WM-Geplauder 2018


#1

Ich mache das hier mal als zentralen Ort für alles rund um die WM auf. Zu den Schlusskonferenzen mache ich dann vermutlich eigene Threads in der Sendungsvorbereitung auf. Das probiere ich dann einfach aus so wie es gut passt.


WM-Vorschau - Schlusskonferenz 180
#2

Wird es denn ein Rasenfunk-Tippspiel geben? Und ab wann? Man muss sich wohl frühzeitig anmelden, oder? Auch wenn ich eher der Bundesliga-Fan bin, komme ich an der WM nicht vorbei und würde gern mit euch tippen…


#3

Ich richte eines ein, aber keine Ahnung wann


#4

Ich hab grad nebenbei die PK mit Löw gehört. Auf die Stürmer angesprochen spricht er immer von Petersen, Gomez, Werner und Wagner … mehrfach. Sandro Wagner war wohl ganz dicht dran. Ich glaube, mit seinen Sprüchen hat er viel kaputt gemacht


#5

Die Entscheidung von Wagner hat mich auch sehr verwundert. Ich kann mir das nur so erklären, dass er dieses Turnier als einmalige Chance wahrgenommen hat, weil er keine Chance für die Teilnahme an ein anderes Turnier sieht.

Wie seht ihr sonst den Kader?
Mich hat auch die Nicht Nominierung von Wagner verwundert, weil Gomez für mich auch eher ein Konterstürmer ist und kein Stürmer des Typ „Brechstange“ ist. Diese Rolle hätte aus meiner Sicht eher Wagner einnehmen können. Dazu fand ich Gomez in München ein schlechten Jocker, wobei er genau diese Rolle einnehmen wird, weil ich in Werner schon die erste Wahl sehe.

Ich bin aber grundsätzlich ganz bei Löw, dass die Mentalität bei den Spielern der zweite Reihe eine ebenso wichtige Rolle spielt und Gomez hat sich als Typ echt gemacht.

Die weitere spannende Frage für mich war, wer den Platz für Stindl übernehmen wird, der ohne Verletzung für mich safe im Kader gewesen wäre.

Die Wahl von Petersen überrascht mich wohl, aber ich finde sie gut. Ich kann mir auch vorstellen, dass er tatsächlich in den endgültigen Kader kommt.

Erstmal muss ich zugeben, dass die Spieler, welche zu den olympischen Spiele gefahren sind, ein Stein bei mir im Brett haben. Er scheint bzgl. der Mentalität auch ein richtig guter Typ zu sein. Er hat diese Jocker Qualitäten und er kann in einem System mit zwei zentralen Stürmer spielen, falls wir taktisch flexibler sein wollen.

Die ersten Alternativen wären für mich hier Volland und Havertz gewesen. Vielleicht könnte ein Leverkusen Fan/Beobachter mehr dazu schreiben.

Das offensive Mittelfeld finde ich dann wenig überraschend, auch wenn ich wirklich kein Fan von Draxler bin. Nach der Verletzung von Gnabry sehe ich aber da auch nicht wirklich die Alternative. Finde es auch vollkommen ok, dass Götze und Schürrle nicht nominiert wurden.

Im defensiven Mittelfeld gibt es aber dann den Spieler, der mir schon Bauchschmerzen bereitet. Sebastian Rudy.

Ich habe schon damit gerechnet, dass er die Planstellen „Back up für RV/DM“ übernimmt, weil Löw anscheinend ihn mag und ihn vertraut. Ich kann aber beim besten Willen nicht ein leistungstechnisches Argument finden, welches für ihn und gegen Lars Bender spricht. Lars Bender hat die RV Position in letzter Zeit häufiger gespielt. Ich finde ihn fußballerisch auch besser und charakterlich gibt es doch bei L. Bender auch keine Zweifel. Er war ja nicht grundlos ein Kandidat für die Elf der Saison im Rasenfunk.
Es war mir klar, dass die Chancen für L. Bender echt gering waren, aber ich hätte es mir einfach gewünscht. Naja, kann man nichts machen.

Die Einschätzung der Abwehr finde ich dann schwierig. Bzgl. Mentalität finde ich Sven Bender auch wieder klasse, aber ich kann mit Ginter, Süle, Tah und Rüdiger leben.
Plattenhardt haut mich nun auch nicht wirklich um, weil er nur eine Position spielen kann. Er gehört für mich eindeutig zu den Spielern, die im besten Fall Weltmeister ohne einen Einsatz werden
Da wir aber keine andere Option für die Rolle des Back up von Hector haben, vermute ich schon, dass er es in den Kader schafft.
Man kann wohl nun über Max diskutieren, aber da würde ich Plattenhardt den Bonus des Confed cup geben.

Bei der Nominierung des Kaders fand ich es überraschend, dass kein junger Spieler für den vorläufigen Kader nominiert wurde, damit sie schon einmal ein bisschen von der Luft schnuppern können. Kai Havertz war da für mich ein Kandidat.

Was glaubt ihr, wer muss noch nach Hause fahren?

Mein Tipp sind Trapp, Ginter, Süle und dann doch Petersen. Ich vermute einfach, dass Gomez mitkommt und die dritte Alternative für das Zentrum Müller sein wird.


#6

Insgesamt bin ich mit der Kaderzusammenstellung zufrieden. Die Diskussion um Stürmer Nr. 3 finde ich ein bisschen überflüssig. Am Ende kommen vermutlich nur 2 mit, und da geh ich Stark von Gomez und Werner aus.
Rudy hätte ich wohl auch nicht mitgenommen, da war weder die Saison gut, noch hat er einen AllStar Bonus. Aber auch hier rechne ich nicht mit einem Verbleib in der Nationalmannschaft.
Innenverteidiger Nr. 3 und 4 zu bestimmen finde ich relativ schwierig, da wundert es mich auch, dass Mustafi nicht dabei ist (hab die PL allerdings auch nicht wirklich verfolgt).
Ginter hat zum Teil auch auf der RV gespielt. Süle ist mit Hummels und Boateng gut eingespielt, Vermute fast, dass es für Tah nicht reicht, weil er am wenigsten NM Praxis hat, und die letzten Internationalen Speilen auch etwas her sind.

Hab mir die Tage die Frage getellt, was man von den Südamerikanischen Teams wohl erwarten kann. Argentienen hatte nicht die beste Qualifikation, dazu auch das höchste Durchschnittsalter bei der WM
Brasilien ist gut durch die Quali gekommen, aber zumindest bei Weltmeisterschaften konnten die mich selten überzeugen.
Uruguay und Kolumbien kann ich überhaupt nicht einschätzen.
Falls jemand im Bereich Südamerika ein paar Spiele verfolgt hat, würde ich ich über Eindrücke freuen.


#7

Als RV back up habe ich mich für Rudy und gegen Ginter entschieden. Ich denke hier werden aber die Testspiele schon einen ersten Indiz geben.
In der IV war dann Günter mein erster Streichkandidat und Süle vs. Tah und Rüdiger war dann auch knapp.

Ich mag Tah einfach. Hat eine sehr positive Entwicklung genommen und Rüdiger bringt viel Erfahrung aus einer 3-er Kette mit, die wir in der Vergangenheit auch schon einmal gespielt haben. Am Ende haben jedoch alle die nötige Qualität für eine Nominierung.

Mustafi habe ich ein paar mal gesehen und ich würde ihn nicht besser als die mitgenommenen Spieler einschätzen. Und dann braucht man aus meiner Sicht einfach keinen sechsten IV in dem vorläufigen Kader. (Fand Ginter schon überraschend)


#8

Bis auf Petersen gab es eigentlich keine Überraschung beim Kader. Gerade weil Petersen auch schon fast 30 ist hat es mich gewundert. Da wäre ein jüngerer Kandidat aus dem Nachwuchs vielleicht sinnvoller gewesen. Aber da haben wir wohl niemanden, der in absehbarer Zeit zum Kader stoßen kann.

Plattenhardt finde ich ok. Hector ist mMn nicht so entscheidend für das deutsche Spiel. Da kann man die Position doch ganz gut 1 zu 1 ersetzen. Schlimmer wäre ein Ausfall von Kimmich. Da finde ich ein Backup eigentlich nicht besonders sinnvoll. Da muss man eh die ganze Mannschaft etwas umstellen (z.B. 3er Kette und dann bspw. Brandt auf RA?). Das ist wahrscheinlich der einzige Spieler neben Kroos, der sich nicht verletzen darf.
In der IV hat man mit Rüdiger (Erfahrung in 3 europäischen Top Ligen) und Süle ganz guten Ersatz. Und auch alle anderen Positionen sind zumindest so gut besetzt, dass man mal eine Sperre für 1 Spiel kompensieren kann.

Meine Streichkandidaten wären folgende:
Trapp (oder Neuer falls nicht fit)
Tah, weil er gegenüber Süle und Ginter etwas hintendran ist
Brandt, weil ich Reus und Sane deutlich stärker sehe
Petersen oder Süle: je nachdem wo man etwas breiter aufgestellt sein möchte

Was haltet ihr eigentlich vom deutschen Quartier? Löw hätte wohl lieber Sotschi genommen. Und spätestens seit Olympia ist das Vertrauen gegenüber dem Gastgeber ja fast komplett weg. Warum quartiert man sich dann ausgerechnet bei CSKA Moskau ein? Ich will jetzt keine Verschwörungstheorie aufmachen aber das ist nunmal der Klub der Roten Armee ähnlich wie Dynamo in der DDR ja die Sportabteilung der Polizei war.


#9

Also ich gehöre stets zu den Leuten, die die Spieler mögen die sonst keiner mag. Ich kann Wagner und seine Frustration sehr gut verstehen. Noch eine Chance auf eine WM bekommt er nicht und da er ein Mann ist der seinen Stolz hat, leuchtet es mir zumindest ein warum sich so ggü. Jogi und seinem ausgedrückt hat wie er es nun einmal getan hat.

Sportlich hätte ich Wagner auf jeden Fall besser gefunden als Gomez, bei Petersen bin ich sehr froh für ihn, dass er den Sprung nochmal auf den letzten Drücker geschafft hat. Da ich selber ein Stürmer im Amateur Bereich war sehne ich mich sehr nach so Spielssystemen wie sie jetzt wieder in Stuttgart aufgefahren werden mit zwei klassischen Stürmern und von daher, würde ich es auch nicht so abwegig finden am Ende alle 3 Stürmer mitzunehmen, aber wie wir Jogi kennen wird denke ich auch Petersen am Ende wenn er jetzt nicht ne übermäßigbrutale Leistung abruft aus dem Kader gestrichen.

Im Gegensatz zum ein oder anderen hier finde ich Plattenhardt auf links gar nicht so übel. Klar er spielt jetzt nicht bei Bayern, City, PSG oder so, aber die 5-6 Spiele die ich von der Hertha in dieser Saison gesehen habe, haben ich schon von Plattenhardt überzeugt. Ich glaube manch einer unterschätzt so ein bisschen die Leistungen, die er abrufen kann.

Bei Max kann ich schon verstehen wenn man ihn zuhause lässt. Kein Länderspiel bisher gehabt und auch “nur” eine Saison über gute Leistungen gezeigt. Da würde ich tatsächlich dass bisschen Erfahrung was Plattenhardt hat den Leistungen von Max vorziehen.

Zu der IV Position kann ich mich nur in sofern begrenzt äußern, als dass ich nicht genau sagen was mir da jetzt lieber wäre. Ein Süle der Brecher und Sprinter in einem ist oder aber ein Rüdiger der nun schon so einige gute Ligen und Vereine gesehen hat. Tah hat nur Außenseiterchancen. Tendenz Süle, da er auch bei Bayern spielt und von daher keine Anlaufszeit im Zsmspiel brauchen dürfte.


#10

Ich folge der Nationalmannschaft immer nur mit einem Auge, aber ich finde es doch unglaublich, dass Löw Neuer berufen hat, der seit Monaten kein Pflichtspiel mehr bestritten hat.
Ich frage mich wirklich, was das soll.
Und was diese Berufung bei ter Stegen auslöst.
Löw neigte für mich schon in der Vergangenheit zu sehr dazu, Altbekannte mitzunehmen (und andere nicht zu berufen). Okay, bei Podolski konnte man noch sagen, er sei für die Stimmung im Team wichtig.
Es wundert mich fast schon, dass er Götze nicht eingeladen hat.
Ich halte Löw für einen guten Trainer, diese Marotte an ihm kann ich jedoch nicht nachvollziehen.
Ansonsten wünsche ich Reus endlich mal eine WM, die er mitspielen und erfolgreich gestalten kann!


#11

Also Südamerika habe ich ein bisschen verfolgt wenn auch nicht total intensiv.

Brasilien ist in guter Form und auf nahezu jeder Position doppelt, gelegentlich sogar dreifach gut besetzt. Zwar waren die letzten WM Jahre nicht die allerbesten, dennoch glaub ich dass gerade Brasilien im diesen Jahr wieder für sehr viel Wirbel sorgen könnte. Einzige Sorge würde mir als Brasilianer nur das defensive Mittelfeld bereiten. Ein Ausfall von Casemiro oder Paulinho könnte man auch einfach anhand der mitgenommenen Spieler kaum kompensieren. Ein bisschen überraschend finde ich die Nominierung von Fred und Taison von Donezk, da es doch recht selten vorkommt, dass Brasilien Leute außerhalb der Top Ligen und der Heimischen Serie A berücksichtigt. Vllt habe ich dafür aber auch einfach ein Auge zu wenig drauf. Sollte also wie gesagt dass Mittelfeld halten ist wohl das Finale das ausgesprochene Ziel der Selecao.

Argentinien hat wie du schon selber sagtest eine sehr schwache Quali gespielt und wäre am Ende ohne einen großartigen Lionel Messi fast unter die Räder gekommen. Es ist eigentlich mehr oder weniger die Bekannte Leier. Alles gute Einzelspieler aber zusammen bekommen sie auf dem großen Pakett wenig hin. Das Problem ist auch, dass man einfach nicht genau weiß warum das so zusammen nicht funktioniert. Ich vermute ja das ihnen hinten so ein bisschen eine zentrale Achse fehlt, die permanent zusammenspielt (Dt: Boateng Hummels Kimmich Br: Marquinhos, Thiago Silva Ur: Giminez, Godin) aber so ne wirkliche Lösung habe ich da auch nicht. Alles über ein Viertelfinale würde mich also bei der aktuellen Form sehr wundern. Könnten sogar wegen den Kroaten und Isländer in der Gruppe einer der großen Überraschungsknockouts in der Vorrunde werden.

Uruguay wiederum finde ich funktioniert überraschend gut dafür, dass sie im Mittelfeld eigentlich keine großen Stars haben. Auch durch die Vorrunde sind sie ja wiederum sehr souverän durchgekommen. Bei ihnen funktionieren die Mechanismen recht gut die den Argentiniern fehlen. Habe sie deshalb auch je nach Gruppenergebnisse für ein Viertelfinale eingetragen. Dort dürfte dann aber spätestens bei den großen Teams wie Spanien, Brasilien, Frankreich oder auch Deutschland wohl Schluss sein.

Über Kolumbien und Peru kann ich dir leider hingegen nichts sagen, da die nun wirklich unter meinem Radar hinweglaufen. Ein Mensch alleine kann eben auch nicht auf alles achten. Hoffe ich konnte dir so ein bisschen weiterhelfen.


#12

Im Bezug auf diese Marotte hast du Recht. Jogi hängt schon sehr, manchmal auch zu sehr an altverdienten Spielern (neues Bsp Gomez). Doch im Bezug auf Neuer sehe ich das ein bisschen anders Boateng hat jetzt auch n Interview gegeben, dass die Causa so ein bisschen auflösen dürfte.

Ich denke er kommt halt als dritter Torwart mit und wir sehen dann wie schnell er wieder auf die Fuße kommt, denn du hast ja mit Reus das perfekte Beispiel geliefert oder? Der Typ hat sich auch andauernd verletzt und kommt dann zurück und spielt als sei nichts gewesen und wenn wir von einem Neuer in Topform reden gibt es auf der Welt im Moment keinen Besseren. Sollte jedoch Neuer sich nicht als Reus 2.0 erweisen, dann denke ich ist Ter Stegen übers gesamte Turnier festgesetzt. Fand eher die Trappsche Nominierung sonderbar, da der wiederrum ja kaum ein Spiel bestritten hat obwohl er fit ist. Der Junge sollte sich wenn Tuchel im auch noch Buffon jetzt vorsetzt schnellstens einen neuen Verein suchen. Weil so wird er bei PSG ja nicht mehr glücklich


#13

Kleine Erzängzung was Fred angeht:
Auf den sind ja so wies aussieht die beiden Manchester Clubs ganz scharf, von daher wird er schon entsprechend Leistung gebracht haben, auch wenn von uns keiner Donezk auf dem Schirm haben dürfte.

Ist nicht sogar Renato Augusto bei Brasilien immer dabei, der seit Jahren in China spielt?


#14

Die causa Neuer ist mir recht schnuppe, weil ich mich an keine WM erinnern kann, bei der ein Team drei Torhüter eingesetzt hat. Wir haben mit ter Stegen eine gute Alternative, die safe ist. Warum also nicht das Risiko mit Neuer eingehen? Wenn er ein Reus ist, dann ist er der beste Torwart in jeder Hinsicht. Wenn er es nicht ist, dann haben wir mit ter Stegen einen sicheren Torwart.

Zu dem Kritikpunkt bzgl der Nominierung der vertrauten Spieler:
Ich glaube der große Pluspunkt von Löw und dem gesamten Team ist, dass Sie verstanden haben, wie groß der Einfluss von Faktoren neben dem Platz auf den gewünschten Erfolg ist. Fängt es mit dem Reisen an oder sei es das Camp in Brasilien gewesen. Oder sei es eben die Teamchemie.

Wenn man die erfolgreichen Mannschaften in den vorherigen Weltmeisterschaften analysiert, wird es wahrscheinlich in jedem Team x Spieler gegeben haben, die keinen oder relativ geringen spielerischen Einfluss auf den Erfolg der Mannschaft hatte.

Nehmen wir mal uns als Beispiel bei der WM 2014:

Spieler mit 0 Spielen: Weidenfeller, Zieler, Durm, Ginter, Großkreutz,
1 Spiel: Draxler (14 Minuten)
2 Spiele: Podolski (54 Minuten)
[3 Spiele: Kramer (42 Minuten), Mustafi (131 Minuten)]

Auch im Kader, der nach Russland fährt, werden wahrscheinlich (und hoffentlich) wieder die 4 bis 5 Feldspieler geben, die nicht oder nur sehr wenig spielen werden und folglich nur sehr wenig direkten Einfluss auf den Ereignissen auf dem Platz haben. Ihre Talent wird deswegen natürlich nicht irrelevant, aber bei diesen Kaderplätze müssen eben auch andere Aspekte berücksichtigt werden.

Um so größer wird denn ihr Einfluss auf das Training und die Teamchemie im allgemeinen haben und ich kann verstehen, dass Löw dann diese Kaderplätze gerne mit Spielern besetzt, die er kennt und bei denen er sicher ist, dass Sie ihre Rolle akzeptieren und Sie mit ihrer Mentalität zu der Mannschaft passen.

Bei Rudy hätte ich wohl als Außenstehender auch anders entschieden, weil ich L. Bender eben sehr schätze, aber grundsätzlich kann ich diese Vorgehensweise nachvollziehen.


#15

Ja genau der der auch vor jahren mal bei b04 gespielt hat. Keine Ahnung was der noch taugt aber ich glaube nicht dass man den nur aus jux und tolerei mitnimmt, auch wenn ich bei der Personalie sehr skeptisch bin


#16

Teamchemie ist in dieser Hinsicht durchaus ein Argument. Zeitgleich könnt ich auch mit der Begründung ein stand up comedian einpacken weil er gut für die Stimmung ist.

Ich gehe davon dass grundsätzlich bei den Personalien über die wir hier reden es für jeden eine ehre ist für die deutsche Nationalmannschaft, den angehenden Titelverteidiger, nominiert zu sein und dass sich eben jeder der genannten Charaktere mit jeder der im zugewiesenen Rolle einverstanden erklärt und sich auch dementsprechend mannschaftsdienlich verhält.

Von daher wäre es mir immer noch lieber nach leistungen als nach persönlichen belieben eines Nationalmannschaft zusammenzustellen.


#17

Der erste Teil ist mir zu polemisch. Wir reden hier über Mario Gomez, wo nun auch leistungstechnisch der Unterschied zu den Alternativen(Wagner) nicht besonders groß ist(, falls es überhaupt einen gibt.)

Der zweite Teil ist argumentativ schwach, weil deine Prämisse eben schon enthält, dass es gut geht, aber so einfach ist es eben nicht. Ich glaube es ist um einiges schwieriger diese besondere Mentalität zu schaffen, die man für den Erfolg braucht. Französische Nationalmannschaften könnte man da als Beispiel nennen.

Ich sage nicht, dass dein Ansatz nicht funktionieren kann, aber ich halte den Ansatz für Löw für sicherer. Und warum ein Risiko bei Spielern eingehen, die wahrscheinlich keine 100 Minuten spielen?


#18

Meiner Meinung nach würde sich Löw keinen Gefallen tun wenn er Neuer als Ersatz mitnehmen würde. Dies hat weniger damit zu tun dass Neuer seine Rolle nicht aktzeptieren würde (ich schätze ihn so ein, dass er es könnte) sondern mit dem Druck außerhalb der dadurch entsteht sowohl von journalistischer, als auch von Sponsorenseite (wurde neulich bei drei90 mal behandelt bezüglich Druck von Adidas). Neuer ist immer noch eines DER Gesichter der Nationalelf und deswegen wird seine Person immer wieder in den Fokus rücken. Eigentlich kann Löw sich hier nicht richtig entscheiden, weil egal wofür er sich jetzt entscheidet immer Argumente gegen die finale Entscheidung finden lassen, außer der Stammtorhüter spielt eine anstandslose WM. Lasst mal ter Stegen im ersten Spiel einen Fehler machen, da fängt sofort das Gemaule an dass Neuer doch ins Tor sollte bzw. warum man ihn nicht mitgenommen hat, man kenne doch ter Stegens Schludrigkeiten oder sonst was. Dies wird wahrscheinlich ähnlich ablaufen wie die Causa Lahm im Mittelfeld vor 4 Jahren. Die sauberste Entscheidung wäre sogar die von Löw erwähnte, entweder fährt Neuer mit und ist Stamm, oder er fährt erst gar nicht mit. Aus meiner Sicht wäre dies auch nicht das schlechteste, könnte sich Neuer nochmal in aller Ruhe auf die neue Saison vorbereiten, fit werden. Wir reden hier auch von einem Spieler der gerade die ganze Saison ausgefallen ist.

Eigentlich kann man den Kader gar nicht kritisieren, jede Nominierung macht Sinn, auf die Spieler die man gerne “Maskottchen” nennt wurde anscheinend weitestgehend verzichtet. Dabei muss man auch noch erwähnen dass man auf den ein oder anderen Spieler wie Can wegen einer Verletzung verzichten muss. Am Ende wird es, wie es @Cyrill richtig erwähnt hat, Löw so oder so auf eine Stammelf plus 4-5 Spieler für Auswechslungen und Rotation fokussieren, der Rest ist dafür da falls es doch mal hapert oder Ausfälle anstehen. Dann hat aber auch Löw die Konsequenz diesen Spieler zu bringen, selbst wenn er Kramer heißt und das Finale gegen Argentinien gespielt werden muss. Experimente auf Pftlichspielebene scheint Löw seit dem EM Halbfinale 2012 zu meiden wie der Teufel das Weihwasser, was ja auch gut ist.


#19

Ich hab ja den Eindurck und deswegen denke ich schon dass viele von Löws Entscheidungen sinnvoll waren, dass die deutsche Mannschaft als Wettbewerbsvorteil in dem Turnier vor allem Erfahrung und Eingespieltheit haben wird! Da ich kein Fan des Teams bin muss ich ganz Schadenvorfreudig aber sagen, dass es schon ganz witztig wäre wenn sich der Torabschluss als großes Problem abzeichnen würde und Wagner sich dann in den Medien als der Betrogene und “die Lösung für Deutschland” inszenieren könnte. Das hätte zumindest Unterhaltungwert.


#20

Unterhaltungswert auf jeden Fall alle Mal. Das würde tatsächlich auch wunderbar passen.

Sandro Wagner im Bild Interview: “Ich wusste schon, dass es so kommen musste!”

hahaha die Vorstellung alleine lässt mich wieder an meine Hamburger denken wo jetzt ich glaube ein Verteidiger aus Ungarn war es, sich als neuer Spieler selbst angeboten hat. :joy: