Werder Bremen (f)

Was ihr zu den Frauen von Werder Bremen besprechen wollt, hat hier seinen Platz.

1 „Gefällt mir“

Das war eine wirklich spannende Saison, sowohl als Fan als auch als Podcaster!

Die Besucher*innenzahl auf Platz 11 hat sich mehr als vervierfacht, es gab Highlightspiele im Weserstadion und auf Platz 11, zu denen Ultras mobilisiert haben, und nach nur 4 Punkten bis zum Winter, wurde es zur besten Saison der Vereinsgeschichte. Es ist natürlich immer noch weiter Luft nach oben und bis Werder sich in der Liga etabliert hat und nicht jede Saison gegen den Abstieg spielt, wird es wohl noch dauern. Aber wie man die eigene Torausbeute fast verdoppeln konnte und gleichzeitig die defensive Stabilität weiter verbessert hat, finde ich schon beeindruckend.

Neben dem Platz fand ich es auch schön, wie gut unsere Kommunikation als Weserfunk mit dem Verein war. Wir haben in dieser Saison viele Stimmen von Spielerinnen im Podcast gehabt:

  • direkte Interviews (Matheis, Sehan und Borbe)
  • Sprachnachrichten von Spielerinnen, wo der Pressesprecher unsere Fragen gestellt hat (Walkling und Dieckmann)
  • O-Töne von Pressekonferenzen, die uns zur Verfügung gestellt wurden (Lührßen, Hausicke, Horsch und Ulbrich)

Auffällig ist für mich, dass die Hörer*innenzahlen bei Folgen zu den Frauen zwar niedriger sind, es aber mehr persönliches Feedback gibt.

3 „Gefällt mir“

Kurzes Update zu den Werder-Frauen: Wir (das waren aus unserem Team André und ich) haben gestern mit Joey und @Nina ausführlich über die abgelaufene Saison gesprochen.

3 „Gefällt mir“

Ich mach mal weiter mit meinem Selbstgespräch hier :smile:

Angesichts der Abgänge von Borbe und Pauels war die Torhüterinnen-Position sicherlich die, wo Werder am meisten Zugänge brauchte. Nachdem vor kurzem schon die Nummer 2 der Schweiz verpflichtet wurde (und alterstechnisch die kommende Nummer 1), hat der Verein heute die Verpflichtung der kolumbianischen Nummer 1 bekannt gegeben. Damit hat man nun eine sehr passende Altersstruktur im Kader mit Hannah Etzold (18), Livia Peng (21) und Catalina Pérez (28). Außerdem haben alle den Anspruch, sich für das (U-)Nationalteam zu empfehlen.

Des Weiteren ist mit Juliane Wirtz (Leverkusen) ein großer Name für die Defensive gekommen und Sophie Weidauer (Potsdam), Lisa Josten (Meppen) und Amira Dahl (HSV) verstärken die ausbaufähige Offensive.

Damit sollte der Kader jetzt erstmal stehen und es ist noch ein guter Monat Zeit für die Vorbereitung auf das erste Pflichtspiel.

6 „Gefällt mir“

Ich bin positiv überrascht, was Werder da im Moment auf dem Transfermarkt macht. Freue mich jetzt total auf die neue Saison!

1 „Gefällt mir“

Weißt Du, wer für die Transfers bei den Werder-Frauen zuständig ist?

1 „Gefällt mir“

Also so wie ich das verstehe, liegt die Hauptverantwortung bei Birte Brüggemann. Aber seit dem Herbst ist die Frauensparte ja bei Frank Baumann angesiedelt. Denke, da wird man an vielen Stellen auch Erfahrungen aus der Männersparte jetzt mit einbeziehen, sei es beim Netzwerk, bei Verhandlungen, etc. Wäre bestimmt spannend, da mal in einer Mixed Zone für den Weserfunk nachzufragen.

1 „Gefällt mir“

Am Samstag, 14. Oktober 2023, ziehen die Werderfrauen zum Spiel gegen den 1. FC Köln ins Weserstadion um.

So schön ich das einerseits finde, so sehr bin ich andererseits inzwischen davon genervt, dass es (nicht nur bei Bremen) öfter so wirkt, als wenn da ein grell leuchtendes Ausnahme-Event veranstaltet wird, das elegant überstrahlt, wie viel grundlegende Baustellen in Sachen Trainingsbedingungen und Professionalisierung es eigentlich grad zu beseitigen und zu finanzieren gäbe.

2 „Gefällt mir“

Hmmm, ich nehme es eher als etwas wahr, das Hand in Hand geht. Klar, die Professionalisierung muss kommen, aber wenn man mal auf die Aussagen der Spielerinnen achtet, waren die mega happy, im Stadion zu spielen und die Wertschätzung auf der größeren Bühne zu kommen. Ich habe nicht den Eindruck, dass man es dadurch in anderen Bereichen schleifen lässt.

Natürlich war das Spiel im Stadion gegen Freiburg eine tolle Sache, und ich gönne es den Werderfrauen, und ich glaube denen auch sofort, dass die sich darüber gefreut haben, absolut.

Aber fehlendes Leistungszentrum hin oder her: Was hat sich denn bei Werder in der abgelaufenen Saison an Bedingungen und Professionalisierung geändert und verbessert? Ist die Umkleide endlich mal groß genug für alle Spielerinnen? Gibt’s endlich mal Duschen vor Ort? Wie ist es mit dem Gehalt für Spielerinnen? Gibt’s genug hauptamtliches Personal?

Ich gesteh auch zu, dass mir bestimmt Artikel oder Podcasts etc über Werder entgangen sind, falls meine Wahrnehmung sich da überholt haben sollte, lass ich mich gern überzeugen.

1 „Gefällt mir“

Ja, also Werder hat bei den Bedingungen auf jeden Fall noch Nachholbedarf, das sehe ich auch so! Bei den aktiven Spielerinnen nehme ich da trotzdem große Dankbarkeit wahr für das, was sich so tut. Kritik höre ich da eher von Ehemaligen, die anmahnen, dass die Entwicklung in Richtung Equal Play doch bitte schneller gehen dürfte. Bei uns im Weserfunk habe ich Saskia Matheis nach den Unterschieden zwischen der Eintracht und Werder gefragt: Mixed Zone mit Saskia Matheis und Vera Klingebiel – Weserfunk
Da hat sie angekündigt, dass die Kabinensituation jetzt auch angegangen wird vom Verein.

Dazu kann man vielleicht noch ergänzen, dass die Verzögerungen ja vor allem dem Wunsch geschuldet sind, alles in Stadionnähe zu haben. Werder hatte in der vergangenen Saison mehrere Termine mit den Anwohner am Osterdeich um über den Bau des NLZ, Umbau/Sanierung Platz 11, sowie einem kleinen Stadion für die Frauen in der Pauliner Marsch zu sprechen. Man ist sich bei den Gesprächen aber offenbar nicht einig geworden. Zumindest wurde gestern beim Tag der Fans verkündet, dass das NLZ, das Frauenstadion etc. nicht in der Pauliner Marsch und somit nicht in Stadionnähe gebaut wird. Man wird jetzt sowohl mit Stadt/Land Bremen über mögliche Grundstücke sprechen, hat aber wohl auch nicht ausgeschlossen sich in Niedersachsen umzusehen. Zudem sollen rund um Platz 11 aber die dringend notwendige Verbesserungen/Renovierungen/Sanierungen vorgenommen werden.

1 „Gefällt mir“

Moin, mal wieder ein kleines Update vom Weserfunk. Ich habe eine Folge mit Lisa Josten aufgenommen, in der ich mit ihr unter anderem über die bisherige Saison, ihre Rolle im Team und die Vorfreude auf das Spiel im Stadion spreche.

1 „Gefällt mir“

Im Weserfunk war zu vernehmen, dass das Pokalspiel Wolfsburg vs. Werder am Freitag auf Wolfsburgs YouTube-Kanal zu sehen sein wird.

3 „Gefällt mir“

Here we go again: Kirsten und ich haben eine neue Mixed Zone aufgenommen, und zwar ein Interview mit Vize-Kapitänin und Abwehrchefin Michelle Ulbrich.