da nahm er es mit der Wahrheit nicht so genau. In unserer Gruppe kam das bei vielen nicht gut an. Ausserdem bekommt man Daniel nur im Bundle mit Ulrich Hetsch. Und der rangiert in seinem Charakter noch unter Julian Reichelt und Bernd Höcke.
Für Kritik an seinen Aussagen ist er auch nicht zugänglich, wer Kritik äussert, wird geblockt, selbst wenn sie sachlich vorgetragen wird.

Daniel Jovanov ist eon NoGo


#98

Hier möchte ich mich nochmal selbst zitieren, weil ich hierbei wichtige Aussagen vergessen hab. Asienspiele plus Länderspiele sind eine Sache. Aber er war auch bei der WM dabei und im Januar fehlt er wahrscheinlich komplett wegen den Asienmeisterschaften.

Kurze Anmerkung noch: Die Asienspiele sind eine Art olympischer Spiele auf Asien begrenzt. Da spielt dann die U23 mit 3 erfahrenen Spielern. Einer davon war Son, den viele ja noch kennen werden.
Die Asienmeisterschaften sind das asiatische Pendant zur EM.


#99

TheFalseFullback hat das Spiel des HSV analysiert und einen guten Blogbeitrag darüber geschrieben. Einen kleinen Fahler haben sie gemacht:
“Nachdem Steinmann aktuell nicht gefragt ist, wurde dessen Wert deutlich.”
Matti Steinmann war verletzt und hat deshalb nicht gespielt. Er sollte gegen Dresden aber wieder dabei sein und ich kann mir auch vorstellen, daß wir ihn dann gegen Heidenheim in der Startelf sehen. Matti ist der bessere 6er, aber Mangala ist flexibler. Ich denke, die beiden werden gegnerbezogen eingesetzt werden, wenn keiner verletzt ist

Man bezieht sich auch auf die Analyse des Spiels #HSVKSV von Spielverlagerung

Alles in allem: Der Fußball unter Titz ist spannend anzusehen, um aber richtig gut zu sein, erfordert das noch eine bessere Abstimmung. Diese bekommen die Spieler nur durch Spielpraxis

Davon werden unsere Spieler in der nächsten zeit genug bekommen. Durch die englische Woche der Liga und durch das Nachholspiel am 18.09. (18.30) haben wir 5 Spiele in 16 Tagen. Am Ende des Marathons liegt das Derby gegen St Pauli. Das wird sehr interessant. St Pauli legt sehr, sehr großen Wert auf dieses Spiel. Für sie hat das Spiel eine enorme Bedeutung. Wir haben die höhere Belastung durch das Nachholspiel und wir haben vor dem Derby das Donnerstagsspiel auswärts in Fürth, während St Pauli am Mittwoch Zuhause ohne Reisestrapazen spielt.
Für uns kommen jetzt also die Wochen der Wahrheit. Ich denke, nach den 5 Spielen kann man schon besser einschätzen, wie es mit dem HSV weitergehen wird.

Da wir neulich ja Deadlineday hatten, hab ich in meinem Blog unter anderem noch die Transferperiode betrachtet:

"Kurz über unsere Transfers diesen Sommer:
Die nackten Zahlen: Wir haben 17 Spieler abgegeben und 22 Spieler verpflichtet.

Von den Zugängen sind 11 Spieler aus unserem Nachwuchs gekommen und drei verliehene Spieler zurückgekehrt.
Netto haben wir 16,4 Mio € eingenommen.
Schau ich mir den Kader an, dann sind alle Positionen anständig und ausreichend besetzt.

Natürlich haben wir Schwachstellen im Kader, die hat selbst der FCB, aber diese sind nicht so gravierend, als daß sie die Mannschaft insgesamt runterziehen würden.
Schau ich mir die Kaderstruktur an, dann denke ich, daß wir eine gute Mischung zwischen alt und jung haben.
Allerdings bewegen wir uns eher an der Grenze „zu jung“.
Mit 22,7 Jahren im Durchschnitt ist unser Kader 1,4 Jahre jünger, als der zweitjüngste Kader.
Das ist viel.

Wir haben die meisten Legionäre in unseren Reihen und von den Kosten her stehen wir an zweiter Stelle.

Drei der Spieler sind geliehen. Lacroix mit Kaufoption und Mangala und Hwang ohne.
Leihen ohne Kaufoption sind nicht das Optimum, aber sonst hätten wir Spieler mit Qualität finanziell nicht gewuppt bekommen.
Nicht vergessen, wir haben eben nicht viel Geld.
Der Spatz in der Hand ist besser, als die Taube auf dem Dach.

Kostic und Wood haben wir verliehen, beide haben eine Kaufoption mit im Gepäck. Ich hoffe inständig, man wird sie ziehen, vermute aber, Bobby steht im nächsten Sommer wieder auf der Matte.

Wir sind alle Spieler losgeworden, die wir loswerden wollten.
Allerdings mussten wir teilweise Abstriche bei den Ablösen machen.
Mavraj bekam sogar eine Abfindung.
Einen Spieler konnten wir nicht auf dem Transfermarkt unterbringen, das war unser Papa. Aufgrund seines Gehaltes gestaltete es sich eh schwierig und seine Verletzung hat einen Verkauf gänzlich unmöglich gemacht.

Verletzungen: davon haben wir in diesem Sommer drei schwerwiegende, langwierige zu verzeichnen.
Eine davon ist Papa, die anderen beiden Jung und Jairo, der sich in kürzester Zeit sehr gut in Hamburg und in der Mannschaft eingelebt hat.
Auf diese Verletzungen hat der Verein gut reagiert.
Für Gideon hat man Lacroix geliehen und für Jairo Hwang.
Man macht also nicht den gleichen Fehler wie im letzten Jahr, mit der Verletzung von Müller, auf die man nicht reagiert hat.

Alles in allem ein runder Kader, der zu unserer Spielweise passt. Die Qualität ist auch in Ordnung.
Allerdings ist der Kader durch seine Jugend, immer mal wieder anfällig in Hinsicht auf schwankende Form und eventuell auch Probleme mit den Nerven.
Es fehlt ein klein wenig die Erfahrung, falls es mal eng werden sollte.
Ich bin im Großen und Ganzen bin ich aber zufrieden."

Das war es für heute zum HSV


#100

Im aktuellen Millernton wird über das Derby gesprochen und eine Zuspitzung der Lage zwischen den Fans. Hier in diesem Kapitel der Folge: https://millernton.podigee.io/60-neue-episode#t=2537

Teilt ihr deren Sorge und Unmut?