Sars-Cov 2 – Fußball 0. Danke, bitte

Ich vermute diesen Thread wird es brauchen. Nachdem ich heute alle Folgen des sehr guten Coronavirus-NDR-Podcasts gehört habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass der Fußball unbeeinträchtigt von Corona durch dieses Jahr kommen wird. Es geht jetzt im Kleinen schon los, ich rechne aber noch mit mehr Geisterspielen, Absagen und wer weiß was das für die EM heißt.

Das hier kann ein Ort sein, die Entwicklungen zu diskutieren, Links zu tauschen, etc.

Ich fand es zum Beispiel interessant zu lesen, was Liverpool tut, um seine Spieler vor einer Infektion zu schützen. Glaube der Artikel müsste auch ohne Abo funktionieren: https://theathletic.com/1660674/2020/03/09/ornstein-gilmour-u21-liverpool-tour-manchester-united-tickets-bellerin-wolves-dier/?article_source=search&search_query=liverpool

(würde euch ein Abo bei TheAthletic aber auch sehr empfehlen)

Ich hab noch nicht alle Folgen des Pocast durch, aber die EM sollte doch kein Problem sein oder? Bisher geht man doch davon aus, dass wie bei Influenca und anderen Corona Stämmen die Ansteckung bei steigenden Temperatur und UV Strahlung sinkt.

Geisterspiele werden das Problem auch nicht lösen sobald es die ersten Fälle bei den Teams gibt. Wobei es mich auch nicht wundern würde, wenn das verheimlicht wird.

Eine neue Modellstudie widerspricht dem und das führt zu einer neuen Bewertung. Ist ein Spoiler aus Folge 9, sorry.

Kein Ding :slightly_smiling_face:, morgen sollte ich durch sein.

Das größte Ding ist ja wohl aktuell die Ankündigung des Geisterspiels in Paris. Da würde ich tatsächlich eine „Wettbewerbsverzerrungs“ Diskussion nachvollziehen können, bei einem Hinspiel vor voller Hütte in Dortmund vs einem Rückspiel im leeren Stadion, da ist der BV jetzt schon bevorteilt.

1 Like

Positiv sehen: Wenn wir Geisterspiele haben, sparen wir uns wenigstens diese leidige Banner-Diskussion für ein paar Wochen

3 Like

Nachdem gestern nun die bayrische Landesregierung ebenfalls Großveranstaltungen bis nach Ostern verboten hat gehe ich davon aus, dass wir am WE komplett Geisterspiele haben werden. Der FCB wird da sicher Druck auf DFB/DFL machen, da man darin eine Wettbewerbsverzerrung sehen wird, wenn nur einzelne Spiele unter Ausschluß der Besucher stattfinden. Julian Nagelsmann hat sich ja ähnlich geäußert und ich gehe davon aus, dass das auch der FCB so sehen wird.

Sollte es wirklich so sein, dass der Virus bis in den Sommer hin aktiv bleibt werden auch die Geisterspiele irgenwann nicht mehr reichen. Zumindest solange sich an der Haltung zum Virus nichts ändert… Die Frage ist nur was macht man dann z.B. in der Bundesliga wenn die Saison doch abgebrochen wird?

Rein sportlich wäre die Frage noch relativ leicht zu beantworten, meiner Meinung nach. Plat 1-3 der 2ten Liga steigt auf. EL und CL finden 2020/2021 nicht statt.
Dann hat man eine Saison mit 21 Teams. Man könnte dann, wegen dem Ausfall der EM, etwas früher in die Saison starten und ebenso später beenden. Dann sollten die die 6 zusätzlichen Spieltage machbar sein. Am Ende der Saison steigen die Plätze 17-21 direkt ab. Platz 16 spielt Relegation. :wink:

Fußbalrealistisch natürlich völlig unrealsistisch :wink:

Dann dürften vielleicht die Auswärtstore von Dortmund im Falle eines Geleichstandes nicht doppel zählen. Dann wäre es etwas gerechter.

Wenn ihr mich fragt, werden die Wettbewerbe, zumindest die internationalen, pausieren müssen. Und das wird richtig teuer.

Die Integrität des Wettbewerbs wird zu sehr verzerrt, die Bilder fürs Fernsehen sind zu traurig und die Gefahr einer Ansteckung von Spielern ist ja immer noch da. Sobald der erste Fall innerhalb einer Mannschaft auftritt, bedeutet das einen Shutdown. Und es gab jetzt schon im Radsport Fälle sowie wenn ich es vorhin richtig bei Twitter vorbeifliegen hab sehen gefährdete Geschäftsstellen-Mitarbeiter beim VfB.

Und da sind es schon drei Geisterspiele in der Bundesliga

Gladbach:Köln, Dortmund:Schalke und Bayern:Eintracht (27. Spieltag)
Ich gehe davon aus, dass bis morgen alle Spiele zu Geisterspielen erklärt werden.

Das denke ich ebenfalls

1 Like

Es wird ein seltsamer Spieltag werden.

Immerhin: Der Rasenfunk ist zum ersten Mal in seiner Geschichte für ein Spiel akkreditiert. Ich werde bei Union - Bayern sein, auch wenn es Geisterspiel wird.

1 Like

Wird bestimmt trotzdem gut :wink:

Keine Veranstaltungen in Bayern jenseits der 1000 Besucher. (shit, ich hoffe Kummer spielt am Dienstag in einer kleineren Halle…)

Für den Fußball hart, aber vermutlich in letzter Konsequenz verkraftbar. Aber Eishockey (Playoffs) und andere Sportarten wird das vor richtige Probleme stellen. Und Musiker/Künstler auch. Krass.

Und das nächste Bundesland zieht nach. Mäurer würde sogar eine Absage vorziehen. Er hat wohl auch schon entsprechend an die DFL appelliert dies ganzheitlich für die Liga zu tun.

Sollte das Spiel tatsächlich abgesagt werden, dann wird es selbst ohne weitere Absagen etc. „komisch“, da B04 in Bezug auf ein Nachholspiel die selbe Situation darstellt wie die Eintracht; ebenfalls noch in Pokal und EL vertreten…

In Berlin ist (mal wieder :wink: ) alles anders…

https://www.kicker.de/771872/artikel/herr_spahn_kann_uns_nicht_empfehlen_unseren_betrieb_einzustellen

Ok das könnte dann heißen dass vielleicht die Meisterschaft doch nochmal spannend wird mit den Bayern ohne Heimvorteil. Aber nur vielleicht :man_shrugging:t3:

Ich bin zumindest froh, dass das Sachsen Derbie am Wochenende noch mit Zuschauern war

Ich würde davon ausgehen, dass bis zum WE alle Bundesländer bei den Verboten nachziehen.

Und Frankfurt schafft ohne Publikum, dann doch noch den Abstieg? ^^

bin gespannt ob sich trotzdem verwirrte Fans aufmachen … könnte mir vorstellen das ein teil der „aktiven Fanszene“ sich auf den weg machen um Ihren Klub im Stadion Umfeld zu unterstützen… unterstützen werden sie sagen aber eigentlich wäre es nur ein gutes Beispiel dafür, das es einigen Fangruppen nicht in erster Linie um Fußball geht sondern um eher um ein Wochenendritual.